Franz Bonnet

Franz Bonnet (* 12. Oktober 1893 in Berlin; † 28. September 1972) war ein deutscher Schauspieler.

mehr zu "Franz Bonnet" in der Wikipedia: Franz Bonnet

Geboren & Gestorben

Gestorben:
thumbnail
Franz Bonnet stirbt. Franz Bonnet war ein deutscher Schauspieler. Sein Sohn, Horst Bonnet, war ein bekannter deutscher Regisseur für Musiktheaterstücke.
Geboren:
thumbnail
Franz Bonnet wird in Berlin geboren. Franz Bonnet war ein deutscher Schauspieler. Sein Sohn, Horst Bonnet, war ein bekannter deutscher Regisseur für Musiktheaterstücke.

thumbnail
Franz Bonnet starb im Alter von 79 Jahren. Franz Bonnet war im Sternzeichen Waage geboren.

Rundfunk, Film & Fernsehen

1972

thumbnail
Filmografie: Trotz alledem! ist eine deutsche Filmbiografie der DEFA von Günter Reisch aus dem Jahr 1972. Er befasst sich mit dem Leben Karl Liebknechts in den Jahren 1918 bis 1919. Das Prestigeprojekt knüpft inhaltlich an den ersten Liebknecht-Film Solange Leben in mir ist aus dem Jahr 1965 an.

Stab:
Regie: Günter Reisch
Drehbuch: Günter Reisch Michael Tschesno-Hell (Szenarium)Günter Karl (Dramaturgie)
Produktion: DEFA
Musik: Ernst Hermann Meyer
Kamera: Jürgen Brauer
Schnitt: Monika Schindler

Besetzung: Horst Schulze, Ludmila Kasjanowa, Ute Illmann, Lutz Fremde, Albert Hetterle, Erika Dunkelmann, Jutta Hoffmann, Burkhard Mann, Olaf Landsberg, Zofia Mrozowska, Erich Mirek, Siegfried Weiß, Michail Uljanow, Manfred Zetzsche, Ulrich Anschütz, Horst-Tanu Margraf, Albert Garbe, Fred Delmare, Peter Reusse, Horst Hiemer, Stefan Lisewski, Juliane Korén, Hans Hardt-Hardtloff, Werner Godemann, Otto Lang, Adolf Peter Hoffmann, Ekkehard Schall, Harry Hindemith, Rolf Ludwig, Harald Halgardt, Gerd Michael Henneberg, Ernst Prahlow, Wolf Goette, Volkmar Kleinert, Günter Junghans, Arthur Jopp, Adolf Fischer, Jörg Gillner, Martin Trettau, Hans-Joachim Hanisch, Helmut Müller-Lankow, Helmut Straßburger, Jochen Diestelmann, Walter Plathe, Norbert Christian, Raimund Schelcher, Carl-Heinz Choynski, Peter Friedrichson, Ernst-Georg Schwill, Günter Schubert, Christoph Beyertt, Harald Warmbrunn, Wilfried Pucher, Fred Mahr, Franz Bonnet, Helga Göring, Werner Dissel, Wolfgang Brunecker, Walter Jupé, Rüdiger Joswig, Jaecki Schwarz, Klaus Mertens

1970

1969

thumbnail
Film: Wie heiratet man einen König?

1968

thumbnail
Filmografie: Heroin ist ein deutscher Kriminalfilm der DEFA von Heinz Thiel und Horst E. Brandt aus dem Jahr 1968.

Stab:
Regie: Heinz Thiel Horst E. Brandt
Drehbuch: Gerhard Bengsch
Produktion: DEFA, KAG „Roter Kreis“
Musik: Helmut Nier
Kamera: Horst E. BrandtHorst Orgel Unterwasseraufnahmen
Schnitt: Hildegard Konrad

Besetzung: Günther Simon, Walter Jupé, Wolfgang Greese, Aleksandar Gavrić, Eva-Maria Hagen, Peter Sturm, Gerd Ehlers, Alenka Rančić, Predrag Milinković, Walter Lendrich, Radmilo Curcic, Janez Vrhovec, Werner Dissel, Sylvia Schüler, Günter Wolf, Fredy Barten, Brigitte Lindenberg, Joe Schorn, Annemarie Brodhagen, Gerhard Rachold, Franz Bonnet, Walter E. Fuß, Gerd Funk, Willi Schrade, Willi Neuenhahn

1966

thumbnail
Filmografie: Die Söhne der großen Bärin ist ein DEFA-Indianerfilm aus dem Jahr 1966. Er basiert auf Motiven der gleichnamigen Buchreihe Die Söhne der Großen Bärin der Autorin Liselotte Welskopf-Henrich. Mit diesem Film begann die Laufbahn von Gojko Mitić als „DDR-Chefindianer“.

Stab:
Regie: Josef Mach
Drehbuch: Liselotte Welskopf-Henrich
Produktion: Hans Mahlich
Musik: Wilhelm Neef
Kamera: Jaroslav Tuzar
Schnitt: Ilse Peters

Besetzung: Gojko Mitić, Jiří Vršťala, Rolf Römer, Hans Hardt-Hardtloff, Gerhard Rachold, Horst Jonischkan, Jozef Majerčík, Jozef Adamovič, Milan Jablonský, Hannjo Hasse, Helmut Schreiber, Rolf Ripperger, Brigitte Krause, Karin Beewen, Ruth Kommerell, Kati Székely, Zofia Słaboszowska, Slobodanka Marković, Hans Finohr, Adolf Peter Hoffmann, Martin Tapák, Horst Kube, Walter E. Fuß, Sepp Klose, Jozo Lepetić, Herbert Dirmoser, Willi Schrade, Günter Schubert, Franz Bonnet, Dietmar Richter-Reinick, Blanche Kommerell, Johannes Wieke, Henry Hübchen

"Franz Bonnet" in den Nachrichten