Fernglas

Ein Fernglas ist ein tragbares, in der Regel freihändig verwendbares Fernrohr. Es ist überwiegend in binokularer Ausführung auf dem Markt, die es ermöglicht, Objekte mit beiden Augen über getrennte Strahlengänge zu beobachten. Das Fernglas wird einerseits in einfacher Linsenbauweise als Theaterglas (Opernglas, Galilei-Fernrohr) angeboten, andererseits als Prismenfernglas (Kepler-Fernrohr), das umgangssprachlich auch Feldstecher genannt wird. In einäugiger Bauweise spricht man von Monokular.

Den Übergang zu Fernrohren bilden die etwas längeren, aus Gewichts- und Konstruktionsgründen überwiegend mit Stativ zu verwendenden Spektive. Mit einem ausziehbaren Tubus werden letztere auch Auszugsfernrohre genannt.

mehr zu "Fernglas" in der Wikipedia: Fernglas

Geboren & Gestorben

Gestorben:
thumbnail
Heinrich Erfle stirbt in Jena. Heinrich Valentin Erfle war ein deutscher Optikkonstrukteur. Er entwickelte 1917 die ersten Weitwinkel-Okulare für Teleskope und Ferngläser.
Geboren:
thumbnail
Heinrich Erfle wird in Dürkheim geboren. Heinrich Valentin Erfle war ein deutscher Optikkonstrukteur. Er entwickelte 1917 die ersten Weitwinkel-Okulare für Teleskope und Ferngläser.

Tagesgeschehen

thumbnail
Astronomie: Um etwa 21:30 MESZ wird der helle Sternhaufen der Plejaden (M45) - das sogenannte Siebengestirn im Sternbild Stier - vom abnehmenden Mond bedeckt. Ein ähnliches Ereignis war in Mitteleuropa zuletzt 1991 zu beobachten. Die Plejaden gehören zu den schönsten und hellsten Sternhaufen des Nordhimmels und bestehen aus 120 jungen, bläulich funkelnden Sternen. Im Feldstecher lässt sich das plötzliche Verschwinden von zumindest den 4 hellsten Sternen beobachten: Eta Tauri (Alkione), 23, 27 und 28 Tauri (Plejone).

Gründungen, Ersturkundliche Erwähnungen & Auflösungen

1957

thumbnail
Gründung: Schmidt & Bender ist ein deutsches Unternehmen, das sich auf die Produktion und Entwicklung hochwertiger Zielfernrohre für die Jagd und den Sport sowie die Polizei und das Militär spezialisiert hat. Insbesondere die Police Marksman-Serien (kurz PM und PM II) sind weltweit bei vielen Spezialeinheiten im Einsatz. Das Unternehmen konzentriert sich ganz auf die Zielfernrohre und verzichtet im Gegensatz zu allen anderen Mitbewerbern, wie beispielsweise Zeiss oder Nikon, darauf, auch Ferngläser oder andere optische Geräte anzubieten.

1947

thumbnail
Gründung: Steiner-Optik mit Sitz in Bayreuth, Bayern, ist ein international tätiger Hersteller von Ferngläsern für den militärischen, aber auch für den jagdlichen sowie maritimen Bereich. Das Unternehmen gehört seit 2008 zur Beretta-Unternehmensgruppe. Früher wurde eine Palette von optischen Produkten hergestellt. Heute befasst sich Steiner-Optik ausschließlich mit dem Bau von Ferngläsern. Neben eigenen Linien für Jagd, Seefahrt, Outdoor und Ornithologie bietet Steiner eine ganze Reihe von Ferngläsern speziell für den militärischen und polizeilichen Einsatz an. Nach eigenen Angaben ist Steiner-Optik der Weltmarktführer bei professionellen Ferngläsern und der weltgrößte Hersteller für militärische Ferngläser. Jährlich werden 200.000 bis 250.000 Ferngläser produziert, die zu 80? % in den Export gehen.

1852

thumbnail
Gründung: Die Carl Zeiss Sports Optics GmbH in Wetzlar ist ein weltweit führender Hersteller von Ferngläsern, Zielfernrohren und Spektiven. Sie ist eine Tochterfirma der Carl Zeiss AG. Das Vorgängerunternehmen, die Hensoldt AG, war eine der industriellen Stützen der optisch-feinmechanischen Industrie in Wetzlar (Lage 50°? 33′? 39,6″? N, 8°? 30′? 1,6″? O50.5609988.500456).

"Fernglas" in den Nachrichten