Franz Kaiser (Astronom)

Franz Heinrich Kaiser (* 25. April 1891 in Wiesbaden; † 13. März 1962 in Wiesbaden) war ein deutscher Astronom.

Nach dem Abitur in Wiesbaden studierte Franz Kaiser von 1910 bis 1914 Astronomie und Meteorologie an der Universität Heidelberg. In seiner Zeit als Assistent am Heidelberger Observatorium entdeckte er zwischen 1911 und 1914 21 Asteroiden, deren Namen überwiegend einen familiären oder regionalen Bezug besitzen. Von 1914 bis 1918 arbeitete er als Meteorologe im Heereswetterdienst. 1915 promovierte Franz Kaiser bei Max Wolf in Heidelberg mit dem Thema: „Über die Interpolationsmethode bei der Vermessung von Himmelsaufnahmen“. Von 1921 bis 1925 war er 1. Assistent am Staatlichen Observatorium in Danzig.

mehr zu "Franz Kaiser (Astronom)" in der Wikipedia: Franz Kaiser (Astronom)

Geboren & Gestorben

Geboren:
thumbnail
Franz Kaiser (Astronom) wird in Wiesbaden geboren. Franz Heinrich Kaiser war ein deutscher Astronom.

thumbnail
Franz Kaiser (Astronom) war im Sternzeichen Stier geboren.

"Franz Kaiser (Astronom)" in den Nachrichten