Frank Michael Beyer

Frank Michael Beyer, 1993
Bild: Photographer: Detlef Maugsch

Frank Michael Beyer (* 8. März 1928 in Berlin; † 20. April 2008 ebenda) war ein deutscher Komponist und Vertreter der Neuen Musik.



Leben




Beyer wurde als Sohn des Schriftstellers und Kunsthistorikers Oskar Beyer und seiner Frau Margarete, geb. Löwenfeld, in Berlin geboren. Seine Kindheit verbrachte er in Dresden, auf Kreta, in Athen und Liechtenstein. Er studierte zunächst von 1946 bis 1949 Komposition und Kirchenmusik an der Kirchenmusikschule Berlin. Im Zeitraum 1950 bis 1953 folgten Klavierstudien in Leipzig.Beyer führte sein Kompositionsstudium in Berlin bei Ernst Pepping und für „Virtuoses Orgelspiel“ bei Joseph Ahrens an der Hochschule für Musik Berlin (heute Universität der Künste Berlin) fort. Johann S. Bach und die Wiener Schule, darunter vor allem Anton Webern, sind die Komponisten mit dem größten Einfluss auf die Entwicklung Beyers. Das Vorbild seines Elternhauses im Umgang mit Musik war gleichfalls von großer Bedeutung. Er lernte die Musik Bachs bereits in seiner Kindheit kennen; sein Vater veröffentlichte in den 1920er-Jahren im Berliner Furche-Verlag ein Buch über Bach.Beyer war von 1950 bis 1963 als Kirchenmusiker tätig, gleichermaßen als konzertierender Orgelinterpret und Dirigent. Er unterrichtete als Dozent an der Kirchenmusikschule Berlin, später an der Hochschule für Musik. Von 1968 bis 1993 war er Kompositionsprofessor an der Hochschule der Künste Berlin. 1964 initiierte er die Reihe „Musica nova sacra“. Von 1970 bis 1985 war Beyer Leitungsmitglied der Berliner Bach-Tage. Zwischen 1986 und 2003 hatte er an der Berliner Akademie der Künste die Position des Direktors der Abteilung Musik inne. 1990 initiierte er das Institut für Neue Musik an der Hochschule der Künste Berlin und die Berliner Orchesterkonferenz, die er dann leitete. Von 1986 bis 2006 war er Mitglied des Senats der Akademie der Künste.Beyer war zudem im Aufsichtsrat der GEMA (Gesellschaft für musikalische Aufführungs- und mechanische Vervielfältigungsrechte) vertreten.

mehr zu "Frank Michael Beyer" in der Wikipedia: Frank Michael Beyer

Erfolge, Titel, Orden & Ehrungen

1997

Leben > Ehrung:
thumbnail
Ehrengast der Villa Massimo (Rom)

1968

Leben > Ehrung:
thumbnail
Stipendium der Cité des Arts Paris

1963

Leben > Ehrung:
thumbnail
Villa Massimo-Stipendium (Rom); Villa Romana-Stipendium (Florenz)

1961

Leben > Ehrung:
thumbnail
Bernhard Sprengel-Preis für Kammermusik

1958

Leben > Ehrung:
thumbnail
Kunstpreis der Stadt Berlin für die Junge Generation

Arbeit, Werdegang, Werke & Leben

2007

Werk > Bearbeitungen:
thumbnail
Cadenza dolce zum Andante C-Dur für Flöte und Orchester KV 315 von Wolfgang Amadeus Mozart UA 2008 Berlin, Emmanuel Pahud

2007

Werk > Instrumentalsoli:
thumbnail
Metamorphosen – Hommage ?? A. Skrjabin für Violine UA 2008 Berlin, Viviane Hagner

2007

Werk > Ensemble- und Kammermusik:
thumbnail
Choreographie – Drei mythische Tänze für zwölf Violoncelli

2006

Werk > Ensemble- und Kammermusik:
thumbnail
Lichtspuren für Klaviertrio UA 2008 Kempen, Trio Wanderer

2005

Werk > Kammerorchester:
thumbnail
Passionato con Arietta – Elegie für Streicher , UA 2006 Diez an der Lahn

Geboren & Gestorben

Gestorben:
thumbnail
Frank Michael Beyer wird. März 192 in Berlin. Frank Michael Beyer war ein deutscher Komponist und Vertreter der Neuen Musik.
Geboren:
thumbnail
Frank Michael Beyer wird in Berlin geboren. Frank Michael Beyer war ein deutscher Komponist und Vertreter der Neuen Musik.

thumbnail
Frank Michael Beyer starb im Alter von 80 Jahren. Frank Michael Beyer wäre heute 89 Jahre alt. Frank Michael Beyer war im Sternzeichen Fische geboren.

"Frank Michael Beyer" in den Nachrichten