Felix Mendelssohn Bartholdy

Jakob Ludwig Felix Mendelssohn Bartholdy (* 3. Februar 1809 in Hamburg; † 4. November 1847 in Leipzig) war ein deutscher Komponist, Pianist und Organist. Er gilt als einer der bedeutendsten Musiker der Romantik und setzte als Dirigent neue Standards, die das Selbstverständnis des Dirigierens bis heute maßgeblich mitprägen.

Daneben setzte sich Mendelssohn Bartholdy für die Aufführung von Werken Händels und Johann Sebastian Bachs ein. Damit trug er wesentlich zu ihrer Wiederentdeckung und zur Herausbildung eines Verständnisses für die „klassische“ Epoche der deutschen Musik bei. Er gilt als Mitbegründer der historischen Musikpflege und gründete das erste Konservatorium in Deutschland.

mehr zu "Felix Mendelssohn Bartholdy" in der Wikipedia: Felix Mendelssohn Bartholdy

Geboren & Gestorben

thumbnail
Gestorben: Felix Mendelssohn Bartholdy stirbt in Leipzig. Jakob Ludwig Felix Mendelssohn Bartholdy war ein deutscher Komponist, Pianist und Organist. Er gilt als einer der bedeutendsten Musiker der Romantik, weltweit erster Dirigent in heutiger Funktion und Gestalt, Gründer der ersten Musikhochschule in Deutschland und „Apostel“ der Werke Händels und J. S. Bachs.
thumbnail
Geboren: Felix Mendelssohn Bartholdy wird in Hamburg geboren. Jakob Ludwig Felix Mendelssohn Bartholdy war ein deutscher Komponist, Pianist und Organist. Er gilt als einer der bedeutendsten Musiker der Romantik, weltweit erster Dirigent in heutiger Funktion und Gestalt, Gründer der ersten Musikhochschule in Deutschland und „Apostel“ der Werke Händels und J. S. Bachs.

thumbnail
Felix Mendelssohn Bartholdy starb im Alter von 38 Jahren. Felix Mendelssohn Bartholdy war im Sternzeichen Wassermann geboren.

Musik

thumbnail
Der Komponist Felix Mendelssohn Bartholdy errichtet in Leipzig das Conservatorium der Musik.

TV-Porträt

2009

thumbnail
Felix Mendelssohn Bartholdy — Der Schmerz des Glücks. Ein Komponistenleben zwischen Tragik und Triumph; 45 Minuten; Regie: Eva Jobst; MDR Fernsehen; Erstausstrahlung: 8. Februar

2009

thumbnail
Felix Mendelssohn Bartholdy – Der Schmerz des Glücks. Ein Komponistenleben zwischen Tragik und Triumph. 45? Minuten; Regie: Eva Jobst; MDR Fernsehen; Erstausstrahlung: 8. Februar

2009

thumbnail
Felix Mendelssohn Bartholdy – Der Schmerz des Glücks. Ein Komponistenleben zwischen Tragik und Triumph. 45 Minuten; Regie: Eva Jobst; MDR Fernsehen; Erstausstrahlung: 8. Februar

Rundfunk, Film & Fernsehen

1993

thumbnail
Film: Die Besucher ist eine Fantasie-Komödie des französischen Regisseurs Jean-Marie Poiré aus dem Jahre 1993. Der Film spielte weltweit fast 100 Mio. Dollar ein, davon nur 600.000 in den USA.

Stab:
Regie: Jean-Marie Poiré
Drehbuch: Christian Clavier Jean-Marie Poiré
Produktion: Alain Terzian
Musik: Eric LeviFelix Mendelssohn Bartholdy
Kamera: Jean-Yves Le Mener
Schnitt: Catherine Kelber

Besetzung: Jean Reno, Christian Clavier, Valérie Lemercier, Marie-Anne Chazel, Christian Bujeau, Pierre Vial, Didier Pain, Jean-Paul Muel, Patrick Burgel, Anna Gaylor

1983

thumbnail
Film: Frühlingssinfonie ist ein deutscher Spielfilm aus dem Jahre 1983, in dem insbesondere das Paar Clara und Robert Schumann porträtiert werden. Der Titel greift den Beinamen der 1. Sinfonie Robert Schumanns auf.

Stab:
Regie: Peter Schamoni
Drehbuch: Peter Schamoni, Hans Neunzig
Produktion: Peter Schamoni
Musik: Robert Schumann, Felix Mendelssohn Bartholdy
Kamera: Gerard Vandenberg
Schnitt: Elfi Tillack

Besetzung: Nastassja Kinski, Rolf Hoppe, Herbert Grönemeyer, Anja-Christine Preussler, Edda Seippel, André Heller, Gidon Kremer, Inge Marschall, Bernhard Wicki, Gisela Rimpler, Sonja Tuchmann, Margit Geissler, Wolfgang Greese, Kitty Mattern, Peter Schamoni, Friedrich W. Bauschulte, Gerd Holtenau, Marie Colbin, Ursula Gerstel, Walter Martin, Trude Brentina, Traute Sense, Peter Pauli, Hannes Stelzer

1982

thumbnail
Film: Eine Sommernachts-Sexkomödie ist eine Filmkomödie von und mit Woody Allen, gedreht 1982 in den USA.

Stab:
Regie: Woody Allen
Drehbuch: Woody Allen
Produktion: Robert Greenhut
Musik: Felix Mendelssohn Bartholdy, Robert Schumann
Kamera: Gordon Willis
Schnitt: Susan E. Morse

Besetzung: Woody Allen, Mia Farrow, José Ferrer, Julie Hagerty, Tony Roberts, Mary Steenburgen

1981

thumbnail
Film: Egon Schiele -Exzesse ist der Titel einer Filmbiografie aus dem Jahr 1981 über den expressionistischen Maler Egon Schiele.

Stab:
Regie: Herbert Vesely
Drehbuch: Leo Tichat und Herbert Vesely
Produktion: Dieter Geissler und Robert Russ
Musik: Brian Eno, Anton von Webern und Felix Mendelssohn Bartholdy
Kamera: Rudolf Blahacek
Schnitt: Dagmar Hirtz

Besetzung: Mathieu Carrière, Jane Birkin, Christine Kaufmann, Kristina van Eyck, Nina Fallenstein, Marcel Ophüls, Robert Dietl

1975

thumbnail
Film: Die Verfilmung Die Geschichte einer Sünde (Dzieje grzechu, 1975) ist ein Leidenschaftsdrama des polnischen Filmregisseurs Walerian Borowczyk.

Stab:
Regie: Walerian Borowczyk
Produktion: Helena Nowicka
Musik: Felix Mendelssohn Bartholdy - Violinkonzert e-moll, gespielt durch Konstanty Andrzej Kulka
Kamera: Zygmunt Samosiuk
Schnitt: Lidia Pacewicz

Besetzung: Grażyna Długołęcka, Olgierd Łukaszewicz, Jerzy Zelnik, Roman Wilhelmi, Marek Walczewski

Felix Mendelssohn Bartholdy in der Nachwelt > Denkmale und Erinnerungsorte

2011

thumbnail
Das 2008 eingeweihte Denkmal in Leipzig

2009

thumbnail
Deutsche Briefmarke zum 200. Geburtstag

1997

thumbnail
Deutsche Briefmarke zum 150. Todestag

1984

thumbnail
5-DM-Gedenkmünze der Bundesrepublik Deutschland zum 175. Geburtstag

1984

thumbnail
Briefmarkenblock der DDR zum 175. Geburtstag

Kunst & Kultur

2011

thumbnail
Kultur & Gesellschaft: 2.−4. September: Mendelssohn-Festtage Leipzig
thumbnail
Kultur & Gesellschaft: Uraufführung der 2. Sinfonie von Felix Mendelssohn Bartholdy in Leipzig.

1839

thumbnail
Musik & Theater: 21. März: Felix Mendelssohn Bartholdy dirigiert die postume Uraufführung von Franz Schuberts Große Sinfonie in C-Dur im Gewandhaus zu Leipzig
thumbnail
Kultur: Die 4. Sinfonie in A-Dur op. 90, „Italienische“, von Felix Mendelssohn Bartholdy wird in der London Philharmonic Society unter der Leitung des Komponisten uraufgeführt. Sie gehört heute zu den meistaufgeführten Orchesterwerken Mendelssohns.
thumbnail
Kultur: Die weltliche Kantate Die erste Walpurgisnacht von Felix Mendelssohn Bartholdy hat ihre Uraufführung an der Sing-Akademie zu Berlin. Grundlage für das Werk ist eine Ballade von Johann Wolfgang von Goethe.

"Felix Mendelssohn Bartholdy" in den Nachrichten