Filipino

Filipino (tagalogWikang Filipino, Sprache der Philippinen) ist die offizielle Bezeichnung einer Sprachebene des Tagalog als Amts- und Nationalsprache der Philippinen. Das von der Kommission für die Sprache Filipino (Komisyon sa Wikang Filipino) angestrebte Ziel ist die Etablierung des Filipino als plurizentrische Sprache, die als Kommunikationsmittel zwischen den ethnischen Gruppen dient. De facto finden sich im Filipino neben Tagalog fast keine lexikalischen oder grammatikalischen Einflüsse von anderen philippinischen Sprachen.



Geschichte




In der Zeit vor der spanischen Kolonisation gab es keine einheitliche Sprache auf den Philippinen. Im Zuge der Fremdherrschaft entwickelte sich Spanisch zur Verkehrssprache. Die von der Befreiungsbewegung Katipunan verabschiedete Verfassung legte 1897 Tagalog als offizielle Sprache fest.Die unter US-amerikanischem Diktat geschriebene Verfassung von 1935 erklärt in Artikel XIV das Fortbestehen von Englisch und Spanisch als Nationalsprache, verbunden mit dem Bemühen eine Nationalsprache zu entwickeln, die auf den einheimischen Sprachen fußt. Diesem Auftrag folgend wurde am 13. November 1937 durch den Commonwealth Act No. 184 das Institut für die Nationalsprache (Surian ng Wikang Pambansa) gegründet, das untersuchen sollte, welche Regionalsprache am besten als Basis zur Entwicklung einer Nationalsprache dienen kann. Am 13. Dezember 1937 wurde Tagalog - entsprechend den im CA No. 184 festgelegten Kriterien - von Präsident Manuel L. Quezon per Verordnung als diese Grundlage festgelegt.1959 wurde die Bezeichnung Pilipino eingeführt, um eine größere Akzeptanz bei den nicht-tagalischen Ethnien zu erreichen. Die Verfassung von 1973 bestätigt Pilipino als Nationalsprache, beinhaltet aber gleichzeitig die Aufforderung, eine allgemeine Nationalsprache Filipino zu entwickeln. In der seit 1987 gültigen Verfassung wird Filipino neben Englisch als offizielle Nationalsprache der Philippinen deklariert. Die lokalen Sprachen erhalten den Status von „ergänzenden“ offiziellen Sprachen.

mehr zu "Filipino" in der Wikipedia: Filipino

Geboren & Gestorben

thumbnail
Gestorben: Alberto Ramento stirbt in Tarlac City. Alberto Ramento, auch Alberto B. Ramento war ein philippinischerBischof, Menschenrechtler und Märtyrer der Iglesia Filipina Independiente.
thumbnail
Geboren: Jasmine Villegas wird in San José, Kalifornien geboren. Jasmine Marie Villegas ist eine US-amerikanische Pop- und R&B-Sängerin mit mexikanischer und Filipino-Abstammung, die vor ihrem eigentlichen Durchbruch als Sängerin sporadisch auch als Schauspielerin zum Einsatz kam.
thumbnail
Geboren: Alberto Ramento wird in Guimba, Nueva Ecija geboren. Alberto Ramento, auch Alberto B. Ramento war ein philippinischerBischof, Menschenrechtler und Märtyrer der Iglesia Filipina Independiente.
thumbnail
Gestorben: Gabriela Silang stirbt in Vigan. María Josefa Gabriela Cariño Silang war die erste philippinische Frau, die während der spanische Kolonisation der Philippinen eine Revolte anführte. Als aktives Mitglied der Aufständischen unter Diego Silang, ihrem Ehemann, übernahm sie nach dessen Tod vier Monate lang die Führung der Gruppe, bis man sie gefangen nahm und exekutierte.
thumbnail
Geboren: Gabriela Silang wird in Santa, Provinz Ilocos Sur geboren. María Josefa Gabriela Cariño Silang war die erste philippinische Frau, die während der spanische Kolonisation der Philippinen eine Revolte anführte. Als aktives Mitglied der Aufständischen unter Diego Silang, ihrem Ehemann, übernahm sie nach dessen Tod vier Monate lang die Führung der Gruppe, bis man sie gefangen nahm und exekutierte.

"Filipino" in den Nachrichten