Frankfurter Wachensturm

Der Frankfurter Wachensturm vom 3. April 1833 war der gescheiterte Versuch von etwa 100 Aufständischen, durch einen Überfall auf die Hauptwache und die Konstablerwache in Frankfurt am Main eine allgemeine Revolution in Deutschland auszulösen. Der Frankfurter Wachensturm gehörte neben dem Wartburgfest und dem Hambacher Fest zu den spektakulärsten politischen Aktionen des deutschen Vormärz und bereitete die Märzrevolution von 1848 mit vor.

mehr zu "Frankfurter Wachensturm" in der Wikipedia: Frankfurter Wachensturm

Geboren & Gestorben

1870

thumbnail
Gestorben: Bernhard Lizius stirbt in England. Carl Bernhard Lizius war ein Revolutionär, der am 3. April 1833 beim Frankfurter Wachensturm verhaftet wurde. Von seinem Ausbruch im Oktober desselben Jahres handelt das Lizius-Lied. Ab 1849 Verleger in Frankfurt am Main.
thumbnail
Gestorben: Gustav Bunsen stirbt bei San Patricio, USA, gefallen. Johann Ernst Friedrich Gustav Bunsen, war ein deutscher Chirurg, Anführer des Frankfurter Wachensturms und später Kämpfer im texanischen Unabhängigkeitskrieg.
thumbnail
Geboren: Bernhard Lizius wird in Aschaffenburg geboren. Carl Bernhard Lizius war ein Revolutionär, der am 3. April 1833 beim Frankfurter Wachensturm verhaftet wurde. Von seinem Ausbruch im Oktober desselben Jahres handelt das Lizius-Lied. Ab 1849 Verleger in Frankfurt am Main.
thumbnail
Geboren: Gustav Bunsen wird in Frankfurt am Main geboren. Johann Ernst Friedrich Gustav Bunsen, war ein deutscher Chirurg, Anführer des Frankfurter Wachensturms und später Kämpfer im texanischen Unabhängigkeitskrieg.

Bemerkenswertes

Exponierte Ereignisse:
thumbnail
Der Frankfurter Wachensturm, der Versuch von etwa 50 Aufständischen, durch einen Überfall auf die Hauptwache und die Konstablerwache in Frankfurt am Main eine allgemeine Revolution in Deutschland auszulösen, scheitert.

Deutscher Bund

thumbnail
50 Aufständische unter Gustav Bunsen, Gustav Körner und Theodor Engelmann versuchen in Frankfurt am Main die Hauptwache und die Konstablerwache zu erstürmen, um dort inhaftierte Journalisten zu befreien. Mit der Niederschlagung des Frankfurter Wachensturmes scheitert vorerst der Versuch einer gesamtdeutschen revolutionären Erhebung. Als Folge wird im Juni auf Betreiben des österreichischen Kanzlers Klemens Wenzel Lothar von Metternich im Deutschen Bund die Bundes-Central-Behörde eingerichtet.

"Frankfurter Wachensturm" in den Nachrichten