Fernsehsendung

Eine Fernsehsendung ist eine Gruppe von thematisch oder redaktionell zusammenhängenden Video-Beiträgen, die im Fernsehen ausgestrahlt werden.

1929 strahlte die BBC die erste Fernsehsendung aus. Als älteste noch im Programm befindliche Sendung gilt Meet the Press, 1945 im Radio gestartet und zwei Jahre später, 1947, von der NBC ins Fernsehen übernommen.

mehr zu "Fernsehsendung" in der Wikipedia: Fernsehsendung

Geboren & Gestorben

thumbnail
Gestorben: Harry Valérien stirbt auf dem Weg nach Berg am Starnberger See. Harry Valérien war ein deutscher Sportjournalist und Autor, der vor allem als Mitbegründer und Moderator der FernsehsendungDas aktuelle Sportstudio bekannt wurde. Ab 1952 berichtete er über mehr als vier Jahrzehnte hinweg von Olympischen Spielen. Seine Spezialgebiete waren Wintersport, Schwimmen und Golf.
thumbnail
Geboren: Emil Ferrari wird in Dieburg geboren. Emil Ferrari ist ein deutscher Nachwuchscomedian. Durch seine Auftritte in zahlreichen Fernsehshows und bei Comedy-Festivals erlangte er überregionale Bekanntheit.
thumbnail
Geboren: Brandon DiCamillo wird in West Chester, Pennsylvania, Vereinigte Staaten geboren. Brandon DiCamillo hat regelmäßig Fernsehauftritte in den MTV-FernsehsendungenJackass, Viva La Bam und Bam´s Unholy Union. Zusammen mit Bam Margera und dessen Crew schrieb und drehte er die vier Skatefilme der CKY-Reihe und den Film Haggard. Brandon ist bekannt für seine Imitationen und Aktionen. Er ist auch unter seinen Spitznamen "DiCo" oder "Bran" bekannt. Ihm gehört der "Bam-Staat", welchen er in einer Viva-La-Bam-Folge gewonnen hat. Zudem ist Dico bekannt für seinen exzessiven Umgang mit Videospielen, besonders mit Mortal Kombat. In Viva La Bam beschwert er sich des Öfteren darüber, dass die Aktionen der CKY-Crew seine Sessions unterbrechen. An einem Punkt wollte er nicht mit, um die Mexiko-Episode der Serie zu drehen. Begründung: „Alle Videospiele da sind scheiße. Was soll ich denn da spielen, Utre Combat oder was?“. Als es darum ging, die Folge von Viva La Bam zu drehen, in der die Crew wegen Bams Skatedemo in der Mall of America übernachtet, wollte er nicht mit, weil die Einkaufshalle „Mortal-Kombat-los“ sei.
thumbnail
Geboren: Esther Schweins wird in Oberhausen geboren. Esther Schweins ist eine deutsche Schauspielerin und Komödiantin, die durch ihre Auftritte bei der FernsehsendungRTL Samstag Nacht bekannt wurde.
thumbnail
Geboren: Walter Bauhofer wird in Altshausen geboren. Walter Bauhofer ist ein deutscher Koch. Er veröffentlicht unter anderem Fachartikel sowie Food-Bilder und tritt in Fernsehsendungen auf.

Wissenschaft & Technik

thumbnail
Ab Weihnachten gibt es regelmäßige offizielle Fernsehsendungen in der Bundesrepublik Deutschland, die vom Nordwestdeutschen Rundfunk ausgestrahlt werden. Nur 1.000 Anschlüsse sind registriert.

Tagesgeschehen

thumbnail
Deutschland. Laut einem Bericht der FernsehsendungPanorama haben die Schatzmeister der bayerischen FDP und CSU illegale Spendenangebote von als Bauunternehmern getarnten Journalisten angenommen. Diese traten mit der Bitte an die Parteien heran, Spenden über 30.000 € anonym zu platzieren. Die Schatzmeister empfohlen die Stückelung der Spende und die Verteilung auf Frau und Kinder als Spender. Grüne und SPD lehnten die gleichen Angebote als illegal ab.

Rundfunk, Film & Fernsehen

2014

thumbnail
Film: BÖsterreich , (Schnitt bei drei Folgen) (Christoph Brunner)

1999

thumbnail
Serienstart: Außer Kontrolle war eine von 1999 bis 2000 in Deutschland im DSF ausgestrahlte Fernsehsendung und wurde von Florian Kraemer und Judith Zimmer moderiert.

Produktionsjahr(e): 1999, 2000,
Genre: Sport, Unterhaltung
thumbnail
Serienstart: Celebrity Deathmatch ist eine satirischeFernsehsendung, die unter Verwendung der sogenannten Claymation-Technik das Wrestling parodierte, indem Prominente gegeneinander in den Ring geschickt wurden, wobei der Kampf meistens mit dem Tod des Verlierers oder dem Tod beider endet. Erschaffen wurde die Serie von Eric Fogel. Sie wurde von MTV ausgestrahlt, vom 14. Mai 1998 bis zum 20. Oktober 2002, und umfasste 75 Episoden. Dabei gab es eine Sondersendung, die nicht zu den übrigen Episoden gezählt wird, mit dem Namen „Celebrity Deathmatch Hits Germany“, welche am 21. Juni 2001 ausgestrahlt wurde.

Genre: Comedy, Wrestling
Idee: Eric Fogel
thumbnail
Serienstart: Tapetenwechsel (Untertitel: Die Sendung für Wohnsinnige) war eine vom Bayerischen Rundfunk ausgestrahlte Heimwerker-Fernsehsendung, die auf der britischen BBC-Serie Changing Rooms basierte. Produziert wurde die Sendung für den Bayerischer Rundfunk von den Unternehmen Gruner + Jahr Funk- und Fernsehproduktion (bis 2002) und MedienKontor FFP (ab 2004). Die Erstausstrahlung erfolgte am 13. Januar 1998, die letzte Folge wurde am 17. August 2006 gesendet.

Genre: Doku-Soap
Produktion: Gruner + Jahr

Besetzung: Wolfgang Binder
thumbnail
Serienstart: Sam and Friends war eine US-amerikanische, schwarz-weiße Puppentheater-Fernsehsendung, die von Jim Henson und seiner späteren Frau Jane Ann Nebel (Jane Henson) kreiert wurde. Sie lief zweimal täglich vom 9. Mai 1955 bis zum 8. Dezember (nach anderen Angaben 15. Dezember ) 1961 auf WRC-TV, einem Fernsehsender der NBC in Washington, D.C.. Die Sendungen hatten eine Länge von 5 Minuten. Die Sprechrollen der Puppen übernahm das Produktionsteam persönlich. Die Drehbücher stammten von Jim Henson (1955-1961) und Jerry Juhl (1961).

Genre: Comedy
Produktion: Jim Henson, Jane Ann Nebel, Bob Payne, Jerry Juhl
Idee: Jim Henson, Jane Ann Nebel

"Fernsehsendung" in den Nachrichten