François Fillon

François Fillon [fʀɑ̃ˈswa fiˈjõ] (* 4. März 1954 in Le Mans, Sarthe) ist ein französischer Politiker. Von 1993 bis 2005 hatte er Ministerposten in verschiedenen Kabinetten inne. Von Mai 2007 bis Mai 2012 war er der Premierminister Frankreichs, der einzige während der Präsidentschaft Nicolas Sarkozys, und leitete drei Kabinette.

Fillon trat als Kandidat der Partei Les Républicains bei der Präsidentschaftswahl 2017 an und galt monatelang als Favorit, bis ihm eine Affäre um die Beschäftigung von Familienmitgliedern schadete. Bei der ersten Wahlrunde am 23. April 2017 erhielt Fillon 20,01 % der Stimmen, lag somit hinter Emmanuel Macron und Marine Le Pen und schied aus dem Rennen aus.

mehr zu "François Fillon" in der Wikipedia: François Fillon

Geboren & Gestorben

Geboren:
thumbnail
François Fillon wird in Le Mans, Sarthe geboren. François Fillon ist ein französischer Politiker (UMP) und war vom 17. Mai 2007 bis zum 15. Mai 2012 Premierminister Frankreichs, ab dem 10. Mai 2012 nur noch geschäftsführend. Zuvor war er Minister für unterschiedliche Ressorts in mehreren konservativen Kabinetten seit 1993.

thumbnail
François Fillon ist heute 63 Jahre alt. François Fillon ist im Sternzeichen Fische geboren.

Arbeit, Werdegang, Werke & Leben

2004

Biografie > Politische Laufbahn > Tätigkeit als Mandatsträger:
thumbnail
später (ab 1988) im Rat der Region Pays de la Loire als dessen Präsident, bis Mai

Wahlmandat

2004

thumbnail
und 2005-2007: Mitglied des französischen Senats für das Département Sarthe; jeweils Mandatsniederlegung wegen Eintritts in die Regierung.

Tagesgeschehen

thumbnail
Paris/Frankreich: Einen Tag nach seinem Rücktritt als Premierminister wird François Fillon vom Staatspräsidenten Nicolas Sarkozy mit der Bildung eines neuen Kabinetts beauftragt.
thumbnail
Paris/Frankreich. Der französische Minister für Bildung und Forschung, François Fillon äußerte den Wunsch, dass mehr Studenten Deutsch studieren.

"François Fillon" in den Nachrichten