Fjodor Ossipowitsch Schechtel

Fjodor Ossipowitsch (Franz Albert) Schechtel (russischФёдор Осипович Шехтель; * 26. Julijul./ 7. August 1859greg. in Sankt Petersburg; † 7. Juli 1926 in Moskau) war ein bekannter russischer Architekt deutscher Abstammung. Er war einer der Begründer des Jugendstils in der Baukunst. Seine Heimatstadt Moskau schmücken über 40 Gebäude, die nach seinen Entwürfen gebaut wurden, darunter das Gebäude des Jaroslawler Bahnhofs, das Haus des Fabrikanten Rjabuschinski, das Gebäude des Künstlertheaters und das Haus der Moskauer Kaufmannsgesellschaft.

mehr zu "Fjodor Ossipowitsch Schechtel" in der Wikipedia: Fjodor Ossipowitsch Schechtel

Arbeit, Werdegang, Werke & Leben

1914

Werk:
thumbnail
Tschechow-Bibliothek, Taganrog (errichtet auf Anfrage seines Freundes Anton Tschechow)

1913

Werk:
thumbnail
Soruschnikow-Villa, Samara

1912

Werk:
thumbnail
Reineke-Villa, Saratow

1912

Werk:
thumbnail
Scharonow-Villa, heute Museum für Stadtentwicklung, Taganrog

1908

Werk:
thumbnail
Bank der Rukawischnikows, heute Sitz der Wolgaschifffahrt Nischni Nowgorod

Geboren & Gestorben

Gestorben:
thumbnail
Fjodor Ossipowitsch Schechtel stirbt in Moskau. Fjodor Ossipowitsch (Franz Albert) Schechtel war ein bekannter russischer Architekt deutscher Abstammung. Er war einer der Begründer des Jugendstils in der Baukunst. Seine Heimatstadt Moskau schmücken über 40 Gebäude, die nach seinen Entwürfen gebaut wurden, darunter das Gebäude des Jaroslawler Bahnhofs, das Haus des Fabrikanten Rjabuschinski, das Gebäude des Künstlertheaters und das Haus der Moskauer Kaufmannsgesellschaft.

"Fjodor Ossipowitsch Schechtel" in den Nachrichten