Filmgenre

Unter einem Filmgenre [fɪlmʒɑ̃ʀə] wird eine Gruppe von Filmen verstanden, die unter einem spezifischen Aspekt Gemeinsamkeiten aufweisen. Diese Gemeinsamkeiten können insbesondere in einer bestimmten Erzählform (Filmkomödie, Drama) oder Grundstimmung (Liebesfilm, Thriller), hinsichtlich des Themas der Handlung (Kriminalfilm, Fantasyfilm) oder in historischen oder räumlichen Bezügen (Historienfilm) bestehen. Filme, die den sogenannten Kerngenres wie Science-Fiction, Fantasy, Horror, Action, Thriller, Dark Drama, Mystery zuzuordnen sind, werden als Genrefilme bezeichnet. Von Genrefilm spricht man, „wenn der Begriff des Genres eine aktivere Rolle in der Produktion und im Konsum spielt“.

mehr zu "Filmgenre" in der Wikipedia: Filmgenre

Geboren & Gestorben

thumbnail
Gestorben: Joseph W. Sarno stirbt in New York City. Joseph W. „Joe“ Sarno war ein US-amerikanischer Regisseur, Produzent und Drehbuchautor. Sarno zählt neben Russ Meyer und Radley Metzger zu den Pionieren des Sexploitation-Filmgenres der 1960er Jahre.
thumbnail
Gestorben: Ingmar Bergman stirbt auf Fårö, Schweden. Ernst Ingmar Bergman war ein schwedischer Drehbuchautor, Film- und Theaterregisseur. 1997 wurde Bergman bei den Filmfestspielen in Cannes als „Bester Filmregisseur aller Zeiten“ geehrt. Die Mehrzahl seiner Filme sind der Gattung des Filmdramas zuzurechnen, er drehte aber auch Komödien und Dokumentationen. In seinen Filmen thematisierte er häufig existenzielle Themen wie den Tod, die Suche nach Gott, die Einsamkeit des Menschen und zwischenmenschliche Beziehungen. Seine Filmsprache zeichnete sich unter anderem durch lange Naheinstellungen und eine spezielle Lichtsetzung aus, die er zusammen mit seinem langjährigen Kameramann Sven Nykvist entwickelte. Die mitunter direkte Darstellung von Sexualität führte in den 1950er und 1960er Jahren wiederholt zu Problemen mit der Zensur und verhalf unter anderem dem Film Das Schweigen zu einem Skandalerfolg. Weitere namhafte Werke sind Das siebente Siegel, Wilde Erdbeeren, Szenen einer Ehe und Fanny und Alexander.
thumbnail
Geboren: Adam Shankman wird in Los Angeles, Kalifornien geboren. Adam Michael Shankman ist ein US-amerikanischer Tänzer, Choreograf und zudem Filmregisseur und Filmproduzent, der vor allem mit dem Genre des Unterhaltungsfilms arbeitet.
thumbnail
Geboren: Heinrich Breloer wird in Gelsenkirchen geboren. Heinrich Breloer ist ein deutscher Autor und Filmregisseur. Breloer konzipierte maßgeblich das Film-GenreDoku-Drama, damit behandelte er in einer Verbindung von Spielfilm und Dokumentarfilm vor allem Themen zur neueren deutschen Geschichte und wurde dafür vielfach ausgezeichnet.
thumbnail
Geboren: Ingmar Bergman wird in Uppsala, Schweden geboren. Ernst Ingmar Bergman war ein schwedischer Drehbuchautor, Film- und Theaterregisseur. 1997 wurde Bergman bei den Filmfestspielen in Cannes als „Bester Filmregisseur aller Zeiten“ geehrt. Die Mehrzahl seiner Filme sind der Gattung des Filmdramas zuzurechnen, er drehte aber auch Komödien und Dokumentationen. In seinen Filmen thematisierte er häufig existenzielle Themen wie den Tod, die Suche nach Gott, die Einsamkeit des Menschen und zwischenmenschliche Beziehungen. Seine Filmsprache zeichnete sich unter anderem durch lange Naheinstellungen und eine spezielle Lichtsetzung aus, die er zusammen mit seinem langjährigen Kameramann Sven Nykvist entwickelte. Die mitunter direkte Darstellung von Sexualität führte in den 1950er und 1960er Jahren wiederholt zu Problemen mit der Zensur und verhalf unter anderem dem Film Das Schweigen zu einem Skandalerfolg. Weitere namhafte Werke sind Das siebente Siegel, Wilde Erdbeeren, Szenen einer Ehe und Fanny und Alexander.

Gründungen, Ersturkundliche Erwähnungen & Auflösungen

2006

Gründung:
thumbnail
Severin Films ist eine US-amerikanische Filmproduktions- und Vertriebsfirma. Severin Films konzentriert sich auf die Restaurierung und den Vertrieb von kontroversen und provokativen Filmen aus aller Welt. Die Filmgenre sind meist Erotik-, Horror- und Actionfilme

Rundfunk, Film & Fernsehen

2011

thumbnail
Film: Ronal der Barbar ist ein Ende 2011 erschienener dänischer 3D-Animationsfilm. In Anspielung an Conan der Barbar und weitere Barbarenfilme ist der Film eine Mischung aus Fantasy und Komödie und enthält als Hommage an das Genre u. a. einen Auftritt von Red Sonja-Darstellerin Brigitte Nielsen als Amazonenkönigin.

Stab:
Regie: Kresten Vestbjerg Andersen Thorbjørn Christoffersen Philip Einstein Lipski
Drehbuch: Thorbjørn Christoffersen
Produktion: Trine Heidegaard
Musik: Nicklas Schmidt
Schnitt: Per Risager

2002

thumbnail
Film: Bubba Ho-Tep ist eine US-amerikanische Horror-Komödie von Don Coscarelli, basierend auf der gleichnamigen Kurzgeschichte von Joe R. Lansdale. Der Film gilt weitgehend als Trashfilm, obwohl er nur wenige typische Elemente dieses Genres beinhaltet.

Stab:
Regie: Don Coscarelli
Drehbuch: Don Coscarelli
Produktion: Jason R. Savage, Don Coscarelli
Musik: Brian Tyler
Kamera: Adam Janeiro
Schnitt: Donald Milne, Scott J. Gill

Besetzung: Bruce Campbell, Ossie Davis, Imhotep
thumbnail
Serienstart - Deutschland: Star Trek: Deep Space Nine ist eine US-amerikanische Fernsehserie, die von 1993 bis 1999 erstausgestrahlt wurde. Sie ist ein Spin-off von Raumschiff Enterprise: Das nächste Jahrhundert und -unter Berücksichtigung der Zeichentrickserie Die Enterprise -die insgesamt vierte Fernsehserie, die im fiktionalen Star-Trek-Universum spielt. Sie wird vor allem den GenresScience-Fiction, Politdrama und Seifenoper zugerechnet, vor allem Episoden höherer Staffeln zählen auch zu den GenresAction und Kriegsdrama. In insgesamt 176, über sieben Staffeln verteilten Episoden erzählt sie von den Geschehnissen, in die vor allem die Besatzung und die Bewohner der in der Milchstraße gelegenen Raumstation Deep Space Nine involviert sind. Das Kriegsraumschiff Defiant wird im Serienverlauf zu einem weiteren Hauptschauplatz. Wesentliche Motivation des Filmstudios Paramount Pictures für das Entstehen der Serie waren finanzielle, auf dem kommerziellen Erfolg von Das nächste Jahrhundert basierende Erwägungen. Die Idee zur Serie beruht hauptsächlich auf Überlegungen des damaligen Paramount-Leiters Brandon Tartikoff und der Produzenten Rick Berman und Michael Piller.

Episoden: 176
Genre: Science-fiction, Politdrama, Seifenoper, Action, Antikriegsdrama
Titellied: Dennis McCarthy
Produktion: Hans Beimler,
Idee: Rick Berman, Michael Piller, Star Trek, Gene Roddenberry
Musik: Jay Chattaway, Dennis McCarthy
thumbnail
Serienstart: Star Trek: Deep Space Nine ist eine US-amerikanische Fernsehserie, die von 1993 bis 1999 erstausgestrahlt wurde. Sie ist ein Spin-off von Raumschiff Enterprise: Das nächste Jahrhundert und -unter Berücksichtigung der Zeichentrickserie Die Enterprise -die insgesamt vierte Fernsehserie, die im fiktionalen Star-Trek-Universum spielt. Sie wird vor allem den GenresScience-Fiction, Politdrama und Seifenoper zugerechnet, vor allem Episoden höherer Staffeln zählen auch zu den GenresAction und Kriegsdrama. In insgesamt 176, über sieben Staffeln verteilten Episoden erzählt sie von den Geschehnissen, in die vor allem die Besatzung und die Bewohner der in der Milchstraße gelegenen Raumstation Deep Space Nine involviert sind. Das Kriegsraumschiff Defiant wird im Serienverlauf zu einem weiteren Hauptschauplatz. Wesentliche Motivation des Filmstudios Paramount Pictures für das Entstehen der Serie waren finanzielle, auf dem kommerziellen Erfolg von Das nächste Jahrhundert basierende Erwägungen. Die Idee zur Serie beruht hauptsächlich auf Überlegungen des damaligen Paramount-Leiters Brandon Tartikoff und der Produzenten Rick Berman und Michael Piller.

Episoden: 176
Genre: Science-fiction, Politdrama, Seifenoper, Action, Antikriegsdrama
Titellied: Dennis McCarthy
Produktion: Hans Beimler,
Idee: Rick Berman, Michael Piller, Star Trek, Gene Roddenberry
Musik: Jay Chattaway, Dennis McCarthy

1987

thumbnail
Film: The Hidden -Das unsagbar Böse ist ein US-amerikanischer Spielfilm aus dem Jahr 1987. Der Film ist den GenresAction, Horror und Science-Fiction zuzuordnen. Regie führte Jack Sholder.

Stab:
Regie: Jack Sholder
Drehbuch: Jim Kouf
Produktion: Michael L. Meltzer,
Gerald T. Olson,
Robert Shaye
Musik: Michael Convertino
Kamera: Jacques Haitkin
Schnitt: Michael N. Knue,
Maureen O'Connell

Besetzung: Kyle MacLachlan, Michael Nouri, Claudia Christian, Clarence Felder, Clu Gulager, Ed O'Ross, William Boyett, Richard L. Brooks, Larry Cedar, Katherine Cannon, John McCann, Chris Mulkey, Lin Shaye, Jack McGee

"Filmgenre" in den Nachrichten