Fidei donum

Mit der MissionsenzyklikaFidei Donum vom 21. April 1957 rief Papst Pius XII. dazu auf, Priester nach Afrika, Asien und Südamerika zu entsenden, um den dortigen Priestermangel zu beheben. „Fidei Donum“ ist lateinisch und bedeutet „Geschenk des Glaubens“.

mehr zu "Fidei donum" in der Wikipedia: Fidei donum

Geboren & Gestorben

thumbnail
Gestorben: Eduard Achermann stirbt in Ingenbohl, Kanton Schwyz. Eduard Achermann war ein Schweizer römisch-katholischer Missionspriester, der als Theologe und Universitätsrektor in Afrika wirkte. Über 30 Jahre lebte und lehrte Eduard Achermann hauptsächlich in Ostafrika (Tansania) und Zentralafrika (Malawi), war dort in Seelsorge und Priesterausbildung tätig und versuchte als Fidei-Donum-Priester einen Beitrag zur Neuevangelisierung Afrikas zu leisten.
thumbnail
Geboren: Eduard Achermann wird in Buochs, Kanton Nidwalden geboren. Eduard Achermann war ein Schweizer römisch-katholischer Missionspriester, der als Theologe und Universitätsrektor in Afrika wirkte. Über 30 Jahre lebte und lehrte Eduard Achermann hauptsächlich in Ostafrika (Tansania) und Zentralafrika (Malawi), war dort in Seelsorge und Priesterausbildung tätig und versuchte als Fidei-Donum-Priester einen Beitrag zur Neuevangelisierung Afrikas zu leisten.

"Fidei donum" in den Nachrichten