Florencio Campomanes

Florencio Basa Campomanes (* 22. Februar 1927 in Manila; † 3. Mai 2010 in Baguio City) war ein philippinischer Schachspieler und -funktionär.

Campomanes, ein studierter Politikwissenschaftler (Abschluss an der Georgetown University 1954), wurde 1950 Landesmeister im Schach und spielte mit den Philippinen bei den Schacholympiaden 1956, 1958, 1960, 1964 und 1966. Seine beste historische Elo-Zahl 2408 erreichte er im Dezember 1964.

mehr zu "Florencio Campomanes" in der Wikipedia: Florencio Campomanes

Sport

thumbnail
Ein ungewohnt langer Wettkampf zur Ermittlung eines Schachweltmeisters zwischen Anatoli Karpow und Garri Kasparow wird vom FIDE-Präsidenten Florencio Campomanes regelwidrig nach 48 Partien abgebrochen. Karpow führt zu diesem Zeitpunkt bei der Schachweltmeisterschaft 1984 mit 5:3 Punkten, Kasparow holte auf. Die beiden Titelaspiranten treffen am Brett bei der neu angesetzten Schachweltmeisterschaft 1985 wieder aufeinander.

Geboren & Gestorben

Gestorben:
thumbnail
Florencio Campomanes stirbt in Baguio City. Florencio Basa Campomanes war ein philippinischer Schachspieler und -funktionär.
Geboren:
thumbnail
Florencio Campomanes wird in Manila geboren. Florencio Basa Campomanes war ein philippinischer Schachspieler und -funktionär.

thumbnail
Florencio Campomanes starb im Alter von 83 Jahren. Florencio Campomanes wäre heute 91 Jahre alt. Florencio Campomanes war im Sternzeichen Fische geboren.

"Florencio Campomanes" in den Nachrichten