Favela

Favela in Nova Friburgo

Favela in Salvador da Bahia

Favela in Rio
Bild: Cramunhao (talk) 16:15, 26 January 2014 (UTC)

Slumähnliche Zustände in Salvadors historischem Zentrum 1988
Bild: Cramunhao (talk) 16:15, 26 January 2014 (UTC)

Mit Favela (aus dem Portugiesischen entlehnt für „Armenviertel“ oder „Elendsviertel“) werden die besonders in Randlagen der großen Städte Brasiliens liegenden, informellen Siedlungen oder auch Marginalsiedlungen bezeichnet, bei denen ein großer Teil der Bewohner über einen nur geringen Grundbesitz verfügt.

mehr zu "Favela" in der Wikipedia: Favela

Geboren & Gestorben

thumbnail
Geboren: MC Créu wird in Rio de Janeiro geboren. MC Créu, eigentlich Sérgio Costa, ist ein brasilianischer Produzent und DJ der Musikrichtung Baile Funk in Rio de Janeiro. Sérgio Costa trat zuvor als Dj Serginho da Costa Ende der 1990er Jahre als DJ in Erscheinung. Als MC Créu wurde er 1998 durch seinen Hit "Dança do Créu", den er zusammen mit der Sängerin und Funk-Künstlerin Andressa Soares “Mulher Melancia” aufführte, zunächst nur in der Baile Funk-Szene der Favelas in Rio de Janeiro, später in ganz Brasilien und Lateinamerika bekannt. Der Erfolg des Titels war so groß, dass innerhalb kurzer Zeit auf You Tube 1.300 neue Videoversionen über diesen Tanz entstanden. Der Originalvideoclip wurde über 1,4 Millionen mal angeklickt. Obwohl dieser Hit bislang der einzige Erfolg von MC Créu als “One Hit Wunder” war, hatte er zahlreiche Auftritte in TV-Programmen wie Casseta e Planeta, Silvio Santos und in der Show von Roberto Carlos.
thumbnail
Geboren: Antônio Francisco Bonfim Lopes wird in Rio de Janeiro geboren. Antônio Francisco Bonfim Lopes, bekannt als Nem ist ein brasilianischer Drogenhändler. Er ist einer der Hauptverantwortlichen für den Drogenhandel in der FavelaRocinha. Nem war lange Zeit Chef der Verbrecherorganisation Amigos dos Amigos (dt. Freunde von Freunden), die wiederum den Drogenverkehr und das gesellschaftliche Geschehen in weiteren Favelas bestimmt. Lange Zeit galt Nem als der meistgesuchte Verbrecher Brasiliens.

1939

thumbnail
Geboren: Ivaldo Bertazzo wird in São Paulo, Brasilien geboren. Ivaldo Bertazzo ist ein brasilianischer Choreograph, Tänzer und Erzieher, dessen Choreographien jungen Leuten aus den Favelas eine Perspektive geben. Diese Initiative ist in dieser Form weltweit einmalig und stellt eine neue Form der ethischen Erziehung schwieriger Jugendlicher dar.

Arbeit, Werdegang, Werke & Leben

1977

thumbnail
Projekte und Funktionen: Aufbau des Sozialwerks in Rio de Janeiro
Dabei richtete er Sozialzentren in den Favelas Vila Ideal und Prainha ein und organisierte eine regelmäßige gesundheitliche Fürsorge für die Bewohner der Armenviertel. Maßgeblich unterstützt wurde er von Beginn an durch die gemeinnützige Georg Ludwig Rexroth-Stiftung aus Lohr am Main, die in den vergangenen 30 Jahren mit über zwei Millionen Euro für die wesentliche Grundlage der Arbeit des Franziskanerpaters in diesem Projekt sorgte. (Eckart Höfling)

Tagesgeschehen

thumbnail
Rio de Janeiro/Brasilien: Polizei und Militär besetzen vier Favelas, um sie sicherer für die Fußball-Weltmeisterschaft 2014 und die Olympischen Sommerspiele 2016 zu machen.

Rundfunk, Film & Fernsehen

2013

thumbnail
Radio-Feature: „Wer sich nicht bewegt, kann nichts bewegen.“ Kultur der Veränderung in der Favela Santa Marta. DLF (Peter B. Schumann)

2008

thumbnail
Serienstart - Deutschland: City of Men (Cidade dos Homens) ist eine brasilianische Fernsehserie über das Leben in einer Favela in Rio de Janeiro. Mit City of Men knüpft Regisseur Fernando Meirelles an seinen Film City of God an, mit dem er 2002 international bekannt wurde. Meirelles ist ebenso Produzent zusammen mit dem brasilianischen Fernsehsender Rede Globo. Ähnlich wie City of God ist City of Men mit überwiegend jugendlichen Laiendarstellern aus den Armenvierteln besetzt.

Genre: Drama

Besetzung: Douglas Silva, Darlan Cunha, Roberta Rodrigues, Camila Monteiro, Jonathan Haagensen, Creo Kelab
thumbnail
Serienstart: City of Men (Cidade dos Homens) ist eine brasilianische Fernsehserie über das Leben in einer Favela in Rio de Janeiro. Mit City of Men knüpft Regisseur Fernando Meirelles an seinen Film City of God an, mit dem er 2002 international bekannt wurde. Meirelles ist ebenso Produzent zusammen mit dem brasilianischen Fernsehsender Rede Globo. Ähnlich wie City of God ist City of Men mit überwiegend jugendlichen Laiendarstellern aus den Armenvierteln besetzt.

Genre: Drama

Besetzung: Douglas Silva, Darlan Cunha, Roberta Rodrigues, Camila Monteiro, Jonathan Haagensen, Creo Kelab

"Favela" in den Nachrichten