Geboren & Gestorben

thumbnail
Gestorben: Robert McNamara stirbt in Washington, D.C.. Robert Strange McNamara war ein US-amerikanischer Manager und Politiker. 1960 wurde er der erste Präsident der Ford Motor Company, der nicht aus der Familie Ford stammte. Er war US-Verteidigungsminister von 1961 bis 1968 und Präsident der Weltbank von 1968 bis 1981.
thumbnail
Gestorben: Alexander Trotman, Baron Trotman stirbt in Northallerton, Yorkshire. Alexander James Trotman, Baron Trotman war ein britisch-US-amerikanischer Manager und Vorstandsvorsitzender von Ford.
thumbnail
Gestorben: Robert Kearns stirbt in Baltimore, Maryland. Robert William Kearns war ein US-amerikanischer Ingenieur. Bekannt wurde er durch die Erfindung des Intervall-Scheibenwischers, für die er am 1. Dezember 1964 die erste US-Patentanmeldung hinterlegte. Das erste Patent zu dieser Erfindung, das US 3,351,836, wurde am 7. November 1967 erteilt. Kearns verklagte Ford und Chrysler wegen der Verletzung seiner Patente und gewann diese langwierigen Prozesse: 1990 wurde zunächst Ford zu 10 Millionen US-Dollar Schadensersatz verurteilt, später auch Chrysler zu 18,7 Millionen Dollar. Der US-amerikanische Spielfilm Flash of Genius aus dem Jahr 2008 erzählt seine Geschichte.
thumbnail
Gestorben: Henry Ford II stirbt in Detroit. Henry Ford II, Sohn von Edsel Ford und Enkel von Henry Ford, war der Präsident der Ford Motor Company von 1945 bis 1960. Unter seiner Führung wurde das Unternehmen 1956 in eine börsennotierte Aktiengesellschaft umgewandelt, während zuvor (seit 1919) sämtliche Anteile stets in Familienbesitz waren.
thumbnail
Geboren: Travis Kvapil wird in Janesville, Wisconsin geboren. Travis Kvapil (gesprochen kwah-pil) ist ein US-amerikanischer NASCAR-Rennfahrer. Er fährt derzeit den Ford mit der Startnummer 34 für Front Row Motorsports im Sprint Cup. Sein größter Erfolg war der Gewinn der Meisterschaft in der NASCAR Camping World Truck Series im Jahre 2003.

Arbeit, Werdegang, Werke & Leben

1938

Werke:
thumbnail
The Flivver King 1937. Die dt. Übersetzungen mit verschiedenen Titeln: "Autokönig Ford" ; "Das Fließband" (1948); "Fließband. Ein Roman aus FORD-Amerika" (1974); "Am Fliessband. Mr. Ford und sein Knecht Shutt" (1983 März; 1985 ff. Rowohlt; wieder 2004 Area, Erftstadt als Doppelband mit Dschungel) Text siehe Weblinks (Upton Sinclair)

Wissenschaft & Technik

thumbnail
Bei der Firma Ford in Köln werden die ersten Autos produziert.

1908

thumbnail
September: Ford beginnt mit der Produktion des Modell T.

Europa

1976

PKW-Modelle der Marke Ford > Bedeutende Modelle außerhalb Europas > USA/Kanada:
thumbnail
Elite

1971

PKW-Modelle der Marke Ford > Bedeutende Modelle außerhalb Europas > USA/Kanada:
thumbnail
Torino 500

1970

PKW-Modelle der Marke Ford > Bedeutende Modelle außerhalb Europas > USA/Kanada:
thumbnail
XL

1970

PKW-Modelle der Marke Ford > Bedeutende Modelle außerhalb Europas > USA/Kanada:
thumbnail
GT 70

1967

PKW-Modelle der Marke Ford > Bedeutende Modelle außerhalb Europas > USA/Kanada:
thumbnail
Fairlane 500 XL

3. Generation (1980–2003)

1982

thumbnail
schloss Hino einen Vertrag mit Ford über die Lieferung des Ranger als Badge-Engineering Modell Ford N-Serie. Ford ersetzte damit in Ozeanien die Ford D-Serie. (Hino Ranger)

Wirtschaft

1990

thumbnail
Ford kauft Jaguar
thumbnail
Ford stellt die neue Marke Edsel vor, die sich zu einem legendären Flop entwickelt und 1960 eingestellt wird.
thumbnail
Auf einer Pressekonferenz kündigt Henry Ford die Einführung des Achtstundentags bei Ford zum 12. Januar 1914 und einen Mindestlohn von fünf US-Dollar pro Tag an.
thumbnail
Die Ford Motor Company beginnt mit dem Vertrieb ihres ersten Autos, des „Model A“.
thumbnail
Die Ford Motor Company wird von Henry Ford in Detroit, Michigan gegründet.

Kunst & Kultur

1981

thumbnail
Der Hooper-Stil: Die amerikanischen Automobildesigner Bill Mitchell und Wayne Crady griffen Hoopers Heckgestaltung 1980 für die zweite Serie des Cadillac Seville wieder auf. Indem sie bewusst Gestaltungsmerkmale traditioneller britischer Oberklassefahrzeuge zitierten und stilisiert auf einen zeitgenössischen Entwurf projizierten, schufen sie „das eigenständigste amerikanische Automobil seit den Tailfin-Cadillacs des Jahres 1948“, Sie versuchten damit, dem kleineren, aber teureren Modell von Cadillac zusätzliches Prestige zu verleihen. Die GM-Konkurrenten Ford und Chrysler zogen nach und präsentierten wenig später eigene Fahrzeuge, die ebenfalls ein „Hooper-Heck“ aufwiesen. Hierzu gehörte der Lincoln Continental und der Chrysler Imperial. Auch bei ihnen handelte es sich um hochpreisige, vergleichsweise kompakte Fahrzeuge. (Hooper Coachbuilders)

Geschichte > Übernahme anderer Unternehmen

1997

thumbnail
Ford: LKW-Sparte (wurde zu Sterling Trucks) (Daimler AG)

Abspaltungen

2000

thumbnail
BMW verkauft auf Druck seiner Aktionäre die Rover Group für einen symbolischen Preis. Land Rover geht an Ford, Mini bleibt bei BMW, ebenso die nicht genutzten Marken „Standard“, Triumph“ und „Riley“. (British Leyland Motor Corporation)

WRC Teams

2004

thumbnail
5 Rennen für Hyundai, 4 Rennen für Ford, 7 Rennen für ?? koda (Roman Kresta)

Tagesgeschehen

thumbnail
Dearborn/Vereinigte Staaten: Ford nimmt das Angebot des chinesischen Automobilherstellers Geely zur Übernahme des schwedischen Tochterunternehmens Volvo an.

Rundfunk, Film & Fernsehen

2011

Film > Werbung:
thumbnail
Ford Autohaus Steinbach & Schäfer Kinospot (Benjamin Martins)

Erfolge, Titel, Orden & Ehrungen

2012

Geschichte > Preisträger:
thumbnail
Bernhard Mattes für Ford (Köln) (Dr. Kurt Neven DuMont Medaille)

1982

Sportlicher Erfolg > Als Fahrer:
thumbnail
1. Platz Ford Sportpokal auf Ford Escort RS 2000 (Olaf Manthey)

Gründungen, Ersturkundliche Erwähnungen & Auflösungen

2012

thumbnail
Auflösung: TVR war ein britischer PKW-Hersteller mit Sitz in Blackpool, England. Der Name TVR leitet sich von dem Vornamen des Unternehmensgründers Trevor Wilkinson ab (Trevor). TVR produzierte Leichtbau-Sportwagen, die aus einem Stahlrohr-Rahmen mit GFK-Karosserie aufgebaut sind. Als Antrieb werden zunächst Sechszylindermotoren von Ford und Achtzylindertriebwerke von Rover verwendet; seit den 1990er-Jahren wurden sie zunehmend durch Eigenkonstruktionen von TVR ersetzt. Die Automobilproduktion kam, nachdem ein russischer Investor das Unternehmen übernommen hatte, in den ersten Jahren des 21. Jahrhunderts zum Erliegen. Das weitere Schicksal des traditionsreichen Sportwagenherstellers war einige Jahre lang unsicher, bis der Eigentümer im Juli 2012 endgültig den Betrieb stillegte.

2002

thumbnail
Gründung: Ford Performance Vehicles (FPV) ist die im Jahr 2002 ins Leben gerufene Tuning-Abteilung des US-amerikanischen Fahrzeugherstellers Ford.

1992

thumbnail
Gründung: Das Special Vehicle Team (Abk. SVT) ist ein Zweig der Ford Motor Company, der aus dem früheren Special Vehicle Operations-Bereich von Ford hervorgegangen ist. Es ist für die Entwicklung der stärksten Fahrzeuge von Ford verantwortlich und somit mit AMG von Mercedes-Benz oder der BMW M GmbH vergleichbar. Zurzeit ist Hermann Salenbach als Leiter eingesetzt.

1967

thumbnail
Gründung: Ford of Europe ist die europäische Niederlassung der US-amerikanischen Ford Motor Company in Köln.

1967

thumbnail
Gründung: Die Swedish Motor Assemblies Sdn. Bhd. ist ein Automobilhersteller, welcher 1967 mit Unternehmenssitz in Shah Alam, Malaysia von der schwedischen Volvo Personvagnar AB als lokales Montagewerk gegründet wurde. Von 1999 bis zum Frühjahr 2010 war das Werk ein Bestandteil der Ford Motor Company.

"Ford" in den Nachrichten