Financial Times Deutschland

Die Financial Times Deutschland (FTD) war eine börsentäglich erscheinende Wirtschaftszeitung und Schwesterblatt der Financial Times (FT) mit Hauptsitz in Hamburg, die sich im Besitz des Verlagshauses Gruner + Jahr (G+J) und somit indirekt im Mehrheitseigentum des Medienkonzerns Bertelsmann befand. Sie erreichte zuletzt eine verkaufte Auflage von 102.101 Exemplaren, darunter 46.284 Bordexemplare. Seit ihrer Gründung im Jahr 2000 erwirtschaftete die Zeitung durchgehend Verlust. Am 7. Dezember 2012 erschien die Zeitung zum letzten Mal, nachdem im November 2012 das Aus des Blattes angekündigt worden war.

mehr zu "Financial Times Deutschland" in der Wikipedia: Financial Times Deutschland

Geboren & Gestorben

thumbnail
Geboren: Stefan Krempl wird geboren. Stefan Krempl ist Kulturwissenschaftler, Sachbuchautor und arbeitet als freier Journalist u. a. für die c’t, Telepolis, den Spiegel und die Financial Times Deutschland.
thumbnail
Geboren: Steffen Klusmann wird in Karlsruhe geboren. Steffen Klusmann ist ein deutscher Journalist. Er war Chefredakteur der bei Gruner + Jahr erscheinenden Wirtschaftsmedien Financial Times Deutschland, deren Erscheinen am 7. Dezember 2012 eingestellt wurde, sowie bei Capital und Business Punk.

1965

thumbnail
Geboren: Thomas Fricke wird geboren. Thomas Fricke ist ein deutscher Wirtschaftsjournalist. Er ist seit Dezember 2013 „Chief Economist“ der European Climate Foundation und leitet das Internetportal Wirtschaftswunder. Von 2002 bis Ende 2012 war er Chefökonom der Financial Times Deutschland, für die er seit deren Start 1999 arbeitete. In dieser Zeit schrieb er freitags seine Kolumne über wirtschaftspolitische, konjunkturelle und makroökonomische Themen und verantwortete die täglich erscheinende Weltwirtschafts-Seite. Auch prägte er die makroökonomischen Leitartikel der Zeitung. Von 2009 an war er zudem Chefökonom der Wirtschaftsmedien von Gruner & Jahr (FTD, Capital, Börse Online, Impulse).
thumbnail
Geboren: Christoph Keese wird in Remscheid geboren. Christoph Keese ist ein deutscher Journalist, Publizist und Lobbyist. Er war unter anderem Chefredakteur der Welt am Sonntag und Financial Times Deutschland und arbeitet heute als Executive Vice President für die Axel Springer SE.
thumbnail
Geboren: Ana Patricia Botín wird in Santander, Kantabrien geboren. Ana Patricia Botín ist eine spanische Managerin und Aufsichtsratsvorsitzende der Banco Santander. Bis September 2014 war sie Vorstandsvorsitzende von Santander UK, dem britischen Ableger der Banco Santander. Laut einem Ranking der Wirtschaftszeitung Financial Times Deutschland gilt sie als einflussreichste Managerin Europas. Sie wurde zur Bilderberg-Konferenz eingeladen, einer Konferenz mit einflussreichen Personen aus Wirtschaft, Medien und Politik.

Arbeit, Werdegang, Werke & Leben

2008

Veröffentlichungen:
thumbnail
Abschied von Mr Eigensinn, Rezension von Jens Schadendorf, Financial Times Deutschland, 17. Juli (Uwe Jean Heuser)

Erfolge, Titel, Orden & Ehrungen

2012

Ehrung:
thumbnail
Hochschulmanager des Jahres der Financial Times Deutschland in Zusammenarbeit mit dem Centrum für Hochschulentwicklung (CHE) (Wilfried Müller)

2005

Auszeichnungen:
thumbnail
Wirtschaftsbuchpreis der Financial Times Deutschland (Peter Sloterdijk)

2005

Ehrung:
thumbnail
Sein Buch Wert und Werte - Ethik für Manager wurde von der Financial Times Deutschland als „Wirtschaftsbuch des Jahres“ ausgezeichnet. (Ulrich Hemel)

2003

Ehrungen und Auszeichnungen (auch anteilig):
thumbnail
„101 Köpfe, auf die Sie achten sollten“ von Financial Times Deutschland (Stephan A. Jansen)

Tagesgeschehen

thumbnail
Hamburg/Deutschland: Der Verlagskonzern Gruner + Jahr gibt die Einstellung der Wirtschaftszeitung Financial Times Deutschland zum 7. Dezember 2012 bekannt.

"Financial Times Deutschland" in den Nachrichten