Geboren & Gestorben

thumbnail
Gestorben: Florence Nightingale stirbt in London, England. Florence Nightingale war eine Begründerin der modernen westlichen Krankenpflege und einflussreiche Reformerin des Sanitätswesens und der Gesundheitsfürsorge in Großbritannien und Britisch-Indien. Sie trug in Großbritannien und den zum Commonwealth gehörenden Ländern wesentlich dazu bei, dass sich die Krankenpflege zu einem gesellschaftlich geachteten und anerkannten Berufsweg für Frauen entwickelte und legte Ausbildungsstandards fest, die zuerst in der von ihr gegründeten Krankenpflegeschule umgesetzt wurden.
thumbnail
Geboren: Florence Nightingale wird in Florenz, Großherzogtum Toskana geboren. Florence Nightingale war eine Begründerin der modernen westlichen Krankenpflege und einflussreiche Reformerin des Sanitätswesens und der Gesundheitsfürsorge in Großbritannien und Britisch-Indien. Sie trug in Großbritannien und den zum Commonwealth gehörenden Ländern wesentlich dazu bei, dass sich die Krankenpflege zu einem gesellschaftlich geachteten und anerkannten Berufsweg für Frauen entwickelte und legte Ausbildungsstandards fest, die zuerst in der von ihr gegründeten Krankenpflegeschule umgesetzt wurden.

thumbnail
Florence Nightingale starb im Alter von 90 Jahren. Florence Nightingale war im Sternzeichen Stier geboren.

Politik & Weltgeschehen

Krimkrieg:
thumbnail
Mit 38 Krankenschwestern bricht Florence Nightingale zur Betreuung der Verwundeten in Richtung Krim auf. Sie trifft im November im Lazarett von Scutari ein, wo ihrem Team zunächst Misstrauen und Widerstand von seiten der britischen Militärärzte entgegengebracht wird.

Arbeit, Werdegang, Werke & Leben

1871

Veröffentlichungen:
thumbnail
Introductory Notes on Lying-in Hospitals, together with a Proposal for Organising an Institution for the Training of Midwives and Midwifery Nurses

1868

Veröffentlichungen:
thumbnail
Una and the Lion, Good Words, Juni

1863

Veröffentlichungen:
thumbnail
Notes on Hospitals, 1859 – 3. vollständig überarbeitete Auflage

1859

Veröffentlichungen:
thumbnail
Notes on Nursing; What it is and What it is Not

1858

Veröffentlichungen:
thumbnail
Subsidiary Notes as to the Introduction of Female Nursing in Military Hospitals in War and Peace

Europa

1907

thumbnail
Mit der KrankenschwesterFlorence Nightingale wird zum ersten Mal eine Frau in Großbritannien mit einem königlichen Orden ausgezeichnet.

Rundfunk, Film & Fernsehen

1936

thumbnail
Film: The White Angel ist ein US-amerikanischer Spielfilm aus dem Jahr 1936 über das Wirken von Florence Nightingale während des Krimkrieges mit Kay Francis in der Hauptrolle. Die Regie führte William Dieterle. Der Film ist ein typisches Beispiel für das Genre des biografischen Films, das insbesondere seit dem Aufkommen des Tonfilms einen großen Aufschwung erfuhr. Gleichzeitig steht der Film mit seinem Fokus auf die Kämpfe und Auseinandersetzungen von Florence Nightingale gegen männliche Vorurteile und gesellschaftliche Beschränkungen gegenüber Frauen ganz in der erzählerischen Tradition des sog. „woman’s picture“.

Stab:
Regie: William Dieterle
Drehbuch: Mordaunt Shairp
Produktion: Henry Blanke für First National im Verleih von Warner Brothers
Musik: Heinz Roemheld
Kamera: Tony Gaudio
Schnitt: Warren Low

Besetzung: Kay Francis, Ian Hunter, Donald Crisp, Donald Woods, Nigel Bruce, Henry O’Neill, Charles Croker King, Georgia Caine, Halliwell Hobbes, George Curzon, Phoebe Foster, Egon Brecher, Billy Mauch, Fay Holden

"Florence Nightingale" in den Nachrichten