Feuilleton

Feuilleton (franz. „Blättchen“, dt. Aussprache [fœjətõ:], Betonung auf der ersten oder der letzten Silbe) bezeichnet einen publizistischen Zweig, ein Ressort in der Zeitung, eine bestimmte literarische Gattung oder eine journalistische Darstellungsform.

Seit Mitte des 19. Jahrhunderts ist das Feuilleton als Kulturteil einer Zeitung eines der fünf klassischen Ressorts, neben Politik, Wirtschaft, dem Lokalteil und dem Sportteil. Es enthält Beiträge zu Kunstthemen wie Literatur, Theater, Musik, bildende Kunst und Film.

mehr zu "Feuilleton" in der Wikipedia: Feuilleton

Geboren & Gestorben

thumbnail
Gestorben: Lothar Kusche stirbt in Berlin. Lothar Kusche war ein deutscher Feuilletonist, Schriftsteller und Satiriker. Seine Texte erschienen unter anderem in der (DDR-)Weltbühne und dem Ulenspiegel, teilweise unter dem Pseudonym Felix Mantel.
thumbnail
Gestorben: Fritz J. Raddatz stirbt in Pfäffikon ZH, Schweiz. Fritz Joachim Raddatz war ein deutscher Feuilletonist, Essayist, Biograph und Romancier.
thumbnail
Gestorben: Rolf Michaelis stirbt in Hamburg. Rolf Michaelis war ein deutscher Feuilletonist, Essayist, Biograph und Schriftsteller.
thumbnail
Gestorben: Gheorghe Ene (Schriftsteller) stirbt in Căldărăști, Kreis Buzău. Gheorghe Ene war ein rumänischer Schriftsteller und Feuilletonist.
thumbnail
Gestorben: Helmut Scheffel stirbt in Frankfurt am Main, Vater von Michael Scheffel und Tobias Scheffel. Helmut Scheffel war ein deutscher Feuilletonist und Übersetzer moderner französischer Literatur in die deutsche Sprache.

Arbeit, Werdegang, Werke & Leben

1981

Bibliografie:
thumbnail
– Vincent of het geheim van zijn vaders lichaam 1975 und 1976 im NRC Handelsblatt Feuilleton erschienen, unter dem Namen Fred Coyett. (Rudy Kousbroek)

1865

Werk > Walzer:
thumbnail
Feuilleton op. 293 (Johann Strauss (Sohn))

1865

Werke > Walzer:
thumbnail
Feuilleton-Walzer op. 293 , Anlass und Widmung wie in opp. 273 und 279 (Johann Strauss (Sohn))

Rundfunk, Film & Fernsehen

1988

Rundfunk:
thumbnail
25. März -Das ZDF nimmt die erste Folge der Kultursendung Das Literarische Quartett in sein Programm. Den renommierte Literaturkritiken Marcel Reich-Ranicki, Hellmuth Karasek und Sigrid Löffler, die als Moderatoren in Erscheinung treten, gelingt es mit dieser bis 2001 ausgestrahlten Sendereihe weit über die Literatur- und Feuilletonszene große Bekanntheit zu erlangen.
Rundfunk:
thumbnail
− Auf Ö3 ist die erste Folge des RadiofeuilltonsDer Schalldämpfer von und mit Axel Corti zu hören.

Tagesgeschehen

thumbnail
Eine Initiative gegen Nationalismus in der Popkultur namens „I Can't Relax in Deutschland“ veröffentlicht zusammen mit Tocotronic, Kettcar, Mouse On Mars und 19 weiteren Bands eine Buch-CD, für die Autoren und Journalisten wie Roger Behrens, Martin Büsser u. a. gewonnen werden konnten. Eine Debatte in zahlreichen Feuilletons der Massenmedien wird entfacht.

"Feuilleton" in den Nachrichten