Fisch des Jahres (Deutschland)

Der Fisch des Jahres wird seit 1984 gekürt. Von 1984 bis 1990 wurde die Art von der Petri Stiftung benannt, seit 1991 wird der Fisch durch den Verband Deutscher Sportfischer e.V. (VDSF), seit 2013 Deutscher Angelfischerverband (DAFV), gekürt. Die Auswahl erfolgt nach der Gefährdung aufgrund schädigender Einflüsse des Menschen auf den Lebensraum des Fisches. Atlantischer Lachs, Bitterling, Bachforelle, Groppe, Europäischer Aal, Äsche und Neunaugen wurden bereits jeweils zweimal zum Fisch des Jahres gewählt.

mehr zu "Fisch des Jahres (Deutschland)" in der Wikipedia: Fisch des Jahres (Deutschland)

Widmungen, Jahrestage & zukünftige Ereignisse

2013

Jahreswidmungen:
thumbnail
Die Forelle (Salmo trutta) ist Fisch des Jahres (Verband Deutscher Sportfischer e.V. VDSF )

2012

Jahreswidmungen:
thumbnail
Die Neunaugen sind Fische des Jahres (Verband Deutscher Sportfischer)

2010

Jahreswidmungen:
thumbnail
Die Karausche (Carassius carassius) ist Fisch des Jahres (Verband Deutscher Sportfischer)

2009

Jahreswidmungen:
thumbnail
Der Europäische Aal (Anguilla anguilla) ist Fisch des Jahres (Verband Deutscher Sportfischer)

2008

Jahreswidmungen:
thumbnail
Der Bitterling (Rhodeus amarus) ist Fisch des Jahres (Verband Deutscher Sportfischer)

"Fisch des Jahres (Deutschland)" in den Nachrichten