Feldhockey-Europameisterschaft der Herren 2011

Die Feldhockey-Europameisterschaft der Herren 2011 wurde vom 20. bis 28. August in Mönchengladbach gemeinsam mit der Europameisterschaft der Damen ausgetragen. Sie war die dreizehnte Auflage der Feldhockey-Europameisterschaft der Herren. Europameister wurde die Mannschaft der Bundesrepublik Deutschland, die die Mannschaft der Niederlande im Finale bezwang; den dritten Platz belegte England vor Belgien.

Gleichzeitig galt das Turnier als Qualifikationsmöglichkeit für die Olympischen Spiele 2012 in London. Es wurden drei Plätze vergeben und zwar an Deutschland, die Niederlande und an den EM-Vierten Belgien, da der EM-Dritte England als Olympiagastgeberland automatisch qualifiziert ist.

mehr zu "Feldhockey-Europameisterschaft der Herren 2011" in der Wikipedia: Feldhockey-Europameisterschaft der Herren 2011

Sport

2011

Feldhockey:
thumbnail
Feldhockey-Europameisterschaft der Herren 2011

Tagesgeschehen

thumbnail
Mönchengladbach/Deutschland: Mit einem 4:2-Finalsieg über die Niederlande gewinnt Deutschland die Feldhockey-Europameisterschaft der Herren, während bei den Damen die Niederlande erfolgreich sind.

"Feldhockey-Europameisterschaft der Herren 2011" in den Nachrichten