Finnische Eishockeynationalmannschaft

Die finnische Eishockeynationalmannschaft ist eine der führenden Nationalmannschaften in der Welt und derzeit auf Platz 2 der IIHF-Weltrangliste. Geführt wird sie vom Suomen Jääkiekkoliitto. Finnlands wichtigste Turniergewinne waren die Weltmeisterschaften 1995 und 2011. Bei den Olympischen Winterspielen 1988 und 2006 konnten sie die Silbermedaille gewinnen. Beim World Cup of Hockey 2004 wurde sie Zweiter, nachdem sie das Halbfinale gegen die USA gewinnen konnten und das Finale gegen Kanada verloren. Darüber hinaus konnten sie 2002/2003 und 2003/2004 den Rosno Cup gewinnen, sowie 1996/97 und 1999/2000 bis 2003/2004 die Euro Hockey Tour. Seit 2014 ist Kari Jalonen Cheftrainer der Löwen.

mehr zu "Finnische Eishockeynationalmannschaft" in der Wikipedia: Finnische Eishockeynationalmannschaft

Geboren & Gestorben

thumbnail
Geboren: Noora Räty wird in Espoo geboren. Noora Räty ist eine finnische Eishockeytorhüterin, die seit 2009 bei den Minnesota Golden Gophers in der Western Collegiate Hockey Association spielt. Mit 16 Jahren war sie das jüngste Mitglied der finnischen Mannschaft bei den Olympischen Winterspielen 2006 in Turin.
thumbnail
Geboren: Joni Pitkänen wird in Oulu geboren. Joni Pitkänen ist ein ehemaliger finnischer Eishockeyspieler. Der Verteidiger absolvierte über 500 Spiele in der National Hockey League für die Philadelphia Flyers, Edmonton Oilers und Carolina Hurricanes. Mit der finnischen Nationalmannschaft gewann er die Bronzemedaille bei den Olympischen Winterspielen 2010.
thumbnail
Geboren: Jani Rita wird in Helsinki geboren. Jani Markus Rita ist ein ehemaliger finnischer Eishockeyspieler. Der linke Flügelstürmer verbrachte den Großteil seiner Karriere bei Jokerit und ist mit 617 absolvierten Spielen deren Rekordspieler. In der National Hockey League war er zudem für die Edmonton Oilers und die Pittsburgh Penguins aktiv. Mit der finnischen Nationalmannschaft gewann er bei der Weltmeisterschaft 2006 die Bronzemedaille.
thumbnail
Geboren: Ossi Väänänen wird in Vantaa geboren. Ossi Väänänen ist ein ehemaliger finnischer Eishockeyspieler. Der Verteidiger absolvierte 479 Spiele in der National Hockey League, den Großteil davon für die Phoenix Coyotes und die Colorado Avalanche. Den Beginn und das Ende seiner Karriere verbrachte er bei seinem Jugendverein Jokerit. Mit der finnischen Nationalmannschaft wurde er 2011 Weltmeister und gewann die Bronzemedaille bei den Olympischen Winterspielen 2014.
thumbnail
Geboren: Antti Miettinen wird in Hattula geboren. Antti Markus Miettinen ist ein ehemaliger finnischer Eishockeyspieler und jetziger -trainer. Er absolvierte 563 Spiele für die Dallas Stars, die Minnesota Wild sowie die Winnipeg Jets in der National Hockey League und kam außerdem auf 293 Einsätze für seinen Heimatverein HPK Hämeenlinna in der finnischen Liiga. Mit der finnischen Nationalmannschaft gewann er die Bronzemedaille bei den Olympischen Winterspielen 2010 sowie Bronze und Silber bei den Weltmeisterschaften 2006 und 2007.

Rundfunk, Film & Fernsehen

1978

Film:
thumbnail
Herbstsonate (Höstsonaten) (Linn Ullmann)

Roman

1980

thumbnail
Stern der Mütter, Greifenverlag Rudolstadt (Wolf Weitbrecht)

World Cup of Hockey

2004

thumbnail
Finalist

1996

thumbnail
Viertelfinale

Erfolge, Titel, Orden & Ehrungen

2004

Ehrung > International:
thumbnail
Silbermedaille beim World Cup of Hockey mit Finnland (als Trainer) (Raimo Summanen)

1980

Ehrung > International:
thumbnail
Silbermedaille bei der Junioren-Weltmeisterschaft mit Finnland (Rauno Korpi)

Mannschaft des Jahres

2011

thumbnail
Eishockeynationalmannschaft der Männer (Sportler des Jahres (Finnland))

Tagesgeschehen

thumbnail
Bratislava/Slowakei: Mit einem 6:1-Sieg über Schweden gewinnt Finnland zum zweiten Mal die Eishockey-Weltmeisterschaft der Herren.
thumbnail
Moskau/Russland: Die Kanadische Eishockeynationalmannschaft wird mit einem 4:2-Sieg (2:0, 1:0, 1:2) über FinnlandEishockey-Weltmeister 2007 und ist mit nun 24 Titeln alleiniger Rekordweltmeister vor Russland/UdSSR. Finnland verliert nur 15 Monate nach der Niederlage im Finale bei den Olympischen Spielen erneut, verpasst den zweiten Titel nach 1995 und ist zum 6. Mal Vizeweltmeister.

Sport

2014

Olympische Ergebnisse:
thumbnail
Bronzemedaille bei den Olympischen Winterspielen mit Finnland (Erkka Westerlund)

2014

Platzierungen bei Weltmeisterschaften:
thumbnail
Silbermedaille

2013

Platzierungen bei Weltmeisterschaften:
thumbnail
4. Platz

2012

Platzierungen bei Weltmeisterschaften:
thumbnail
4. Platz

2011

thumbnail
75. Eishockey-Weltmeisterschaft der Herren in der Slowakei. Finnland besiegte Schweden mit 6:1.

"Finnische Eishockeynationalmannschaft" in den Nachrichten