France Culture

France Culture
France Culture.svg
Allgemeine Informationen
Empfanganalog terrestrisch, Kabel, Satellit, Internet
SendegebietFrankreich (UKW)
SendeanstaltRadio France
Sendestart1963
Rechtsformffentlich-rechtlich
Liste der Hrfunksender

France Culture ist ein französischer Kultursender, der zu Radio France gehört und Wortprogramme zu kulturellen, wissenschaftlichen und gesellschaftlich relevanten Themen sendet. Die Form der Präsentation lädt zur Reflexion ein und unterscheidet sich damit von der Lebhaftigkeit anderer französischer Radiosender.

Oft werden Themen zu großflächig angelegten Themenabenden oder -nächten verarbeitet, in denen über mehrere Stunden hinweg aus sehr verschiedenen Blickwinkeln und unter Verwendung von verschiedenen Techniken gearbeitet wird (Radio-Feature, Reportage, literarische Lesung, Hörspiel, Radio-Essay, Dokumentation, Gespräch). Dabei vermischen sich die Genres für den deutschen Hörer oft in ungewohnter Weise.

Auch im Nachtprogramm werden ausführliche und anspruchsvolle kulturelle Wortbeiträge gesendet (Les nuits de France Culture). Mehrfach täglich (jeweils um 7.00, 8.00, 12.30, 18.00 und wochentags um 22.00 Uhr) gibt es ausführliche Nachrichtensendungen der Redaktion von France Culture, die im Gegensatz zu den anderen Kanälen das Hintergründige hervorheben, das insbesondere in längeren Gesprächen in der zweiten Hälfte des Journals herausgearbeitet wird.

France Culture wurde 1946 unter dem Namen Chaîne Nationale gegründet, 1958 in France III umbenannt und erhielt 1963 seinen heutigen Namen. Eine bekannte Sendung von France Culture war das „Atelier de Création Radiophonique“. Seit 2008 wird France Culture von Bruno Patino geleitet, der die Nachfolge des seit 2005 amtierenden David Kessler übernommen hat. Das Programm wird in Frankreich vorwiegend terrestrisch über UKW verbreitet, ist aber auch über das Internet sowie digital unverschlüsselt über Satellit (DVB-S) zu empfangen.



Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

France Culture ist ein französischer Kultursender, der zu Radio France gehört und Wortprogramme zu kulturellen, wissenschaftlichen und gesellschaftlich relevanten Themen sendet. Die Form der Präsentation lädt zur Reflexion ein und unterscheidet sich damit von der Lebhaftigkeit anderer französischer Radiosender.

Oft werden Themen zu großflächig angelegten Themenabenden oder -nächten verarbeitet, in denen über mehrere Stunden hinweg aus sehr verschiedenen Blickwinkeln und unter Verwendung von verschiedenen Techniken gearbeitet wird (Radio-Feature, Reportage, literarische Lesung, Hörspiel, Radio-Essay, Dokumentation, Gespräch). Dabei vermischen sich die Genres für den deutschen Hörer oft in ungewohnter Weise.

mehr zu "France Culture" in der Wikipedia: France Culture

Rundfunk, Film & Fernsehen

thumbnail
Rundfunk: Bruno Patino wird Direktor des französischen Senders France Culture.

2007

thumbnail
Hörspiele: entstand auch eine zweisprachige, deutsch-französische Hörspielfassung von Die Legende vom heiligen Trinker. Die unter der Regie von Marguerite Gateau und der Mitwirkung von Martin Engler, Jule Böwe und Peter Davor entstandene Produktion von Deutschlandradio Kultur, SR und France Culture wurde auch für den ARD-Hörspielpreis nominiert.

2007

thumbnail
Rollen in Audioproduktionen: Karoline in Die Legende vom heiligen Trinker von Joseph Roth, Regie: Marguerite Gateau, Deutschlandradio Kultur/SR/France Culture (Jule Böwe)

2007

thumbnail
Hörspiele und Features: Joseph Roth: Die Legende vom heiligen Trinker. Französisch/Deutsch; Regie: Marguerite Gateau, Mitwirkende: Martin Engler, Jule Böwe und Peter Davor, Deutschlandradio Kultur, SR und France Culture
thumbnail
Rundfunk: Anlässlich des zwanzigsten Jahrestages des Pariser Mai sendet France Culture unter dem Titel Chronique de Mai 68, vingt ans d'après ... eine auf akustischen Originalquellen aufgebaute siebenteilige Dokumentarserie der Ereignisse.

"France Culture" in den Nachrichten