Flugzeugabsturz bei Smolensk

Der Flugzeugabsturz bei Smolensk war ein Flugunfall am 10. April 2010, bei dem bei dichtem Nebel ein polnisches Flugzeug beim Landeanflug auf den Militärflugplatz Smolensk-Nord in der russischen Oblast Smolensk verunglückte. Bei dem Absturz einer der beiden Regierungsmaschinen der polnischen Luftstreitkräfte vom Typ Tupolew Tu-154 wurden alle 96 Insassen getötet. Zu den Passagieren gehörten Polens Staatspräsident Lech Kaczyński und seine Ehefrau Maria Kaczyńska, zahlreiche Abgeordnete des Parlaments, Regierungsmitglieder, hochrangige Offiziere, Kirchenvertreter, leitende Vertreter von Zentralbehörden sowie Vertreter von Verbänden der Opferangehörigen des Massakers von Katyn.

mehr zu "Flugzeugabsturz bei Smolensk" in der Wikipedia: Flugzeugabsturz bei Smolensk

Geboren & Gestorben

thumbnail
Gestorben: Andrzej Błasik stirbt bei Smolensk, Russland. Andrzej Eugeniusz Błasik war General (OF-9) der Polnischen Streitkräfte und Befehlshaber der Polnischen Luftstreitkräfte. Er starb beim Absturz einer Tu-154 bei Smolensk in Russland.
thumbnail
Geboren: Andrzej Błasik wird in Poddębice, Polen geboren. Andrzej Eugeniusz Błasik war General (OF-9) der Polnischen Streitkräfte und Befehlshaber der Polnischen Luftstreitkräfte. Er starb beim Absturz einer Tu-154 bei Smolensk in Russland.
thumbnail
Geboren: Bogdan Borusewicz wird in Lidzbark Warmi?ski geboren. Bogdan Micha? Borusewicz ist ein polnischer Politiker der Bürgerplattform (PO) und war von 2005 bis 2015 Vorsitzender des Senats. Am 8. Juli 2010 übernahm er kommissarisch die Amtsgeschäfte des beim Flugzeugabsturz bei Smolensk ums Leben gekommenen Staatspräsidenten Lech Kaczy?ski.

Politik & Weltgeschehen

thumbnail
Bei dem Flugzeugabsturz bei Smolensk sterben der polnische Präsident Lech Kaczyński und zahlreiche polnische Politiker, Militärs und Würdenträger. Insgesamt sterben 96 Menschen. Die Delegation war auf dem Weg zur Gedenkfeier des 70. Jahrestags des Massakers von Katyn.

Natur & Umwelt

Katastrophen:
thumbnail
Beim Absturz einer Tupolew Tu-154 in der Nähe des russischen Smolensk kommen 96 Menschen ums Leben, darunter Polens Staatspräsident Lech Kaczyński und weitere hochrangige polnische Politiker und Militärs.

2010

Ereignisse > Katastrophen:
thumbnail
Bei dem Flugzeugabsturz bei Smolensk am 10. April sterben alle 96 Insassen, darunter Polens Staatspräsident Lech Kaczy?ski und weitere Persönlichkeiten aus Politik und dem Militär. (2010er)

Tagesgeschehen

thumbnail
Warschau/Polen: Verteidigungsminister Bogdan Klich zieht aus dem Untersuchungsbericht zum Flugzeugabsturz bei Smolensk, der schwere Versäumnisse seitens des Militärs aufzeigte, Konsequenzen und tritt von seinem Amt zurück. Zu seinem Nachfolger ernannte der Ministerpräsident Donald Tusk den bisherigen Vize-Innenminister Tomasz Siemoniak.
thumbnail
Smolensk/Russland: Beim Absturz einer Tupolew Tu-154 kommen 96 Menschen ums Leben, darunter Polens Staatspräsident Lech Kaczyński und weitere hochrangige polnische Politiker.

"Flugzeugabsturz bei Smolensk" in den Nachrichten