Flughafen Hamburg

Der Flughafen Hamburg (seit 10. November 2016 auch Hamburg Airport „Helmut Schmidt“; ehemals Flughafen Hamburg-Fuhlsbüttel) ist der internationale Flughafen der Stadt Hamburg (mit einem kleinen Teil auf Norderstedter Gebiet). Er ist der älteste und fünftgrößte Flughafen Deutschlands. 2016 wurde er von rund 16,2 Millionen Passagieren genutzt, was einem Wachstum von 3,9 Prozent im Vergleich zum Vorjahr entspricht. Der Flughafen ist ein Drehkreuz von Eurowings, der britischen Easyjet und der irischen Ryanair.

Der Name des Flughafens Hamburg wurde am 10. November 2016, zu Ehren des verstorbenen Altkanzlers und Hamburger Ehrenbürgers Helmut Schmidt, um den Namenszusatz „Helmut Schmidt“ ergänzt. Dies geht auf einen Beschluss der Hamburgischen Bürgerschaft vom 21. Januar 2016 zurück. Schmidt war am 10. November 2015 im Alter von 96 Jahren gestorben.

mehr zu "Flughafen Hamburg" in der Wikipedia: Flughafen Hamburg

Geboren & Gestorben

1934

Geboren:
thumbnail
Jörn Söder wird geboren. Jörn Söder ist ein ehemaliger Offizier der Bundeswehr, zuletzt im Dienstgrad Generalleutnant. Er ist heute Mitglied im Aufsichtsrat der Hamburg Airport.

Geschäftsmodell

2000

thumbnail
Hamburg, 49 Prozent (inkl. Avialliance Capital ), seit

Tagesgeschehen

thumbnail
Berlin/Deutschland: Nach dem Ende einer zehnmonatigen Testphase am Flughafen Hamburg gibt Bundesinnenminister Hans-Peter Friedrich bekannt, auf den flächendeckenden Einsatz von Körperscannern im Luftverkehr vorerst zu verzichten.
thumbnail
Hamburg/Deutschland: Auf dem Flughafen beginnt ein Testlauf zum Einsatz von Körperscannern im Rahmen der Flughafensicherheit.

"Flughafen Hamburg" in den Nachrichten