Fernsehshow

Eine Fernsehshow (auch Fernseh-Show) ist eine meistens vor Publikum aufgenommene Unterhaltungssendung im Fernsehen, dessen Moderator bei großen Fernsehshows Showmaster genannt wird. Bekannte Unterformen sind Gerichtsshows, Castingshows, Spielshows (u. a. Quizsendungen), Talkshows, Late-Night-Shows sowie Rankingshows.

Die erfolgreichste Show in Europa war über Jahre die deutsche Produktion Wetten, dass..?. Die erste Fernsehshow im deutschen Fernsehen wurde bereits – einen Tag nach dem offiziellen Fernsehstart des NWDR – am Abend des 26. Dezembers 1952 ausgestrahlt: in der Sendung Eine nette Bescherung traten unter anderem Peter Frankenfeld, Cornelia Froboess, Ilse Werner, Friedel Hensch und die Cyprys, Alice Treff und Helmut Zacharias auf.

mehr zu "Fernsehshow" in der Wikipedia: Fernsehshow

Geboren & Gestorben

thumbnail
Gestorben: Pierre Cossette stirbt in Montreal. Pierre Cossette, eigentlich Pierre Maurice Joseph Cossette, war ein kanadischer Produzent von Broadwayaufführungen und Fernsehshows.
thumbnail
Gestorben: R. G. Springsteen stirbt in Los Angeles, Kalifornien. Robert G. Springsteen war ein US-amerikanischer Film- und Fernsehregisseur vieler Hollywood B-Movies und Fernsehshows.
thumbnail
Geboren: Samanda wird in Knutton, Newcastle-under-Lyme, Großbritannien geboren. Samanda ist ein englisches Popmusikduo bestehend aus den eineiigen Zwillingen Amanda Louise und Samantha „Sam“ Joanne Marchant. Im Jahr 2007 nahmen sie an der achten Staffel der FernsehshowBig Brother in Großbritannien teil und wurden dadurch bekannt.
thumbnail
Geboren: Samuel Koch wird in Neuwied geboren. Samuel Koch ist ein deutscher Schauspieler. Er verletzte sich schwer, als er am 4. Dezember 2010 in der FernsehshowWetten, dass..? in Düsseldorf mit speziellen Sprungstiefeln über ein fahrendes Auto sprang. Seither ist er vom Hals abwärts querschnittgelähmt. Seit Juni 2014 ist er festes Ensemblemitglied des Staatstheaters Darmstadt und von August bis September 2014 besetzte er in der ARD-Telenovela Sturm der Liebe die Nebenrolle des Tim Adler.
thumbnail
Geboren: Alissa Harouat wird in Schwetzingen geboren. Alissa Harouat ist ein deutsches Model, Modelcoach und Fernsehdarstellerin. Sie wurde 2013 als die Gewinnerin der dritten Staffel der FernsehshowDer Bachelor bekannt.

Bekannte Fernsehshows > Deutschland

1973

thumbnail
Je später der Abend mit Dietmar Schönherr

Gründungen, Ersturkundliche Erwähnungen & Auflösungen

1979

thumbnail
Gründung: Die Pro GmbH war eine 1979 von Alfred Biolek und Andreas Lichter gegründete deutsche Fernsehproduktionsfirma, die im Unterhaltungsbereich tätig war. Der Geschäftszweck war die Entwicklung und Herstellung von Produktionen für Theater und Fernsehen. Die Produktionen deckten unter anderem die Bereiche Show, Serie, Sitcom, Fernsehfilm, Dokumentation und Reportagen sowie Comedy und Kabarett ab. Darüber hinaus war die Pro GmbH für das Künstlermanagement von Alfred Biolek, Dirk Bach und Ralph Morgenstern verantwortlich. 1987 war Dirk Bach als Mitgesellschafter in das Unternehmen eingestiegen.

Kunst & Kultur

Kultur:
thumbnail
RTL Television strahlt die erste Folge der FernsehshowWie bitte?! aus. Geert Müller-Gerbes moderiert diese Verbrauchersendung, in der auf Comedy-Art fragwürdige Erlebnisse im Umgang mit Unternehmen und Behörden aufgespießt werden.

Rundfunk, Film & Fernsehen

2008

thumbnail
Andere norwegische Film- und Fernsehproduktionen zur Olsenbande > Olsenbande-Fensehshow: Kvitt eller dobbelt (Nichts oder Doppelt) ist eine norwegische Fernsehshow, die einer Folge, die norwegische Olsenbande zum Thema hatte, inklusiv eines entsprechenden Quiz für Kinder und Erwachsene. Sieger wurde der damals 9-jährige Vetle Skifjeld Rasmussen aus Skien der Hauptstadt von Telemark und der damals 12-jährige Eirik Hallingstad Egeland aus Stadt Mandal in der Provinz (Fylke) Vest-Agder. (Olsenbande (Norwegen))
thumbnail
Rundfunk: Die 150. Ausgabe der FernsehshowWetten, dass..? wird von Berlin aus live ausgestrahlt.

1970

thumbnail
Film: Das Millionenspiel ist ein Fernsehfilm aus dem Jahre 1970 von Tom Toelle. Das Drehbuch dazu verfasste Wolfgang Menge, der dafür die Kurzgeschichte The Prize of Peril des US-amerikanischen Schriftstellers Robert Sheckley adaptierte. Darin geht es um eine Fernsehshow, in der ein Kandidat eine Woche lang vor Auftragskillern flüchten muss. Die Bevölkerung ist dabei ausdrücklich dazu aufgerufen, ihm entweder zu helfen oder ihn auffliegen zu lassen.

Stab:
Regie: Tom Toelle
Drehbuch: Wolfgang Menge
Produktion: Peter Märthesheimer
Musik: Irmin Schmidt
Kamera: Rudolf Holan, Jan Kalis
Schnitt: Marie Anne Gerhardt

Besetzung: Jörg Pleva, Dieter Thomas Heck, Dieter Hallervorden, Josef Fröhlich, Theo Fink, Friedrich Schütter, Peter Schulze-Rohr, Annemarie Schradiek, Elisabeth Wiedemann, Joachim Richert, Heribert Faßbender, Werner Sonne, Arnim Basche, Gisela Marx, Andrea Grosske, Suzanne Roquette, Ralf Gregan

"Fernsehshow" in den Nachrichten