Fernsehfilm

Ein Fernsehfilm ist ein langformatiger Film, der für die Fernsehausstrahlung hergestellt wird. Die Produktionen werden in der Regel von einer oder mehreren Rundfunkgesellschaften in Auftrag gegeben und ganz oder teilweise finanziert. Im Fall einer Externalisierung übernehmen Fremd- oder eigens gegründete, sendereigene Produktionsfirmen den gesamten Produktionsablauf. Dadurch haben Sender die Möglichkeit, Umsatzerlöse aus der Herstellung als Einnahmen in den eigenen Produktionsfirmen zu erhalten und zugleich die wirtschaftlichen Risiken einer Filmproduktion auszulagern.

mehr zu "Fernsehfilm" in der Wikipedia: Fernsehfilm

Fernsehen

1969

thumbnail
Aufruhr im Kollegium (Susanne Düllmann)

Erfolge, Titel, Orden & Ehrungen

2011

Wander-Preis „Saure Gurke“:
thumbnail
ZDF für den Fernsehfilm Lügen haben linke Hände von Mathias Klatscha (Buch), Thomas Nennstiel (Regie), Berit Teschner und Klaus Bassiner (beide Redaktion) (Medienfrauentreffen)

1998

Ehrung:
thumbnail
Deutscher Kamerapreis in der Kategorie Fernsehfilm (für Die Bubi Scholz Story). Außerdem nominiert in der Kategorie Spielfilm (für 14 Tage lebenslänglich) (Martin Langer (Kameramann))

Rundfunk, Film & Fernsehen

2015

Film:
thumbnail
Lena Lorenz - Zurück ins Leben (ZDF-Fernsehfilm) (Patricia Aulitzky)

2015

Film > Fernsehen:
thumbnail
Das goldene Ufer - Regie Christoph Schrewe (ZDF-Fernsehfilm) (Volker Bruch)

2015

Film:
thumbnail
Lena Lorenz - Willkommen im Leben (ZDF-Fernsehfilm) (Patricia Aulitzky)

2015

Film:
thumbnail
Das goldene Ufer - Regie Christoph Schrewe (ZDF-Fernsehfilm) (Miriam Stein)

2014

Film:
thumbnail
Hochzeitsspezial Angelina und Alexander (Alexander Posth)

"Fernsehfilm" in den Nachrichten