Ferdinand III. (HRR)

Ferdinand III. (* 13. Juli 1608 in Graz; † 2. April 1657 in Wien), geboren als Ferdinand Ernst, Erzherzog von Österreich aus dem Hause Habsburg, war von 1637 bis zu seinem Tode 1657 römisch-deutscher Kaiser, zudem bereits seit 1625 bzw. 1627 König von Ungarn, Kroatien und Böhmen.

Ferdinand III trat während des Dreißigjährigen Krieges die Herrschaft an. In seine Zeit fällt der Niedergang des unter seinem Vater gesteigerten kaiserlichen Machtanspruchs. Er wollte früh den Krieg beenden, sah sich aber nach vielen militärischen Niederlagen und vor dem Hintergrund nachlassender Macht gezwungen, in vielen Punkten auf bisherige Positionen der Habsburger zu verzichten. Er gab damit den lang verzögerten Weg zum Westfälischen Frieden frei, obwohl die kaiserliche Macht nach dem Friedensschluss schwächer war als vor dem Krieg. In Böhmen, Ungarn und den österreichischen Erblanden war die Stellung von Ferdinand als Landesherr allerdings stärker als zuvor.

mehr zu "Ferdinand III. (HRR)" in der Wikipedia: Ferdinand III. (HRR)

Europa

thumbnail
Nach dem Tod von Kaiser Ferdinand II. folgt ihm sein Sohn Ferdinand III. auf den Thron.

Geboren & Gestorben

thumbnail
Gestorben: Ferdinand III. (HRR) stirbt in Wien. Ferdinand III., geboren als Ferdinand Ernst, Erzherzog von Österreich aus dem Hause Habsburg, war von 1637 bis zu seinem Tode 1657 römisch-deutscher Kaiser, zudem bereits seit 1625 bzw. 1627 König von Ungarn, Kroatien und Böhmen.
thumbnail
Geboren: Ferdinand III. (HRR) wird in Graz geboren. Ferdinand III., geboren als Ferdinand Ernst, Erzherzog von Österreich aus dem Hause Habsburg, war von 1637 bis zu seinem Tode 1657 römisch-deutscher Kaiser, zudem bereits seit 1625 bzw. 1627 König von Ungarn, Kroatien und Böhmen.

thumbnail
Ferdinand III. (HRR) starb im Alter von 48 Jahren. Ferdinand III. (HRR) war im Sternzeichen Krebs geboren.

Politik & Weltgeschehen

thumbnail
Die Verabschiedung des Reichstags zu Regensburg 1653/54, der unter KaiserFerdinand III. erstmals nach dem Dreißigjährigen Krieg zusammengetreten ist, geht als Jüngster Reichsabschied in die Geschichte ein.

1646

thumbnail
Dreißigjähriger Krieg: Nach dem Kampf gegen die Schweden im Dreißigjährigen Krieg wird Bremen mit dem Linzer Diplom von Kaiser Ferdinand III. zur Freien Reichsstadt erklärt

1642

thumbnail
Dreißigjähriger Krieg: August: Der Frankfurter Deputationstag, eine Reichsdeputation wird von Kaiser Ferdinand III. zum August 1642 einberufen. Er beginnt verspätet im Januar 1643.

"Ferdinand III. (HRR)" in den Nachrichten