Geboren

thumbnail
Adolph Anton von Gemmingen wird in Leutershausen geboren. Adolph Anton Maria Weiprecht von Gemmingen war Grundherr in Treschklingen, Hoffenheim und Fränkisch-Crumbach, außerdem großherzoglich-hessischer Hofjunker und später Landrat in Dieburg.
thumbnail
Otto von Gemmingen (1852–1892) wird auf Schloss St. Gróth bei Steinamanger geboren. Otto Franz Sigmund Karl von Gemmingen war großherzoglich hessischer Rittmeister. Er hatte das Kommando der Schutztruppen im deutschen Posten in Edéa im heutigen Kamerun, wo er 1892 an Tropenfieber verstarb. Eine Gedenktafel in der Sarolta-Kapelle in Fränkisch-Crumbach erinnert an ihn.
thumbnail
Hermann von Stahl wird in Fränkisch-Crumbach geboren. Hermann von Stahl, war ein deutscher Mathematiker.
thumbnail
Sigmund von Gemmingen-Hornberg zu Treschklingen wird in Raab, Ungarn geboren. Sigmund Johann Nepomuk Reichsfreiherr von Gemmingen-Hornberg zu Treschklingen gehört zu dem Geschlecht der Freiherren von Gemmingen, war Oberst und Vormund der Prinzessinnen zu Baden. Er war Grundherr in Treschklingen, durch Heirat und Erbe kam er außerdem in den Besitz der Familiengüter in Rappenau, Fränkisch-Crumbach, Bürg, Stein am Kocher, Widdern und auf Burg Maienfels.
thumbnail
Hans Weiprecht von Gemmingen wird geboren. Hans Weiprecht von Gemmingen war Grundherr in Fränkisch-Crumbach, hessen-darmstädtischer und hannoverscher Geheimrat sowie Ritterrat des Ritterkantons Odenwald.
thumbnail
Weiprecht von Gemmingen (1642–1702) wird auf Burg Hornberg geboren. Weiprecht von Gemmingen war hessen-darmstädtischer Regierungs- und Kammerpräsident. Er begründete die ältere Linie Fränkisch-Crumbach der Freiherren von Gemmingen.
thumbnail
Carl von Rabenhaupt wird in Böhmen geboren. Carl von Rabenhaupt Baron von Sucha, Erbherr in Lichtenberg und Fremisnich, Herr zu Crumbach unterstützte die Groninger beim Widerstand gegen Bernhard von Galen während der Belagerung von Groningen im Jahr 1672.

Gestorben

thumbnail
Sigmund von Gemmingen-Hornberg zu Treschklingen stirbt in Mannheim. Sigmund Johann Nepomuk Reichsfreiherr von Gemmingen-Hornberg zu Treschklingen gehört zu dem Geschlecht der Freiherren von Gemmingen, war Oberst und Vormund der Prinzessinnen zu Baden. Er war Grundherr in Treschklingen, durch Heirat und Erbe kam er außerdem in den Besitz der Familiengüter in Rappenau, Fränkisch-Crumbach, Bürg, Stein am Kocher, Widdern und auf Burg Maienfels.
thumbnail
Hans Weiprecht von Gemmingen stirbt in Darmstadt. Hans Weiprecht von Gemmingen war Grundherr in Fränkisch-Crumbach, hessen-darmstädtischer und hannoverscher Geheimrat sowie Ritterrat des Ritterkantons Odenwald.
thumbnail
Weiprecht von Gemmingen (1642–1702) stirbt. Weiprecht von Gemmingen war hessen-darmstädtischer Regierungs- und Kammerpräsident. Er begründete die ältere Linie Fränkisch-Crumbach der Freiherren von Gemmingen.
thumbnail
Carl von Rabenhaupt stirbt in Coevorden. Carl von Rabenhaupt Baron von Sucha, Erbherr in Lichtenberg und Fremisnich, Herr zu Crumbach unterstützte die Groninger beim Widerstand gegen Bernhard von Galen während der Belagerung von Groningen im Jahr 1672.

"Fr��nkisch-Crumbach" in den Nachrichten