Francisco Pizarro

Francisco Pizarro González [fɾanˈθisko piˈθaro] (* 1476 oder 1478 in Trujillo, Extremadura; † 26. Juni 1541 in Ciudad de los Reyes, dem heutigen Lima) war ein spanischer Conquistador, der das Reich der Inka eroberte.

Pizarro unternahm mit seinen drei Halbbrüdern und wechselnden Begleitern mehrere Erkundungsfahrten nach Mittel- und Südamerika, auf denen er vor allem nach Gold und Reichtümern suchte.

mehr zu "Francisco Pizarro" in der Wikipedia: Francisco Pizarro

Spanische Entdeckungs- & Eroberungsfahrten

thumbnail
Bei der Eroberung des Inka-Reiches durch spanische Truppen unter Führung von Francisco Pizarro wird der Inka Atahualpa unter fadenscheinigen Begründungen öffentlich hingerichtet. Die Spanier setzen Atahualpas jüngeren Bruder Túpac Huallpa als neuen Inka ein, dieser stirbt jedoch bereits, bevor sie Cuzco erreichen können. Neuer Inka wird Manco Cápac II., ohne jedoch tatsächlich Macht über das spanisch besetzte Inkareich zu haben.

Amerika

1535

Amerikanische Kolonien:
thumbnail
Francisco Pizarro gründet am 18. Januar die Stadt Ciudad de los Reyes (Stadt der Könige). Die Stadt beherbergt zunächst lediglich ein Dutzend Eroberer, und die Hausdächer sind aus Schilf. Schon vor der Ankunft der Spanier war das am Fluss Rimaq gelegene Gebiet das am dichtesten besiedelte Gebiet der peruanischen Küste.
thumbnail
Spanische Eroberung Perus: Francisco Pizarro und seine Männer nehmen den Inka-Herrscher Atahualpa und dessen Gefolgsleute in der Schlacht von Cajamarca gefangen.

Geboren & Gestorben

Gestorben:
thumbnail
Francisco Pizarro stirbt in Ciudad de los Reyes, dem heutigen Lima. Francisco Pizarro González war ein spanischer Conquistador, der das Reich der Inka eroberte.

1476

Geboren:
thumbnail
Francisco Pizarro wird oder 1478 in Trujillo, Extremadura geboren. Francisco Pizarro González war ein spanischer Conquistador, der das Reich der Inka eroberte.

Reisen & Expeditionen

Spanien: Entdeckungsreisen & Kolonialismus:
thumbnail
Der spanische Conquistador Vasco Núñez de Balboa macht sich auf der Suche nach Gold und dem sagenhaften „Südmeer“ mit 190 Männern, unter ihnen auch Francisco Pizarro, auf den Weg durch die Landenge von Panama. Dabei flieht Balboa auch vor der spanischen Gerichtsbarkeit, die ihn wegen Meuterei aburteilen will.

Spanisches & Portugiesisches Kolonialreich

thumbnail
Karl I. von Spanien erlaubt Francisco Pizarro einen Feldzug gegen das Inkareich und ernennt ihn zum Generalkapitän und künftigen Statthalter von Peru.

Spanisches Kolonialreich

1531

thumbnail
April: Spanische Eroberung Perus: Francisco Pizarro erobert die Insel Puná am Nordrand des Inka-Reiches im heutigen Ecuador.

"Francisco Pizarro" in den Nachrichten