Fernsehnorm

Eine Fernsehnorm legt fest, auf welche Weise unterschiedliche Informationen, wie Bild- und Tondaten beim Fernsehen während der Übertragung vom Sender zum Empfänger übertragen werden. Dabei ist es sinnvoll, zwischen drei verschiedenen Stufen der Übertragung zu unterscheiden:

mehr zu "Fernsehnorm" in der Wikipedia: Fernsehnorm

Rundfunk, Film & Fernsehen

Rundfunk:
thumbnail
Die USA führt eine neue Fernsehnorm ein (525 Zeilen bei 30 Bildern pro Sekunde).

Wissenschaft & Technik

1954

thumbnail
Einführung des Farbfernsehens mit der FernsehnormNTSC in den USA

Wirtschaft

thumbnail
Im Vereinigten Königreich nimmt das zweite Fernsehprogramm BBC Two seinen Sendebetrieb in der europäischen 625-Zeilen-Norm für den Bildschirm auf. Das ältere Programm basiert noch auf der Fernsehnorm von 405 Zeilen.

"Fernsehnorm" in den Nachrichten