Ferdinand I. (Bulgarien)

Ferdinand I. (* 26. Februar 1861 als Ferdinand Maximilian Karl Leopold Maria von Sachsen-Coburg und Gotha in Wien; † 10. September 1948 in Coburg) aus der Dynastie Sachsen-Coburg-Koháry der Wettiner war ab 1887 Knjaz (Fürst) und von 1908 bis 1918 Zar von Bulgarien.

mehr zu "Ferdinand I. (Bulgarien)" in der Wikipedia: Ferdinand I. (Bulgarien)

Europa

thumbnail
Ferdinand von Bulgarien proklamiert das vom Osmanischen Reich unabhängige Zarentum Bulgarien und ernennt sich zum Zaren.

Politik & Weltgeschehen

Erster Weltkrieg:
thumbnail
Die Mittelmächte Deutschland, Österreich-Ungarn und Bulgarien verbünden sich. Vom geschlossenen Bündnis mit dem Deutschen Reich und Österreich-Ungarn erhofft sich der bulgarische König Ferdinand I. die Chance, Gebietsverluste seines Landes zu revidieren, die der Friede von Bukarest nach dem zweiten Balkankrieg mit sich brachte.

Geboren & Gestorben

Gestorben:
thumbnail
Ferdinand I. (Bulgarien) stirbt in Coburg. Ferdinand I. war Knjaz (Fürst) und Zar von Bulgarien aus der Dynastie Sachsen-Coburg-Koháry der Wettiner.
Geboren:
thumbnail
Ferdinand I. (Bulgarien) wird in Wien geboren. Ferdinand I. war Knjaz (Fürst) und Zar von Bulgarien aus der Dynastie Sachsen-Coburg-Koháry der Wettiner.

thumbnail
Ferdinand I. (Bulgarien) starb im Alter von 87 Jahren. Ferdinand I. (Bulgarien) war im Sternzeichen Fische geboren.

"Ferdinand I. (Bulgarien)" in den Nachrichten