Francis Bacon

Porträt von Francis Bacon. Frans Pourbus (1617), Łazienki-Palast Warschau
Bild:
Lizenz: CC-PD-Mark

Francis Bacon, 1. Viscount St. Albans, 1. Baron Verulam (Baron Baco von Verulam; lateinischBaco oder Baconus de Verulamio; * 22. Januar 1561 in London; † 9. April 1626 in Highgate) war ein englischer Philosoph, Staatsmann und als Wissenschaftler Wegbereiter des Empirismus.



Leben




Francis Bacon wurde am 22. Januar 1561 in London als der jüngere der beiden Söhne aus der zweiten Ehe von Sir Nicholas Bacon (1509–1579), Lord Keeper of the Great Seal unter Elisabeth I. geboren. Seine Mutter war Anne Cooke Bacon, deren Schwester mit Lord Burghley verheiratet war. Lady Anne war außerordentlich gebildet, perfekt im Lateinischen und Griechischen sowie in den neueren Sprachen Französisch und Italienisch. Sie hatte einen großen Einfluss auf ihre Söhne, die zunächst im Hause erzogen wurden. Aus der ersten Ehe des Nicholas Bacon mit Jane Bacon, einer geborenen Fernley (ca. 1518 – ca. 1552), hatte Francis Bacon drei Halbbrüder.Im Alter von 13 Jahren kam er aufs Trinity College, Cambridge, wo er mit seinem älteren Bruder Anthony Bacon (1558–1601) lebte. Möglicherweise stammt schon aus dieser Zeit seine Abneigung gegen „fruchtlose“ aristotelische Philosophie nach Art der Scholastik. 1576 wurden die Brüder Bacon bei der societas magistrorum (d. h. Lehrkörper) von Gray’s Inn (einer der vier Juristenschulen in London) aufgenommen. Wenige Monate später gingen sie ins Ausland zu Sir Amias Paulet, dem englischen Botschafter in Paris. Die turbulente Lage von Frankreichs Regierung und Gesellschaft zur Zeit der Regentschaft Heinrichs III. bot Francis Bacon wertvolles politisches Anschauungsmaterial.Im Februar 1579 kehrte er wegen des plötzlichen Todes des Vaters nach England zurück. Sir Nicholas hatte nicht mehr für die finanzielle Absicherung seines Jüngsten sorgen können. Es wurde notwendig, einen Beruf zu ergreifen, und Bacon nahm noch 1579 sein Studium der Rechtswissenschaft an den Inns of Court (Gray’s Inn) wieder auf. 1582 erwarb er einen Abschluss und ließ sich als Barrister nieder. 1584 wurde er Mitglied des House of Commons, dem er bis 1614 angehörte. Ab 1588 war er am Gray’s Inn als lecturer tätig....

mehr zu "Francis Bacon" in der Wikipedia: Francis Bacon

Geboren & Gestorben

Gestorben:
thumbnail
Francis Bacon stirbt in Highgate. Francis Bacon, 1. Viscount of St. Albans, 1. Baron Verulam war ein englischer Philosoph, Staatsmann und als Wissenschaftler Wegbereiter des Empirismus.
Geboren:
thumbnail
Francis Bacon wird in London geboren. Francis Bacon, 1. Viscount of St. Albans, 1. Baron Verulam war ein englischer Philosoph, Staatsmann und als Wissenschaftler Wegbereiter des Empirismus.

thumbnail
Francis Bacon starb im Alter von 65 Jahren. Francis Bacon war im Sternzeichen Wassermann geboren.

Wissenschaft & Technik

1661

thumbnail
Der irische Naturforscher Robert Boyle verfasst sein Hauptwerk The Sceptical Chymist. Hierin unterstreicht er die Forderung von Francis Bacon, in naturwissenschaftlichen Bereichen gründliche experimentelle Methoden anzuwenden.

Tagesgeschehen

thumbnail
Rom/Italien: Papst Benedikt XVI. veröffentlicht seine zweite Enzyklika "Spe salvi" (Gerettet durch die Hoffnung). Benedikt wendet sich gegen Weltanschauungen, Wissenschaft, Politik und Fortschrittsglauben als Ersatz für christliche Hoffnung auf das ewige Leben und attackiert insbesondere Karl Marx und Francis Bacon.

"Francis Bacon" in den Nachrichten