Francis Durbridge

Francis Henry Durbridge (Audio-Datei / HörbeispielAnhören?/i) (* 25. November 1912 in Hull, Yorkshire; † 11. April 1998 in London) war ein britischer Schriftsteller, Theater-, Hörspiel- und Drehbuchautor für Fernsehkrimis.

mehr zu "Francis Durbridge" in der Wikipedia: Francis Durbridge

Kunst & Kultur

Kultur:
thumbnail
17. Januar: Das sechsteilige Fernsehspiel Das Halstuch von Francis Durbridge schaffte es an den sechs Sendetagen das öffentliche Leben in der Bundesrepublik Deutschland praktisch lahm zulegen. Theater, Kinos, Volkshochschulen usw. fanden so gut wie kein Publikum. Sogar Nachtschichten in Fabriken mussten ausfallen, weil die Nation vor den Fernsehgeräten saß.

Geboren & Gestorben

Gestorben:
thumbnail
Francis Durbridge, britischer Schriftsteller und Drehbuchautor stirbt 85-jährig in London. Er wurde vor allem durch die Hörspielreihe um den Detektiven Paul Temple und die mehrteiligen Fernsehfilme wie Das Halstuch und Tim Frazer bekannt, die Anfang der 1960er Jahre den Begriff Straßenfeger prägten.
Geboren:
thumbnail
Francis Durbridge wird in Hull, Yorkshire geboren. Francis Henry Durbridge ( Anhören) war ein britischer Schriftsteller, Theater-, Hörspiel- und Drehbuchautor für Fernsehkrimis.

thumbnail
Francis Durbridge starb im Alter von 85 Jahren. Francis Durbridge wäre heute 104 Jahre alt. Francis Durbridge war im Sternzeichen Schütze geboren.

Rundfunk, Film & Fernsehen

2000

thumbnail
Weitere Hörspiele: Tief in der Nacht – Regie: Christoph Dietrich (MDR)

1971

thumbnail
Film: Das Messer ist ein dreiteiliger deutscher Kriminalfilm aus dem Jahr 1971, der vom Westdeutschen Rundfunk Köln produziert wurde. Er gehört zu der Reihe von Durbridge-Filmen, die in den 1960er und 1970er Jahren in Deutschland zu Straßenfegern wurden. Regisseur des Mehrteilers war Rolf von Sydow.

Stab:
Regie: Rolf von Sydow
Drehbuch: Francis Durbridge Marianne de Barde (deutsche Übersetzung)
Produktion: Peter Märthesheimer, Westdeutscher Rundfunk Köln
Musik: Can
Kamera: Dieter Naujeck
Schnitt: Wolfgang Richter

Besetzung: Hardy Krüger, Charles Regnier, Alexander Kerst, René Deltgen, Eva Renzi, Hans Jürgen Diedrich, Karin Hübner, Kurt Beck, Klaus Löwitsch, Wilhelm Semmelroth, Peter Mosbacher, Sonja Ziemann, Klaus Barner, Heinz Schubert, Theo Heinemann, Herbert Fux, Rudolf Debiel, Otto Friebel, Rolf Arndt

1970

thumbnail
Film: Wie ein Blitz ist ein dreiteiliger deutscher Kriminalfilm aus dem Jahr 1970, der vom Westdeutschen Rundfunk Köln produziert wurde. Er gehört zu der Reihe von Durbridge-Filmen, die in den 1960er und 1970er Jahren in Deutschland zu Straßenfegern wurden. Regisseur des Mehrteilers war Rolf von Sydow.

Stab:
Regie: Rolf von Sydow
Drehbuch: Francis Durbridge Marianne de Barde (deutsche Übersetzung)
Produktion: Joachim Glaser, Fred Ilgner Westdeutscher Rundfunk Köln
Musik: Sam Spence
Kamera: Dieter Naujeck
Schnitt: Wolfgang Richter

Besetzung: Ingmar Zeisberg, Peter Eschberg, Albert Lieven, Paul Hubschmid, Horst Bollmann, Eva Pflug, Karl-Heinz Vosgerau, Gisela Trowe, Christine Kaufmann, Grete Wurm, Fred Maire, Herbert Tiede, Gerhard Plantikow, Roswitha Dost, James Josef Curran, Bruce Wells, Elert Bode
thumbnail
Rundfunk: Der WDR in Köln beginnt mit der Ausstrahlung des 8-teiligen Hörspiels Paul Temple und der Fall Alex von Francis Durbridge mit Paul Klinger, Margot Leonard und Kurt Lieckin den Hauptrollen (Regie: Otto Düben). Es ist die letzte Produktion der Paul-Temple-Reihe.

1968

thumbnail
Film: Ein Mann namens Harry Brent ist ein dreiteiliger deutscher Kriminalfilm aus dem Jahr 1968, der vom Westdeutscher Rundfunk Köln produziert wurde. Er gehört zu der Reihe von Durbridge-Filmen, die in den 1960er und 1970er Jahren in Deutschland zu Straßenfegern wurden. Regisseur des für den WDR produzierten Mehrteilers war Peter Beauvais.

Stab:
Regie: Peter Beauvais
Drehbuch: Francis Durbridge (Original), Marianne de Barde (deutsche Übersetzung)
Produktion: Willi Segler, Westdeutscher Rundfunk Köln
Musik: Hans-Martin Majewski
Kamera: Dieter Naujeck, Otto Heinrich
Schnitt: Marie-Anne Gerhardt

Besetzung: Günther Ungeheuer, Peter Ehrlich, Brigitte Grothum, Wolfgang Preiss, Paul Verhoeven, Anneliese Römer, Christiane Nielsen, Barbara Frey, Dirk Dautzenberg, Gert Haucke, Erland Erlandsen, Helmut Käutner, Günther Hoffmann, Wolfram Schaerf, Annemarie Schlaebitz, Johannes Grossmann, Silvia Fenz, Josef Quadflieg, Niklaus Schilling, Joost Siedhoff, Lilly Towska

"Francis Durbridge" in den Nachrichten