Franz Brendel

Karl Franz Brendel (* 26. November 1811 in Stolberg; † 25. November 1868 in Leipzig) war ein deutscher Musikkritiker und Musikwissenschaftler. Er war der Sohn des sächsischen Maschinendirektors Christian Friedrich Brendel.

mehr zu "Franz Brendel" in der Wikipedia: Franz Brendel

Kunst & Kultur

1861

Musik & Theater:
thumbnail
4. bis 8. August: In Weimar findet die zweite Tonkünstlerversammlung statt. In der Sitzung vom 7. August wird der Allgemeine deutsche Musikverein gegründet. Gründungsmitglieder sind unter anderem Louis Köhler, Franz Brendel sowie Franz Liszt, der Weimar wenig später verlässt.

Geboren & Gestorben

Gestorben:
thumbnail
Franz Brendel stirbt in Leipzig. Karl Franz Brendel war ein deutscher Musikkritiker und Musikwissenschaftler. Er war der Sohn des sächsischen Maschinendirektors Christian Friedrich Brendel.
Geboren:
thumbnail
Franz Brendel wird in Stolberg geboren. Karl Franz Brendel war ein deutscher Musikkritiker und Musikwissenschaftler. Er war der Sohn des sächsischen Maschinendirektors Christian Friedrich Brendel.

thumbnail
Franz Brendel starb im Alter von 57 Jahren. Franz Brendel war im Sternzeichen Schütze geboren.

"Franz Brendel" in den Nachrichten