Flutwelle

Eine Flutwelle ist ein plötzlich ansteigender Wasserstand im Meer, in einem Fließgewässer oder einem Gerinne mit manchmal katastrophalen Auswirkungen.

Sie kann erzeugt werden etwa durch

mehr zu "Flutwelle" in der Wikipedia: Flutwelle

Sonstige Ereignisse

1883

thumbnail
ein Seebeben, siehe Tsunami – auch durch Vulkanausbruch, wie das Krakatau-Ereignis von

Auswirkungen auf die Umwelt

1996

thumbnail
wurde dann im Auftrage des Bureau of Reclamation 7 Tage lang eine kontrollierte Flutwelle mit einer Abflussmenge von 1.275 m³/s abgelassen. Damit hoffte man, einen ähnlichen Effekt zu erzielen, wie mit den Überflutungen von 1983 bis 1986. Diese Aktion sollte den Forschern bei der Entscheidung helfen, ob regelmäßige große Ablässe dabei helfen würden, die natürlichen Lebensräume wiederherzustellen, die gefährdet sind, seitdem das Wasser des Colorado River gestaut wird. (Glen Canyon Dam)

Erfolge, Titel, Orden & Ehrungen

2000

Daten und Namen > Erfolg:
thumbnail
DFB-Ligapokal-Finalist (1) (Hertha BSC)

Natur & Umwelt

thumbnail
Naturereignisse: Um 19:48 Uhr MESZ löst ein Seebeben der Stärke 8,0 eine bis zu sechs Meter hohe Flutwelle in Teilen der Samoa-Inseln aus.
thumbnail
Katastrophen: Der Damm der Kantale-Talsperre auf Sri Lanka bricht. Die Flutwelle überflutet Dutzende Dörfer; es gibt bis zu 178 Tote
thumbnail
Katastrophen: Der Damm des Canyon Lake in Rapid City (South Dakota) bricht und verursacht eine Flutwelle.
thumbnail
Ereignisse > Katastrophen: Bei einem Bergrutsch stürzen große Gesteinsmassen in den See Yanahuin in Peru, die ausgelöste Flutwelle von 30 m Höhe zerstört die Minensiedlung Chungar und tötet mehrere hundert Personen. (18. März)
thumbnail
Katastrophen: Der Sempor-Staudamm bei Kebumen in der gleichnamigen Provinz auf Java (Indonesien) bricht während seiner Bauzeit; durch die Flutwelle kommen 160 bis 200 Menschen um.

Tagesgeschehen

thumbnail
Istanbul/Türkei: Nach einem schweren Sturm mit heftigen Regenfällen wird im Nordwesten des Landes eine fünfköpfige Familie vermisst. Im Schwarzen Meer zerbricht vor dem türkischen Küstenort Kilyos ein vor Anker liegendes Frachtschiff, die Besatzung wird gerettet. Am Mittwoch reißt eine Flutwelle in Istanbul mindestens 31 Menschen in den Tod.
thumbnail
Honiara/Salomonen: Nach dem Tsunami vom Vortag hat sich die Zahl der Opfer auf mindestens 25 erhöht. Insgesamt sind auf der Inselgruppe ca. 900 Häuser zerstört, wodurch rund 5000 Personen obdachlos geworden sind. Ministerpräsident Manasseh Sogavare ruft den Notstand aus. Die Flutwelle betraf auch Papua-Neuguinea, wo eine fünfköpfige Familie ins offene Meer gespült wurde.
thumbnail
Stromboli/Italien: Auf der Insel Stromboli führt eine Eruption des Vulkans Stromboli zu einem breiten Lavastrom, der sich ins Meer ergießt. Die Behörden fordern die Bewohner der Gemeinde sowie der Nachbarinseln Lipari und Panarea auf, die Häuser nicht zu verlassen bzw. höhere Regionen aufzusuchen und das Ufer zu meiden, da eine Flutwelle nicht ausgeschlossen werden kann.

"Flutwelle" in den Nachrichten