Feldchenbahnbrücke

Die Feldchenbahnbrücke unweit des Dortmunder Stadtteils Aplerbeck ist eine unter Denkmalschutz (Denkmalnummer A 0407) stehende in Ziegelstein ausgeführte Bogenbrücke. Sie stellt das letzte erhaltene Relikt der 1867 bis 1870 errichteten Anschlussbahn von der Zeche Vereinigte Schürbank & Charlottenburg zur Bahnstrecke Dortmund–Soest dar. Die bis zu ihrer Stilllegung rund 100 Meter westlich des Bahnhofes Aplerbeck in die Hauptstrecke einfädelnde, etwa 1600 Meter lange, einspurige Eisenbahntrasse bildete annähernd eine S-Form. Von der Zeche kommend, überbrückt die Feldchenbahnbrücke nach gut 700 Metern die an dieser Stelle noch sehr junge Emscher.

mehr zu "Feldchenbahnbrücke" in der Wikipedia: Feldchenbahnbrücke

Beschreibung

2011

thumbnail
Blick über die Emscher nach Aplerbeck

2011

thumbnail
Radweg

2011

thumbnail
Westseite von Süden

2011

thumbnail
Zufahrt von Westen

2009

thumbnail
Ostseite

"Feldchenbahnbrücke" in den Nachrichten