Geboren & Gestorben

Geboren:
thumbnail
Frances McDormand wird in Chicago, Illinois geboren. Frances McDormand ist eine US-amerikanische Schauspielerin. Sie ist seit 1984 mit dem Regisseur Joel Coen verheiratet und spielt in vielen seiner Filme mit, die er gemeinsam mit seinem Bruder Ethan dreht. Für ihre Rolle in Fargo erhielt sie 1997 den Oscar als beste Hauptdarstellerin.

thumbnail
Frances McDormand ist heute 60 Jahre alt. Frances McDormand ist im Sternzeichen Krebs geboren.

Erfolge, Titel, Orden & Ehrungen

2009

Ehrung:
thumbnail
Nominierung als Beste Hauptdarstellerin für Burn after reading – Wer verbrennt sich hier die Finger

2006

Ehrung:
thumbnail
Nominierung als Beste Nebendarstellerin für Kaltes Land

2005

Ehrung:
thumbnail
Nominierung als Beste Nebendarstellerin für Kaltes Land

2004

Ehrung:
thumbnail
Nominierung als Beste Schauspielerin für Laurel Canyon

2001

Ehrung:
thumbnail
Nominierung als Beste Nebendarstellerin für Almost Famous – Fast berühmt

Rundfunk, Film & Fernsehen

2012

thumbnail
Filmografie: Moonrise Kingdom ist eine US-amerikanische Filmkomödie des Regisseurs Wes Anderson aus dem Jahr 2012.

Stab:
Regie: Wes Anderson
Drehbuch: Wes Anderson, Roman Coppola
Produktion: Wes Anderson, Scott Rudin, Steven Rales, Jeremy Dawson
Musik: Alexandre Desplat
Kamera: Robert Yeoman
Schnitt: Andrew Weisblum

Besetzung: Jared Gilman, Kara Hayward, Bob Balaban, Bruce Willis, Bill Murray, Frances McDormand, Edward Norton, Jason Schwartzman, Tilda Swinton, Harvey Keitel

2011

thumbnail
Film: Cheyenne – This Must Be the Place (This Must Be the Place)

2011

thumbnail
Film: Transformers 3 (Originaltitel: Transformers: Dark of the Moon) ist ein US-amerikanischer Action- und Science-Fiction-Spielfilm aus dem Jahr 2011, der die Fortsetzung der Filme Transformers (2007) und Transformers -Die Rache (2009) darstellt und genau wie diese auf den gleichnamigen Spielzeugreihen des Herstellers Hasbro basiert. Regie führte abermals Michael Bay, die menschliche Hauptrolle wird wie schon in den beiden vorangegangenen Teilen von Shia LaBeouf verkörpert, neu dabei ist Rosie Huntington-Whiteley als weibliche Hauptdarstellerin. In Deutschland und den Vereinigten Staaten startete der Film am 29. Juni 2011 im Verleih von Paramount Pictures und DreamWorks SKG.

Stab:
Regie: Michael Bay
Drehbuch: Ehren Kruger
Produktion: Lorenzo di Bonaventura Ian Bryce Tom DeSanto Don Murphy
Musik: Steve Jablonsky
Kamera: Amir M. Mokri
Schnitt: Joel Negron, Roger Barton, William Goldenberg

Besetzung: Shia LaBeouf, Rosie Huntington-Whiteley, Patrick Dempsey, Josh Duhamel, Tyrese Gibson, John Turturro, Kevin Dunn, Julie White, Frances McDormand, John Malkovich, Elya Baskin, Peter Cullen, Hugo Weaving, Leonard Nimoy, James Remar, Keith Szarabajka, Reno Wilson, Jess Harnell, Robert Foxworth, Frank Welker, Tom Kenny

2008

thumbnail
Film: Burn After Reading -Wer verbrennt sich hier die Finger? ist eine US-amerikanische Krimikomödie aus dem Jahr 2008. Regie führten Ethan und Joel Coen, die auch das Drehbuch schrieben, den Film produzierten sowie unter ihrem gemeinsamen Pseudonym Roderick Jaynes den Schnitt übernahmen.

Stab:
Regie: Ethan und Joel Coen
Drehbuch: Ethan und Joel Coen
Produktion: Tim Bevan Eric Fellner
Ethan und Joel Coen
Musik: Carter Burwell
Kamera: Emmanuel Lubezki
Schnitt: Ethan und Joel Coen als Roderick Jaynes

Besetzung: George Clooney, Frances McDormand, John Malkovich, Brad Pitt, Tilda Swinton, Richard Jenkins, Elizabeth Marvel, David Rasche, J. K. Simmons, Olek Krupa, Dermot Mulroney

"Frances McDormand" in den Nachrichten