Finnland

Finnland (finnischAudio-Datei / HörbeispielSuomi?/i[ˈsuɔmi], schwedischFinland[ˈfɪnland]), amtlich Republik Finnland (finnisch Suomen tasavalta, schwedisch Republiken Finland) ist eine parlamentarische Republik in Nordeuropa und seit 1995 Mitglied der Europäischen Union. Finnland grenzt an Schweden, Norwegen, Russland und die Ostsee.

Mit etwa 5,5 Millionen Einwohnern auf einer Fläche fast so groß wie Deutschland gehört Finnland zu den am dünnsten besiedelten Ländern Europas. Der Großteil der Bevölkerung lebt im Süden des Landes mit der Hauptstadt Helsinki sowie den Großstädten Espoo, Tampere, Vantaa und Turku. Die beiden Amtssprachen sind Finnisch und Schwedisch, wobei 88,7 % der Bevölkerung finnisch- und 5,3 % schwedischsprachig sind. Die schwedischsprachige Inselgruppe Åland hat einen weitreichenden Autonomiestatus.

mehr zu "Finnland" in der Wikipedia: Finnland

thumbnail
Turku/Finnland: Sicherheitskräfte verhindern einen Anschlag auf Ministerpräsident Jyrki Katainen. Der mit einem Messer bewaffnete Täter wird verhaftet
thumbnail
Helsinki/Finnland: Der Zehnkämpfer Pascal Behrenbruch holte nach 41 Jahren wieder den Europameistertitel im Zehnkampf nach Deutschland.
thumbnail
Helsinki/Finnland: Russland bezwingt im Finale der Eishockey-Weltmeisterschaft die Slowakei mit 6:2 und erringt damit zum 26. Mal den WM-Titel bei den Herren.
thumbnail
Helsinki/Finnland: Der Konservative Sauli Niinistö gewinnt mit 66 % der abgegebenen Wählerstimmen die Stichwahl um das Präsidentschaftsamt gegen den Grünen Pekka Haavisto.
thumbnail
Helsinki/Finnland: Bei der Präsidentschaftswahl erhält Sauli Niinistö 37 % der abgegebenen Wählerstimmen, während Pekka Haavisto 18,8 % und Paavo Väyrynen 17,5 % erreichen. Sauli Niinistö und Pekka Haavisto werden sich am 5. Februar einer Stichwahl stellen.
thumbnail
Helsinki/Finnland: Bei der Parlamentswahl wird die Nationale Sammlungspartei unter Vorsitz von Jyrki Katainen mit 20,4 % der Stimmen stärkste Kraft vor der Sozialdemokratischen Partei mit 19,1 % und der Partei Wahre Finnen mit 19,0 %. Die bislang regierende Zentrumspartei verliert 7,3 Prozentpunkte und kommt auf nur noch 15,8 % der Stimmen.
thumbnail
Helsinki/Finnland: Matti Vanhanen erklärt seinen Rücktritt als Ministerpräsident.
thumbnail
Espoo/Finnland: Bei dem Amoklauf eines 43-jährigen Kosovo-Albaners im Einkaufszentrum Sello kommen vier Menschen ums Leben, zuvor erschoss er seine Ehefrau. Später erschießt sich der Amokläufer.
thumbnail
Stockholm/Schweden: Nach Dänemark erteilen Finnland und Schweden die Erlaubnis zum Bau des Nord Stream, einer Gasleitung, durch die Ostsee.
thumbnail
Helsinki/Finnland: Durch einen 6:2 Erfolg über England im Finale der Fußball-Europameisterschaft der Frauen wird Deutschland zum fünften Mal in Folge und zum siebten Mal insgesamt Europameister. Die Deutsche Inka Grings wird mit sechs Treffern zudem Torschützenkönigin des Turniers.
thumbnail
Helsinki/Finnland: Mit den Spielen Ukraine gegen Niederlande und Finnland gegen Dänemark wird die zehnte Fußball-Europameisterschaft der Frauen eröffnet.
thumbnail
Kauhajoki/Finnland: Bei einem Amoklauf an einer Berufsschule der südwestfinnischen Kleinstadt Kauhajoki werden zehn Menschen getötet. Der Amokläufer wurde festgenommen und erlag später an seinen Verletzungen. (→ Amoklauf von Kauhajoki)
thumbnail
Jokela/Finnland: Ein 18-Jähriger tötet bei einem Amoklauf an einer Schule insgesamt acht Menschen.
thumbnail
Helsinki/Finnland: Das Halbfinale des 52. Eurovision Song Contests findet mit 28 Teilnehmern in der Hartwall Areena in Helsinki statt.
thumbnail
Helsinki/Finnland: Knapp einen Monat nach den Parlamentswahlen in Finnland gibt Matti Vanhanen, neuer und alter Ministerpräsident, bekannt, dass es eine Vier-Parteien-Regierung bestehend aus Vanhanens Zentrumspartei, der Nationalen Sammlungspartei, den Grünen und der Schwedischen Volkspartei geben wird. Die Zentrumspartei wird wie die Nationale Sammlungspartei 8 Ministerposten bekommen, die Grünen und die Schwedische Volkspartei je 2 Ressorts. Insgesamt verfügt die Koalition über 126 der 200 Mandate im Parlament. Die Regierung verspricht unter Anderem eine Steuersenkung von etwa 1,8 Milliarden Euro sowie Schaffung neuer Arbeitsplätze.
thumbnail
Helsinki/Finnland: Im Finnischen Meerbusen läuft der griechische Tanker Propontis auf dem Weg von Primorsk in Russland nach Westeuropa mit 110.000 l Rohöl an Bord auf Grund. Nach Angaben des finnischen Unternehmens Neste Oil haben einige Tanks zwar Risse bekommen; die Ladung sei jedoch bisher nicht versehrt, da der Tanker einen doppelwandigen Rumpf aufweist.
thumbnail
Finnland: Der letzte EU-Gipfel unter finnischem Vorsitz befasst sich mit der Frage, wie die Kriterien für künftige EU-Beitrittsländer aussehen sollen. Kommentatoren meinen, man werde die seit dem negativen Verfassungsvotum Frankreichs wachsende Skepsis der Bürger berücksichtigen und keine Abkürzungen mehr zulassen, wie speziell bei der großen Beitrittsrunde 2004 kritisiert wurde. [ORF.at
thumbnail
Helsinki/Finnland: Die Europäische Union stellt der Türkei ein Ultimatum: Der Staat müsse innerhalb der kommenden Woche Häfen und Flughäfen auch für Schiffe und Flugzeuge aus der Republik Zypern öffnen, wenn die Beitrittsverhandlungen in bisheriger Form fortgesetzt werden sollen. Finnlands Regierungschef Matti Vanhanen, der turnusgemäß dem Europarat vorsitzt, mahnt die Verpflichtungen ein, die die Türkei hinsichtlich der Zollunion eingegangen ist.
thumbnail
Finnland: In der vom Skispringen bekannten südfinnischen Stadt Lahti findet ein informelles EU-Gipfeltreffen statt. Behandelte Themenkreise sind die zunehmende Einwanderung aus Nordafrika (insbes. nach Spanien und Italien, siehe Bootsflüchtlinge) und die Suche nach einer gemeinsamen Energiepolitik. Auf Initiative der finnischen Präsidentin trifft abends auch Russlands Präsident Putin den Kreis der EU-Politiker. Dabei wird neben einer Erdöl- und Erdgas-Garantie auch die Menschenrechtslage in Russland, der Mord an der Journalistin Anna Politkowskaja und der Konflikt Russland-Georgien angesprochen. Die heikle Lage bezeichnet Luxemburgs Jean-Claude Juncker treffsicher als „Partnerschaft der organisierten Rücksichtnahme“.
thumbnail
Kangchendzönga/Nepal: Das Wrack eines seit zwei Tagen vermissten und von der Umweltstiftung WWF gecharterten Helikopters vom Typ Mi-172 ist gefunden worden. An Bord waren unter anderem der nepalesische Staatsminister für Forstwirtschaft, die Geschäftsträgerin der finnischen Botschaft in Kathmandu sowie Passagiere aus dem Vereinigten Königreich, Australien, Kanada, den Vereinigten Staaten und Nepal. Laut Angaben des Chefs der nepalischen Luftfahrtbehörde, Mohan Adhikari, ist vom Tod aller 24 Insassen auszugehen. Die Suche nach den Opfern des bis dato schwersten Hubschrauberabsturz in der Geschichte der zivilen Luftfahrt Nepals wurde durch starken Regen und Nebel behindert
thumbnail
Finnland übernimmt von Österreich für ein halbes Jahr die EU-Ratspräsidentschaft. In Absprache der zwei Länder werden die Beratungen zum Einwanderungsproblem und zur EU-Verfassung weitergeführt.
thumbnail
Wien, Österreich: Die Europäische Union und die USA führen im derzeitigen Vorsitzland intensive Beratungen über transatlantische Rechtsfragen (siehe Eurojust). Im Juni soll sich ein spezieller EU-Gipfel den Themenkreisen Kooperation in der Justiz und der gemeinsamen Terrorbekämpfung widmen, in den auch die 4 künftigen Vorsitzländer Finnland, Deutschland, Portugal und Slowenien eingebunden sind.
thumbnail
Berlin: Die Organisation Reporter ohne Grenzen veröffentlicht eine Studie zur weltweiten Situation der Pressefreiheit. Danach fiel Deutschland von Platz 11 unter 166 untersuchten Staaten auf Rang 18 ab. Laut Pressesprecherin Katrin Evers liege dies an pauschalierten Redaktions-Durchsuchungen und der verstärkten Durchsicht von Telefondaten ohne direkt begründeten Tatverdacht. Der seit Monaten für Aufsehen sorgende Fall des Magazins Cicero, den Innenminister Otto Schily betreiben ließ, wurde bei der Studie noch nicht berücksichtigt. Insgesamt gehöre Deutschland zu jenen Länden, wo die Pressefreiheit grundsätzlich gesichert sei. An der Spitze der Rangliste stehen ausnahmslos nordeuropäische Staaten (Dänemark, Finnland, Irland, Island, Norwegen und die Niederlande), während Nordkorea den letzten Platz einnimmt.
thumbnail
Tallinn/Estland. Ein Hubschrauber vom Typ Sikorsky S-76 mit 14 Insassen ist 5 km vor der Küste von Estland ins Meer gestürzt. Die Insassen sind in ca. 50 Meter Tiefe im Wrack eingeschlossen, es besteht kaum Hoffnung auf Überlebende. Als Unglücksursache werden starke Winde von über 90 km/h vermutet. Neben den zwei finnischen Piloten waren 6 Passagiere aus Finnland, 4 aus Estland und zwei US-Bürger an Bord.
thumbnail
Preston/England. Die deutsche Frauen-Fußballnationalmannschaft steht nach einem 4:1 gegen Finnland im Finale der Europameisterschaft in Großbritannien.
thumbnail
Helsinki/Finnland. Beginn der 8. Unterwasserrugby-Europameisterschaft in Helsinki (bis zum 10. Juni 2005) -Heute beginnt die EM in Pirkkola's Sport Park in Finnlands Hauptstadt. Es nehmen 6 Damen- und 11 Herrenteams teil, die bis zum kommenden Samstag um die Titel kämpfen.
thumbnail
Finnland. Der viermaligen Olympiasieger und Weltmeister Matti Nykänen wurde festgenommen und steht gemeinsam mit seiner Frau Mervi unter Mordverdacht, nachdem er unter Alkoholeinfluss einen Bekannten mit einem Messer niedergestochen hat.
thumbnail
Helsinki/Finnland. Auf der in Helsinki stattfindenden Helcon weigert sich Russland, dem Vertrag zum Schutz der Ostsee zuzustimmen. Dieser sollte durch die Lotsenpflicht auf internationalen Gewässern oder sicheren zwei-Hüllen-Tankern das Meer vor Verschmutzung schützen. Schon vor der Konferenz gab Umweltminister Jürgen Trittin bekannt, dass Deutschland noch dieses Jahr Meeresschutzgebiete außerhalb der 12-Meilen-Zone ausweisen werde.
thumbnail
Helsinki/Finnland. Anneli Jäätteenmäki wird Regierungschefin Finnlands.
thumbnail
Vantaa/Finnland: Bei einem Bombenanschlag auf ein Kaufhaus sterben sieben Menschen
thumbnail
Finnland: Die Rock-Band HIM veröffentlicht ihr zweites Album Razorblade Romance.
thumbnail
Europa: Finnland, Schweden und Österreich beginnen mit den Beitrittsverhandlungen zur EU.
thumbnail
Kirkenes/Norwegen: Finnland, Norwegen, Russland und Schweden schließen eine formelle Vereinbarung über die Zusammenarbeit im Gebiet der nordpolaren Barentssee. Die sogenannte Barentskooperation umfasst drei Ebenen: den Euro-arktischen Barentsee-Rat (BEAC) ein intergouverelles Forum, den interregionalen Barents-Regional-Rat (BRC) und die Arbeitsgruppe der indigenen Völker der Barents-Region (WGIP).

"Finnland" in den Nachrichten