Firdausi

Abū ʾl-Qāsim Firdausī, deutsch auch Ferdosi (persischابوالقاسم فردوسی Abū l-Qāsem-e Ferdousī; * 940 in Bāž, einem Dorf im Bezirk Tūs, Iran (bei Maschhad); † 1020 in Tūs), war ein persischer Dichter und einer der größten Epiker. Er ist der Autor des monumentalen, etwa 60.000 Verse umfassenden Schāhnāme (deutsch Buch der Könige), des Nationalepos der persischsprachigen Welt, das zu einem kleinen Teil vom Dichter Daqīqī begonnen wurde. Mit dem Schāhnāme hat Firdausi das weltgrößte Epos eines Einzeldichters geschaffen.

Eigen- und Vatersname Firdausīs wurden unterschiedlich überliefert. Der arabische Historiker al-Bundari, der das Schāhnāme ins Arabische übersetzte, nennt als Namen Mansur b. Hasan. Sein Pseudonym „Firdausī“ bedeutet wörtlich „der Paradiesische“.

mehr zu "Firdausi" in der Wikipedia: Firdausi

Geboren & Gestorben

1020

thumbnail
Gestorben: Firdausi stirbt in T?s. Ab? ?l-Q?sim Firdaus? war ein persischer Dichter und einer der größten Epiker. Er ist der Autor des monumentalen, etwa 60.000 Verse umfassenden Sch?hn?me (dt. 'Buch der Könige'), des Nationalepos der persischsprachigen Welt, das zu einem kleinen Teil vom Dichter Daq?q? begonnen wurde. Mit dem Sch?hn?me hat Firdausi das weltgrößte Epos eines Einzeldichters geschaffen.

940 n. Chr.

thumbnail
Geboren: Firdausi wird oder 941 in Ghazni, Afghanistan geboren. Ab? ?l-Q?sim Firdaus? war ein persischer Dichter und einer der größten Epiker. Er ist der Autor des monumentalen, etwa 60.000 Verse umfassenden Sch?hn?me (dt. 'Buch der Könige'), des Nationalepos der persischsprachigen Welt, das zu einem kleinen Teil vom Dichter Daq?q? begonnen wurde. Mit dem Sch?hn?me hat Firdausi das weltgrößte Epos eines Einzeldichters geschaffen.

"Firdausi" in den Nachrichten