Franche-Comté

Die Franche-Comté [fʀɑ̃ʃkõte], deutsch Freigrafschaft Burgund, war eine Region im Osten Frankreichs. Sie bestand aus den Départements Doubs, Jura, Haute-Saône und Territoire de Belfort. Die Region umfasste eine Fläche von 16.202 km² und hatte 1.179.735 Einwohner (Stand 1. Januar 2015). Hauptstadt der Region war Besançon. Heute gehört der Bereich zur Region Bourgogne-Franche-Comté.

mehr zu "Franche-Comté" in der Wikipedia: Franche-Comté

Geboren & Gestorben

thumbnail
Geboren: Olivier Schoenfelder wird in Belfort, Franche-Comté geboren. Olivier Schoenfelder ist ein ehemaliger französischer Eiskunstläufer, der im Eistanz startete.
thumbnail
Geboren: Marie-Marguerite Dufay wird in Paris geboren. Marie-Marguerite Dufay ist eine französische Politikerin der Parti socialiste. Seit 2008 hat sie das Amt der Vorsitzenden des Regionalrates von Franche-Comté inne.
thumbnail
Geboren: Jules Vuillemin wird in Pierrefontaine-les-Varans in der Franche-Comté geboren. Jules Vuillemin war ein französischer Philosoph und Logiker.
thumbnail
Geboren: Louis Vuitton (Unternehmer) wird in Lons-le-Saunier, Region Franche-Comté geboren. Louis Vuitton war ein französischer Handwerker und Unternehmer, der 1854 in Paris die Louis Vuitton Malletier? S.A. gründete.
thumbnail
Gestorben: Claude Antoine Colombot stirbt in Besançon. Claude Antoine Colombot war ein französischer Architekt, der viele Bauwerke in der Stadt Besançon und in der Franche-Comté errichtete.

Frankreich

thumbnail
Der katholische Fanatiker Balthasar Gérard ermordet Wilhelm I. von Oranien-Nassau. Er wird am 13. Juli durch Vierteilung hingerichtet. König Philipp II. von Spanien erhebt hingegen die ganze Familie des Mörders in den Adelsstand und schenkt ihr die Güter Oraniens in der Franche-Comté.

Europa

1674

thumbnail
Westeuropa: Im Holländischen Krieg belagert und erobert der französische König Ludwig XIV. die Stadt Besançon und gliedert die Franche-Comté in sein Reich ein.
thumbnail
Der Habsburger Maximilian I. erhält im Vertrag von Senlis vom französischen König Karl VIII. die Herrschaft über Burgund ohne die Picardie und die Bourgogne. Damit erreicht die Reichsgrenze gegen Frankreich ihren am weitesten nach Westen vorgeschobenen Verlauf in der gesamten Geschichte, rund 30-40 km westlich der französischen Sprachgrenze.

1152

thumbnail
Berthold IV. wird Herzog von Zähringen und Burgund.

Rundfunk, Film & Fernsehen

1678

Chronologie des Wachstums der französischen Krondomäne > Regierungszeit Ludwigs XIV. (1643–1715):
thumbnail
Die Franche-Comté (Freigrafschaft Burgund) fällt durch den Vertrag von Nimwegen an die Domaine royal.

Politik & Weltgeschehen

thumbnail
Holländischer Krieg: Frankreich gelingt in Nimwegen ein weiterer Friedensvertragsschluss. Dieses Mal mit Spanien, das mit anderen Mächten in den Holländischen Krieg verstrickt war. Frankreich erhält Gebietszuwächse, so die Freigrafschaft Burgund.
thumbnail
Devolutionskrieg Ludwigs XIV.: Der Friede von Aachen zwischen Frankreich und Spanien beendet den Devolutionskrieg und beinhaltet die Rückgabe der Franche-Comté an Spanien.
thumbnail
Ereignisse > Politik und Weltgeschehen: Der Habsburger Maximilian I. erhält im Vertrag von Senlis vom französischen König Karl VIII. die Herrschaft über die Freigrafschaft Burgund ohne die Picardie und ohne Herzogtum Burgund. Damit wird der zwischen beiden Parteien lange umstrittenen Besitz des Hauses Burgund, das 1477 mit Karl dem Kühnen ausgestorben ist, geregelt. (23. Mai)

1034

thumbnail
Franche-Comté wird Teil des Heiligen Römischen Reiches Deutscher Nation.

Städtepartnerschaften

1999

thumbnail
Frankreich Belfort in der Franche-Comté (Frankreich), seit (Stafford)

"Franche-Comté" in den Nachrichten