Fiona Shaw

Fiona Shaw, CBE (* 10. Juli 1958 als Fiona Mary Wilson im County Cork) ist eine irische Film- und Theaterschauspielerin.



Inhaltsverzeichnis



Biografie[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die Tochter eines Augenarztes und einer Physikerin studierte Philosophie an dem University College Cork und besuchte die Royal Academy of Dramatic Art. 1996 verbrachte sie zwei Wochen in einem Kloster der Benediktinerinnen. Das Tagebuch, das sie über ihre Erfahrungen in dieser Zeit führte, wurde in Großbritannien auf BBC Radio 4 ausgestrahlt. Derzeit lebt sie in London.



Karriere[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Fiona Shaw zählt zu den bekanntesten Theaterschauspielerinnen in Großbritannien und machte sich vor allem als Darstellerin von klassischen Stücken einen Namen. So spielte sie unter anderem in Richard II. von 1995 eine der Hauptrollen. 2009 spielte sie in Mutter Courage und ihre Kinder erneut die führende Rolle. Auch in Film und Fernsehen war Shaw in vielen Produktionen klassischer Stücke und Romane wie zum Beispiel Hedda Gabler, Anna Karenina, Jane Eyre oder Jane Austens Verführung zu sehen.

Darüber hinaus wirkte Shaw auch in zahlreichen Spielfilmen mit und zeigte sowohl in Mit Schirm, Charme und Melone als auch in Undercover Blues – Ein absolut cooles Trio ihr komödiantisches Talent. Beim jüngeren Publikum ist die Schauspielerin vor allem für ihre Darstellung der Tante Petunia Dursley in den Verfilmungen der Harry-Potter-Romane bekannt, bei jüngeren Erwachsenen als Darstellerin der Marnie in der Serie True Blood.

Seit 2010 ist auch wieder verstärkt auf der Theaterbühne aktiv und trat in einem Stück im Royal National Theatre auf. Ebenfalls 2010 trat sie in dem Stück John Gabriel Borkman neben Alan Rickman und Lindsay Duncan im Theater von Dublin auf.



Filmografie (Auswahl)[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Kino[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Fernsehen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • 1984: Sherlock Holmes (Fernsehserie) Episode: Der verkrppelte Mann (Regie: Alan Grint)
  • 1985: Love Song (Regie: Rodney Bennett)
  • 1991: Iphigenia at Aulis (Regie: Don Taylor)
  • 1991: For the Greater Good
  • 1992: Shakespeare: The Animated Tales (Mini-Serie, nur Stimme)
  • 1993: Hedda Gabler (Regie: Deborah Warner)
  • 1994: Seascape (Regie: Thaddeus O'Sullivan)
  • 1995: The Waste Land (Regie: Deborah Warner)
  • 1997: Richard II (Regie: Deborah Warner)
  • 1999: Citizen Kane ? Die Hollywood-Legende (RKO 281) (Regie: Benjamin Ross)
  • 2000: Gormenghast (Mini-Serie) (Regie: Andy Wilson)
  • 2001: Mind Games (Regie: Richard Standeven)
  • 2001: The Seventh Stream (Regie: John Gray)
  • 2005: Empire (Mini-Serie) (Regie: John Gray und Kim Manners)
  • 2011: True Blood (Fernsehserie)


Auszeichnungen und Nominierungen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • 1990: ?Laurence Olivier Theatre Award? als Beste Schauspielerin (Saison 1989) fr ?New Play for Electra? (Elektra), ?As You Like It? (Wie es euch gefllt) und ?The Person of Sichaun? (Der gute Mensch von Sezuan)
  • 1992: der Preis der Londoner Kritiker fr ihre Darstellung der ?Hedda Gabler?
  • 1996: Nominierung fr den Chlotrudis Award als beste Nebendarstellerin in Jane Austens Verfhrung
  • 1997: Ehrendoktorwrde der National University von Irland
  • 1994: ?Laurence Olivier Theatre Award? als Beste Schauspielerin (Saison 1993) am ?Royal National Theatre? London fr ?Machinal?
  • 2001: C.B.E. (Commander of the Order of the British Empire)
  • 2001: Ehrendoktorhut des Trinity College Dublin
  • 2002: ?London Evening Standard Theatre Award? als Beste Schauspielerin in ?Medea? am Queen's Theatre in London
  • 2003: Nominiert fr den ?Tony Award? als Beste Schauspielerin fr ihre Darstellung der Titelrolle in ?Medea?


Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. ?http://www.zeit.de/1996/31/shaw.txt.19960726.xml


Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Fiona Shaw, CBE (* 10. Juli 1958 als Fiona Mary Wilson im County Cork) ist eine irische Film- und Theaterschauspielerin.

mehr zu "Fiona Shaw" in der Wikipedia: Fiona Shaw

Geboren & Gestorben

Geboren:
thumbnail
Fiona Shaw wird als Fiona Mary Wilson im County Cork, Irland geboren. Fiona Shaw, CBE ist eine irische Film- und Theaterschauspielerin.

thumbnail
Fiona Shaw ist heute 59 Jahre alt. Fiona Shaw ist im Sternzeichen Krebs geboren.

Erfolge, Titel, Orden & Ehrungen

2003

Ehrung:
thumbnail
Nominiert für den „Tony Award“ als Beste Schauspielerin für ihre Darstellung der Titelrolle in „Medea“

2001

Ehrung:
thumbnail
Ehrendoktorhut des Trinity College Dublin

2001

Ehrung:
thumbnail
C.B.E. (Commander of the Order of the British Empire)

1996

1994

Ehrung:
thumbnail
„Laurence Olivier Theatre Award“ als Beste Schauspielerin (Saison 1993) am „Royal National Theatre“ London für „Machinal“

Rundfunk, Film & Fernsehen

2011

thumbnail
Film > Kino: The Tree of Life (Regie: Terrence Malick)

2011

thumbnail
Filmografie: The Tree of Life (Originaltitel: The Tree of Life, dt.: „Der Baum des Lebens“) ist ein Spielfilm des US-amerikanischen Regisseurs Terrence Malick aus dem Jahr 2011. Das Drama, für das Malick auch das Drehbuch verfasste, schildert eine Familientragödie aus Texas und gibt dieser durch Zitate aus dem biblischen Buch Hiob einen spirituellen Rahmen. Die Familiengeschichte wird fragmentarisch aus der Sicht des erwachsenen Sohnes (gespielt von Sean Penn) erzählt, mit Natur- und Trickaufnahmen kombiniert und mit existenziellen Fragen aus dem Off unterlegt. In weiteren Rollen sind Brad Pitt und Jessica Chastain als Eltern zu sehen. Der Film wurde von den Firmen Cottonwood Pictures, Plan B Entertainment und River Road Entertainment produziert und feierte seine Premiere am 16. Mai 2011 im Wettbewerb der 64. Filmfestspiele von Cannes. Dort wurde The Tree of Life mit der Goldenen Palme ausgezeichnet. 2012 folgten drei Oscar-Nominierungen.

Stab:
Regie: Terrence Malick
Drehbuch: Terrence Malick
Produktion: Dede Gardner, Sarah Green, Bill Pohlad, Grant Hill, Brad Pitt
Musik: Alexandre Desplat
Kamera: Emmanuel Lubezki
Schnitt: Billy Weber, Hank Corwin, Jay Rabinowitz, Daniel Rezende, Mark Yoshikawa

Besetzung: Brad Pitt, Sean Penn, Jessica Chastain, Fiona Shaw, Irene Bedard, Hunter McCracken, Laramie Eppler, Tye Sheridan, Kari Matchett, Joanna Going

2010

thumbnail
Film > Kino: Harry Potter und die Heiligtümer des Todes – Teil 1 (Harry Potter and the Deathley Hallows: Part 1) (Regie: David Yates)

2010

thumbnail
Film > Kino: Harry Potter und die Heiligtümer des Todes: Teil 1 (Harry Potter and the Deathley Hallows: Part 1)

2009

thumbnail
Filmografie: Das Bildnis des Dorian Gray (Originaltitel: Dorian Gray) ist ein britischer Spielfilm des Regisseurs Oliver Parker. Es handelt sich um eine Verfilmung des Romans Das Bildnis des Dorian Gray von Oscar Wilde. Die Hauptrollen übernahmen Ben Barnes und Colin Firth.

Stab:
Regie: Oliver Parker
Drehbuch: Toby Finlay
Produktion: Barnaby Thompson, Alexandra Ferguson, Paul Brett
Musik: Charlie Mole
Kamera: Roger Pratt
Schnitt: Guy Bensley

Besetzung: Ben Barnes, Colin Firth, Rebecca Hall, Ben Chaplin, Emilia Fox, Rachel Hurd-Wood, Fiona Shaw, Maryam d’Abo, Pip Torrens, Douglas Henshall, Caroline Goodall, Michael Culkin, Johnny Harris

"Fiona Shaw" in den Nachrichten