Fort Sumter

Fort Sumter (USA)

Fort Sumter ist ein Fort auf einer künstlichen Insel an der Einfahrt vom Atlantischen Ozean in die Bucht von Charleston in South Carolina. Seine historische Bedeutung erlangte das Fort als Schauplatz der ersten militärischen Auseinandersetzung des Amerikanischen Bürgerkrieges, die am 12. April 1861 ab 4:30 Uhr begann.

Das Bauwerk wurde 1829 begonnen und war 1861 fast fertiggestellt. Es ist nach Thomas Sumter (1734–1832), einem General des Amerikanischen Unabhängigkeitskrieges, benannt. Seit dem Ende der militärischen Nutzung 1948 ist das Fort eine Gedenkstätte vom Typ eines National Monuments und wird vom National Park Service verwaltet.

mehr zu "Fort Sumter" in der Wikipedia: Fort Sumter

Geboren & Gestorben

Gestorben:
thumbnail
Robert Anderson (Offizier, 1805) stirbt in Nizza. Robert Anderson war ein Generalmajor des US-Heeres im Amerikanischen Bürgerkrieg. Bekannt wurde er als Kommandant Fort Sumters in South Carolina zu Beginn des Bürgerkriegs 1861.
Geboren:
thumbnail
Robert Anderson (Offizier, 1805) wird in Louisville, Kentucky geboren. Robert Anderson war ein Generalmajor des US-Heeres im Amerikanischen Bürgerkrieg. Bekannt wurde er als Kommandant Fort Sumters in South Carolina zu Beginn des Bürgerkriegs 1861.

"Fort Sumter" in den Nachrichten