Francisco de Bobadilla

Francisco de Bobadilla (* ?; † 1502) war ein spanischer Kolonialverwalter, Untersuchungsrichter und Gouverneur von Westindien. Er setzte Christoph Kolumbus als Vizekönig ab und ließ ihn, gemeinsam mit seinen beiden Brüdern Diego und Bartolomeo, in Ketten legen und nach Spanien zurückschicken.

mehr zu "Francisco de Bobadilla" in der Wikipedia: Francisco de Bobadilla

Amerika

thumbnail
Christoph Kolumbus dritte Reise endet mit seinem Abtransport in Ketten nach Spanien. Francisco de Bobadilla, sein Nachfolger als Gouverneur, hat ihn in Santo Domingo unter Misswirtschaftsvorwürfen verhaften lassen.

"Francisco de Bobadilla" in den Nachrichten