Geboren & Gestorben

1810

thumbnail
Geboren: Gallus Moosbrugger wird Schnepfau geboren. Gallus Moosbrugger war ein einflussreicher Bregenzerwälder Käsehändler („Käsegraf“) und „Modernisierer“ aus der berühmten Vorarlberger Familie Moosbrugger. Er gilt neben Pfarrer Johann Georg Rüscher als Gegenspieler des Schriftstellers Franz Michael Felder. Über sein Leben selbst ist wenig bekannt. Bekannter ist seine Tätigkeit als Unternehmer.

1810

thumbnail
Geboren: Franz Richter (Industrieller) wird in Buchau in Böhmen geboren. Franz Richter war ein österreichischer Unternehmer und Hauptdirektor der Creditanstalt für Handel und Gewerbe.
thumbnail
Geboren: Anton von Perger wird in Wien geboren. Anton Franz Ritter von Perger war ein österreichischer Maler, Grafiker und Schriftsteller, Sohn des Malers und Kupferstechers Sigmund Ferdinand von Perger, Vater des Chemikers Hugo von Perger und des Musikers Richard von Perger.
thumbnail
Geboren: Adolf Hirzel wird in Künzelsau geboren. Franz Gustav Adolf Hirzel war ein deutscher Politiker.

Tagesgeschehen

765 n. Chr.

Tagesgeschehen > Freitag, 26. September:
thumbnail
Heidelberg/Deutsches Kaiserreich: Der Astronom Franz Kaiser entdeckt die Asteroiden Mattiaca und (764) Gedania. Diese benennt er nach den lateinischen Bezeichnungen der Städte Wiesbaden (lat. Mattiacum) und Danzig (lat. Dantiscum). (September 1913)

Mittelalter

1228

thumbnail
Heiligsprechung von Franz von Assisi (Zeittafel Rom)

Rezeption

524 n. Chr.

thumbnail
Alfred Anger zitiert einen Brief E. T. A. Hoffmanns an Theodor von Hippel. Darin fordert Hoffmann den Freund am 26. September 1805 zum Lesen des Sternbald auf: …lies so bald als möglich dies wahre Künstlerbuch. (Franz Sternbalds Wanderungen)

507 n. Chr.

thumbnail
Alfred Anger zitiert zwei Briefe Caroline Schlegels an Friedrich Schlegel. Am 15. Oktober 1798 schreibt sie: … es fehlt an durchgreifender Kraft – man hoft immer auf etwas entscheidendes, irgendwo den Franz beträchtlich vorrücken zu sehn. Thut er das? Viele liebliche Sonnenaufgänge und Frühlinge sind wieder da… es ist alles sehr artig, aber doch leer… Und einen Tag darauf: … ich bin gestern bey der Lektür eingeschlafen. (Franz Sternbalds Wanderungen)

505 n. Chr.

thumbnail
Goethe liest den Sternbald im Erscheinungsjahr. Alfred Anger gibt sechs Randglossen Goethes wieder. Eine davon lautet z. B.: Zu viel Morgensonne. Erntefest. Sentimentalität. (Franz Sternbalds Wanderungen)

Geschichte > Historische Ortsnamen

1282

thumbnail
de Bernoldesdorf, , (Franz, Klosterarchive 5, Nr. 709). (Bernsdorf (Cölbe))

Liste der Komturen von Köniz

1398

thumbnail
Franz Senno, 1364 (Schloss Köniz)

Schweiz / Frankreich

thumbnail
Frankreichs König Franz I. gewährt den Eidgenossen wenige Wochen nach der Schlacht bei Marignano „ewigen Frieden“ gegen eine Kriegskostenentschädigung von 700.000 Kronen und die Bedingung künftiger Nichteinmischung in Italien. Es entsteht die Schweizer Neutralität. Das Tessin fällt im Ewigen Frieden endgültig an die Schweiz.

Ereignisse

thumbnail
Frankreichs König Franz I. unterzeichnet die Gründungsurkunde für einen Kriegshafen namens Franciscopolis, aus dem die Hafenstadt Le Havre am Atlantik hervorgeht.
thumbnail
In der Kathedrale von Reims wird der französische König Franz I. gesalbt und gekrönt.

Frankreich / England

thumbnail
24. Juni: König Heinrich VIII. von England und König Franz I. von Frankreich treffen auf dem so genannten Field of the Cloth of Gold bei Calais zusammen, um die Beziehungen zwischen ihren beiden Ländern zu verbessern.

Geschichte > Überblick

1521

thumbnail
während des Französisch-Spanischen Krieges durch Truppen Franz I. (Pamplona)

Bündnisse mit Frankreich

Ereignisse/Entwicklungen

1525

thumbnail
Kaiser Karl V. schlägt die Franzosen unter Franz I. in der Schlacht bei Pavia (16. Jahrhundert)

Besondere Ereignisse > Beisetzungen

1531

thumbnail
das Herz der Luise von Savoyen, Gräfin von Angoulême (* 11. September 1476; ??? 22. September ), Mutter des Königs Franz I. (Kathedrale Notre-Dame de Paris)

Liste frühneuzeitlicher Herrschertreffen

1541

thumbnail
Bündnisvertrag: Franz I. mit König Christian III. von Dänemark in Fontainebleau (Herrschertreffen)

1539

thumbnail
1539 bis 1540: Karl V. und Franz I. reisen durch Frankreich (Herrschertreffen)

1538

thumbnail
Karl V. und Franz I. jeweils mit dem Papst in Nizza (hier auch Karl mit Eleonore) (Herrschertreffen)

1533

thumbnail
Franz I. und Papst Clemens VII. in Marseille (Herrschertreffen)

1532

thumbnail
Heinrich VIII. und Franz I. in Boulogne/Calais (Herrschertreffen)

Zweige der Sanseverino > Die Grafen von Colorno

1544

thumbnail
Roberto Ambrogio Sanseverino d’Aragona, Capitano reggente der Kavallerie in Italien für den französischen König Franz I., war 3. Graf Colorno von 1502 bis 1532, dem Jahr, in dem er in Busseto starb. Seine Ehefrau Ippolita Cybo war Regentin für die Kinder von 1532 bis (Sanseverino (Adelsgeschlecht))

Friedensschlüsse

thumbnail
18./19. September, Frieden von Crépy, zwischen Karl V. und Franz I. von Frankreich

1538

thumbnail
Juni, Friede von Nizza, zwischen Karl V. und Franz I. von Frankreich

Besondere Ereignisse > Nennenswerte Trauungen

1558

thumbnail
Trauung des künftigen Franz II. und der jungen Maria Stuart (Kathedrale Notre-Dame de Paris)

England / Frankreich / Schottland

thumbnail
Der französische Dauphin Franz heiratet die schottische Königin Maria Stuart.

Frankreich / Spanien

thumbnail
Der französische König Heinrich II. stirbt nach einem Turnierunfall anlässlich des Friedensschlusses. Sein erst 15-jähriger Sohn Franz II. wird zu seinem Nachfolger.

Frankreich / Schottland

thumbnail
Nach dem Tod des 16-jährigen Königs Franz II. wird sein 10-jähriger Bruder Karl IX. neuer Herrscher in Frankreich. Die Regierungsgeschäfte übernimmt als Vormund seine Mutter Katharina von Medici. Die verwitwete Königin Maria Stuart hat am Hof wenig Rückhalt und kehrt im August 1561 nach Schottland zurück.

1560

thumbnail
17. März: Hugenotten und unzufriedene Adlige wagen den entscheidenden Schlag in der Verschwörung von Amboise. Der Sturm auf das Schloss Amboise, um den französischen König Franz II. in ihre Gewalt zu bringen, schlägt jedoch fehl. Hunderte Verschwörer sterben in den folgenden Tagen.

Frankreich

1562

thumbnail
1. März: Der katholische Franz von Guise ordnet einen Überfall samt Massaker auf Protestanten bei der Stadt Wassy an. Danach bricht in Frankreich der erste Hugenottenkrieg aus.

1547

thumbnail
31. März: Durch den Tod von König Franz I. wird sein Sohn Heinrich II. neues Staatsoberhaupt in Frankreich.

Grafen und Herzöge von Penthièvre > Haus Luxemburg-Ligny, Haus Châtenois und Haus Valois-Angoulême

1569

thumbnail
Sebastian von Luxemburg, Sohn von Franz und Charlotte, Herzog von Penthièvre, ??? (Herzogtum Penthièvre)

Namhafte Trinitätsgegner

Baugeschichte > Wiederauf- und Umbau nach Plänen Pasqualinis 1549

1585

thumbnail
Kupferstiche von Franz Hogenberg zum Düsseldorfer Residenzschloss um 1585 (Düsseldorfer Schloss)

Berühmte Kurgäste

1585

thumbnail
Nuntius Johannes Franz Bonomi (Aachener Thermalquellen)

Schulleitung > Rektoren der Großen Stadtschule

Diözesankalender

1622

thumbnail
24. Januar: Hl. Franz von Sales (Bischof von Genf Ordensgründer, Kirchenlehrer, Patron der Stadt und des Kantons Genf, zweiter Patron des Bistums )? – H (GK: G)? – weiss (Bistum Lausanne, Genf und Freiburg)

1552

thumbnail
3. Dezember: Hl. Franz Xaver (Ordenspriester, Glaubensbote in Indien und Ostasien ) - G (GK: G) - weiß (Bistum Chur)

Ereignisse > Religion

thumbnail
In Dijon begegnen einander erstmals Franz von Sales und Johanna Franziska von Chantal. Aus dieser Begegnung entwickelt sich eine geistliche Freundschaft, die am 6. Juni 1610 zur Gründung der Ordensgemeinschaft der Schwestern der Heimsuchung Mariens oder Salesianerinnen führt. (5. März)

Haus Orléans-Longueville

1631

thumbnail
Franz von Longueville, Sohn Leonors von Longueville und, Graf von Saint-Pol, ??? (Grafschaft Saint-Pol)

Geschichte > Ruchelnheimer Pfarrer

1649

thumbnail
Franz Herff (Ruchelnheim)

Geschichte > Gouverneure und Kommandanten

1661

thumbnail
– 1663 Obrist Franz Friedrich Lindermann (Burg Rheinfels)

Amerika

thumbnail
Die erste geschlossene Gruppe von deutschen Mennoniten aus Krefeld erreicht unter der Führung von Franz Daniel Pastorius, einem Freund William Penns, auf der Concord Nordamerika und gründet die Stadt Germantown in Pennsylvania.

Vertreter > St. Galler / Basler Zweig

1684

thumbnail
Franz Christoph (1641–1707), 1655 Domherr in Basel, Weihbischof in Eichstätt (Ringg von Baldenstein)

1643

thumbnail
Ignaz Balthasar, 1611 (1614?)–1658, Wil SG, Enkel von Georg, Vater von Franz Christoph, Theodor und Georg Wilhelm. Cousin von Wilhelm Jakob. Verh. mit Anna Maria von Flachslanden. Rat im Dienste des Abtes von St. Gallen. Kaufte 1642 das Schloss Wartegg und verkaufte das Schloss Feldegg bei Jonschwil (Ringg von Baldenstein)

Amtsvorstände

1686

thumbnail
Franz Arnold von Hoen de Carthylz (Landfautei am Bruhrain)

Standeserhöhungen und -Diplome

1690

thumbnail
kaiserliches Diplom der Anerkennung des alten Adels (für die drei Brüder Rüdiger Goswin, Franz Gottfried und Johann Daniel von Fürstenbusch) (Fürstenbusch (Adelsgeschlecht))

Sonstige Ereignisse

Geschichte des Herzogtums > Die askanische Zeit (1296–1689)

1689

thumbnail
Mit dem Tod des Herzogs Julius Franz sterben die Askanier in Sachsen-Lauenburg aus. Obwohl Julius Franz zwei Töchter hinterlässt und es im Herzogtum die weibliche Nachfolge gibt, entbrennt ein Machtkampf um das Erbe zwischen Dänemark (Holstein), Mecklenburg und dem Fürstentum Calenberg (Teilfürstentum des Herzogtum Braunschweig-Lüneburg), wobei sich Letzteres trotz dänischer Belagerung und teilweiser Zerstörung Ratzeburgs im Hamburger Vergleich (1693) durchsetzen kann und das Herzogtum Lauenburg mit dem Fürstentum Calenberg in Personalunion verbindet. Die Töchter Franziska Sibylla Augusta und Anna Maria Franziska gehen leer aus, ziehen sich auf ihre böhmischen Besitzungen zurück und kämpfen zeit ihres Lebens vergeblich um die Anerkennung ihrer Rechte. (Herzogtum Sachsen-Lauenburg)

1585

thumbnail
Erlass der Niedersächsischen Kirchenordnung durch Herzog Franz II., Lauenburgische Landeskirche mit Konsistorium und Generalsuperintendentur Niedersachsen gegründet (Herzogtum Sachsen-Lauenburg)

1582

thumbnail
Herzog Franz II. heiratet Herzogin Marie von Braunschweig und Lüneburg (1566-1626) (Herzogtum Sachsen-Lauenburg)

1582

thumbnail
Herzog Franz II. heiratet Herzogin Marie von Braunschweig und Lüneburg (1566–1626) (Herzogtum Sachsen-Lauenburg)

Beispiele

1702

thumbnail
Franz du Hamel (Republik Venedig) (Generalissimus)

Persönlichkeiten > Bis 1700

1705

thumbnail
Franz Plazid Schumacher, 1677–1742, Studium in Bourges, Offizier in spanisch-mailändischen Diensten (Schweizerregiment am Rhyn), erlebte die Schlacht von Cassano , eidg. Landvogt im Thurgau, Gerichtsherr, Schultheiss und Stadtvenner, Tagsatzungs- und Ehrengesandter. (Schumacher (Patrizierfamilie))

Liste nach Position > Sandpröpste

Stuckaturen

1710

thumbnail
in Salzburg unter Fürstbischof Franz Anton von Harrach: Schloss Mirabell (1818 Stuck durch Brand vernichtet) (Alberto Camesina)

Kommandeure

1714

thumbnail
Oberst Franz Dietrich von Ditfurth (wurde zum Regiment Gendarmes versetzt) (Hessen-kasselsches Kavallerieregiment K 1 (1756))

Sehenswürdigkeiten > Kirchen, Klöster, Kapellen und andere Gebetsstätten

1716

thumbnail
Die 1551 erbaute Friedhofskirche Hl. Peter und Paul liegt inmitten des 1549 angelegten Friedhofs im Norden der Stadt. Hier befindet sich auch ein Wappengrabstein von Franz Ferdinand Ramschwag. (Feldkirch)

Magnusdarstellungen > Fresken

1720

thumbnail
Füssen, Stadtpfarrkirche St. Mang: Freskenzyklus Das Leben des hl. Magnus, Johann Jakob Herkomer und Franz Georg Hermann, 1709 – um 1720. (Magnus von Füssen)

Waldvögte

1721

thumbnail
Freiherr Franz Leopold Beck von und zu Willmendingen (Waldvogteiamt)

Grabplatten der Kaisersteinbrucher Kirche

1735

thumbnail
Franz Daniel Hügel, Sohn, ??? (Kaisersteinbrucher Kirche)

A

1736

thumbnail
Augustinerstraße, 1862 amtlich erfasst, nach der Augustinerkirche an dieser Straße. Die gotische Kirche wurde 1330–1339 erbaut und später in den Gebäudekomplex der Hofburg integriert. Benannt ist sie nach dem Kirchenlehrer und Philosophen Augustinus von Hippo (354–430). 1634 wurde die Augustinerkirche zur kaiserlichen Hofpfarrkirche ernannt, in der man die Trauungen der Habsburger vollzog. Die bedeutendsten Hochzeiten waren diejenigen von Maria Theresia mit Franz von Lothringen , die Stellvertreterhochzeit ihrer Tochter Marie Antoinette mit dem späteren König von Frankreich Ludwig XVI. (1770) und die Trauung von Kaiser Franz Joseph I. mit Prinzessin Elisabeth (Sisi) (1854). Die Straße hieß um 1357 Hochstraße gegenüber den Augustinern, um 1547 Augustinergasse und seit 1862 Augustinerstraße. (Liste der Straßennamen von Wien/Innere Stadt)

Pröpste

1736

thumbnail
Franz Xaver Sebastian Graf von Webersberg 1717 (Stift Vorau)

Liste der Generalfeldmarschälle > Kaiserliche Feldmarschälle 1618–1806

1737

thumbnail
– Franz Stephan Erbprinz von Lothringen (1708–1765) – der Gemahl Maria Theresias, ab 1745 als Franz I. Stephan römischer Kaiser (Generalfeldmarschall)

Zeittafel zur Stadtgeschichte

1741

thumbnail
Schlesien mit Trachenberg kommen zu Preußen, Friedrich der Große erhebt die Hatzfeldt zu Fürsten, 1748, werden sie vom Kaiser Franz I. zu Reichsfürsten erhöht. (Umfang des Gutes 1937: 15 941 ha). Die Stadt hat damals 1774 Einwohner, zwei Drittel sind evangelisch. (?migród)

Schreibweise des Vornamens

1750

thumbnail
Porträtmedaille in Silber und Zinn, 45 mm. Vorderseite: GEORGIUS DE MAREES HOLM? : SVECVS EL? : COL? : CONS? : & PICTOR --- Brustbild mit Zopfperücke nach rechts, verziertes Gewand und Mantelüberwurf, unten: SCHEGA // Rückseite: 11 Zeilen Text. Literatur: Paul Grotemeyer, Franz Andreas Schega Nr. 89. Hauser 326. Beierlein III, 20. (George Desmarées)

Baugeschichte

1751

thumbnail
Deckengemälde im Langhaus von Franz Joseph Spiegler aus dem Jahr (Kloster Zwiefalten)

Persönlichkeiten > Sonstige mit Ellwangen in Verbindung stehende Persönlichkeiten

1756

thumbnail
Franz Georg von Schönborn (1682–), Fürstpropst von Ellwangen von 1732 bis (Ellwangen (Jagst))

Religion

1756

thumbnail
Johann Philipp von Walderdorff wird Erzbischof von Trier und damit gleichzeitig Kurfürst. Er folgt dem verstorbenen Franz Georg von Schönborn.

1609

thumbnail
Das Buch Philothea (Anleitung zum frommen Leben) des heiligen Franz von Sales erscheint.

1298

thumbnail
Papst Bonifatius VIII. exkommuniziert den Franziskaner Iacopone da Todi und lässt ihn einkerkern, weil dieser im Armutsstreit für die radikale Armut im Sinne des Franz von Assisi eintritt (bis 1303).

Amtmänner > Nassau

1757

thumbnail
Johann Gerhard Franz Chelius (Amt Hadamar)

Sehenswürdigkeiten

1764

thumbnail
Die unweit der Kirche gelegene Ruine der Freirichterei war ursprünglich eine große Anlage mit einer umlaufenden Galerie. 1727 wurde sie vom Freirichter Nikolaus Franz Ruprecht an der Außenseite um die Laubengänge erweitert. Die Rokokokartusche am Eingangstor ist von (Niemojów)

Übersicht: Ereignisse

1765

thumbnail
Franz? I. Stephan starb am 18. August in Innsbruck, wenige Tage nach der Hochzeit von Erzherzog Leopold. Maria Theresia trug von diesem Zeitpunkt an nur noch schwarz und ernannte den bereits im Jahr zuvor zum Römischen König gekrönten Joseph zu ihrem Mitregenten.

1736

thumbnail
Ehe mit Herzog Franz Stephan von Lothringen (1745 wurde er Kaiser Franz I. Stephan (HRR)). (Maria Theresia)

Bemerkungen

1765

thumbnail
Das Geburtsjahr Brays ist auf dem Grabstein mit "1767" angegeben, richtig ist jedoch (Franz Gabriel von Bray)

Geschichte

1768

thumbnail
Franz Joseph Bob in Freiburg im Breisgau: Anleitung zur deutschen Rechtschreibung (Oberdeutsche Schreibsprache)

1748

thumbnail
Neubau der Abteigebäude durch Andreas Seitz nach Plänen von Balthasar Neumann unter Kurfürst Franz Georg von Schönborn. (Abtei Prüm)

1729

thumbnail
Kauf der „Krone am Markt“ durch die Eheleute Johann Wenker (1675–1732), von diesen ging sie im Erbgang an Caspar Heinrich Wenker (1707–1764), Johann Gottfried Wenker (1751–1805), Peter Zacharias Gottfried Wenker (1781–1859) und Franz Heinrich Wenker (1825–1905), den eigentlichen Gründer der heutigen Firma (Privatbrauerei Dortmunder Kronen)

1721

thumbnail
Neubau der Klosterkirche (durch Johann Georg Judas) unter Kurfürst Franz Ludwig von Pfalz-Neuburg. (Abtei Prüm)

1707

thumbnail
der Sohn Franz Friedrich von Kinsky, dem späteren Regierungspräsidenten von Moers, unter dem am 14. September 1718 der Moerser Landtag im Hauptgebäude tagte. (Haus Tervoort)

Orgelbauer in Oberschwaben 1500–1900

1769

thumbnail
Georg Friedrich Schmahl (1700–1773) war evangelischer Zeitgenosse aber kein Konkurrent von Gabler. Anlässlich seines Orgelbaus in Aalen wurde er sogar als „schwäbischer Silbermann“ bezeichnet. Zwischen den beiden Meistern gab es kaum Berührungspunkte, denn der Protestant Schmahl war überwiegend im „Ulmer Land“ tätig. Allerdings hat der bescheidene Ulmer Orgelbauer 1761 in Schwaben eine prachtvolle „Duftmarke“ gesetzt; der Prospekt in der Klosterkirche Roggenburg gilt als der „eleganteste in Süddeutschland und auch völlig einmalig in seiner Art“. Schmahl hinterließ 45 Orgeln, von denen im Ulmer Land einige teilweise erhalten sind. Sein Sohn Matthäus Schmahl (1734–1793) war eher ein schlampiges Genie, der für seinen (erhaltenen) Orgelbau in Berghülen (Alb-Donau-Kreis) vier Jahre (1780–1784) brauchte. Sein jüngerer Bruder Georg Friedrich Schmahl d. J. (1748–1827) betrieb die Werkstatt weiter. Nach ihm übernahm sein Sohn, Christoph Friedrich Schmahl (1787–1839) die Werkstatt. Einige wenige Instrumente und Reparaturen sind ihm zuzuweisen. Mit seinem Tod ging die Ulmer Linie der Orgelbauerfamilie Schmahl zu Ende. Werkstattnachfolger war höchstwahrscheinlich Franz Sales Hechinger. (Orgellandschaft Oberschwaben)

Jakobische Linien > Linie Waldburg-Trauchburg ab 1612

Lehrer

1773

thumbnail
Franz Ludwig Cancrin (1738-1816), Ingenieur, Mineraloge und Architekt, um 1773 (Hohe Landesschule (Hanau))

Mitgliedschaften

1778

Mitgliedschaft:
thumbnail
Institut der Moral und der schönen Wissenschaften in Erlangen (Franz Seraph von Kohlbrenner)

1774

Mitgliedschaft:
thumbnail
Ökonomische Gesellschaft in Diespa in der Lausitz (Franz Seraph von Kohlbrenner)

1773

Mitgliedschaft:
thumbnail
k.k. Akademie zu Roveredo (Franz Seraph von Kohlbrenner)

1772

Mitgliedschaft:
thumbnail
Fürstliche Gesellschaft zu Anhalt-Bernburg (Franz Seraph von Kohlbrenner)

Liste der Generalfeldmarschalle > Kaiserliche Feldmarschalle 1618–1806

1778

thumbnail
– Franz Ludwig von Thürheim (1710–1782) (Generalfeldmarschall)

1778

thumbnail
– Fürst Franz Ulrich Kinsky zu Wchinic und Tettau (??? 1792) (Generalfeldmarschall)

1766

thumbnail
Franz Moritz von Lacy (1725–1801) – Hofkriegsratspräsident –1774 (Generalfeldmarschall)

1758

thumbnail
– Franz Leopold von Nádasdy (1708–1783) – Feldherr im Siebenjährigen Krieg, Banus von Kroatien (Generalfeldmarschall)

1754

thumbnail
– Franz Wenzel Graf Wallis (??? 1774) (Generalfeldmarschall)

B

1782

thumbnail
Blumauergasse, 1874 benannt nach dem Schriftsteller Aloys Blumauer (1755–1798); er arbeitete als Buchhändler, Bücherzensor, Journalist und Schriftsteller. In den Jahren 1781 bis 1794 gab er gemeinsam mit Joseph Franz von Ratschky den Wiener Musen-Almanach heraus; siehe die Ratschkygasse im 12. Bezirk, Meidling. Blumauer war ein Anhänger der Aufklärung und der Reformen des Kaisers Joseph II. und ein bekannter Polemiker, Satiriker und Parodist. Sein Hauptwerk war die aufklärerische Travestie Virgils Aeneis, travestiert , in der er gegen die weltliche Macht der Kirche und für deren Erneuerung eintrat. Der Abschnitt Glockengasse–Taborstraße wurde nach Czeike 1894 angelegt. (Liste der Straßennamen von Wien/Leopoldstadt)

Persönlichkeiten > Schönauer Persönlichkeiten

Vertonung

1782

thumbnail
Franz Ignaz Beck für Alt, Sopran, Bariton, Chor und Orchester (Stabat mater)

Persönlichkeiten > Schultheißen

1782

thumbnail
1732– Anselm Franz Aull ??? 24. August (Hofheim am Taunus)

Wissenschaft & Technik

1782

thumbnail
Der Naturforscher und Mineraloge Franz Joseph Müller von Reichenstein entdeckt das Element Tellur.

1765

thumbnail
Die Bergakademie im sächsischen Freiberg wird durch Franz Xaver von Sachsen nach den Plänen von Friedrich Wilhelm von Oppel, Carl Wilhelm Benno von Heynitz und Friedrich Anton von Heynitz unter dem Namen Kurfürstlich-Sächsische Bergakademie zu Freiberg als Ausbildungsstätte für Bergleute gegründet.
thumbnail
In Frankreich wird auf Anregung von Herzog Franz II. der Bretagne mit Päpstlicher Bulle die Universität Nantes gegründet.

Ergänzungen > Regimentsinhaber

1783

thumbnail
Generalmajor Franz Freiherr von Levenehr (Chevauxlegers-Regiment Levenehr) (Innerösterreichisches Dragoner-Regiment „General der Cavallerie Leopold II., Grossherzog von Toscana“ Nr. 4)

Musik

1783

thumbnail
Beispielhafte Aufzählung von Franz Lorenz Richter Orgeln: Orgel in Walding , einmanualiges Werk (HW 6/Ped 2) (Franz Lorenz Richter)

1781

thumbnail
Beispielhafte Aufzählung von Franz Lorenz Richter Orgeln: Orgel in Feldkirchen an der Donau , einmanualiges Werk (9 Register) (Franz Lorenz Richter)

1780

thumbnail
Beispielhafte Aufzählung von Franz Lorenz Richter Orgeln: Orgel in der Stadtpfarrkirche in Freistadt , großes zweimanualiges Werk basierend auf ein 16-stimmiges Werk Leopold Freundts aus Passau, das auf 24 Stimmen ausgebaut wurde (HW 12/Rpos 6/Ped 6) (Franz Lorenz Richter)

1780

thumbnail
Beispielhafte Aufzählung von Franz Lorenz Richter Orgeln: Umbau der Orgel in der Stiftskirche in Baumgartenberg (Franz Lorenz Richter)

1780

thumbnail
Beispielhafte Aufzählung von Franz Lorenz Richter Orgeln: Brüstungswerk der Orgel in der Pfarrkirche Sandl (Franz Lorenz Richter)

Geschichte > Die Reichsschultheißen bis 1810

1786

thumbnail
Franz Anton Rienecker aus Gengenbach

1761

thumbnail
Franz Karl Rienecker aus Offenburg (Gengenbach)

Funktionen

1788

1788

thumbnail
Medizinalrat (Franz Ferdinand Druffel)

Personen > Keller

1788

thumbnail
Augustin Franz Strauß (Oberamt Miltenberg)

Sonstiges

1789

thumbnail
Übersetzungen: Abendstunden des Kochs des Königs von Preußen. o.O. 1785; Neuaufl. u.d.T.: Philosophische Abendstunden des Kochs des Königs von Preußen. Boston 1786 – Das Weib und der Mönch. Aus dem Französischen des Herrn M.. Halle (Franz Heinrich Bispink)

Personen > Amtmänner

1790

thumbnail
Philipp Franz von Knebel von Katzenelnbogen (Amt Kronberg)

Personen > Oberamts-Verweser

1790

thumbnail
Friedrich Franz Karl von Dalberg (Oberamt Miltenberg)

Persönlichkeiten > Söhne und Töchter der Stadt

1792

thumbnail
August Franz von Haxthausen, Agrarwissenschaftler, Nationalökonom, Jurist, Landwirt, Schriftsteller und Volksliedersammler (Brakel)

1751

thumbnail
oder 1757: Friedrich Anton Franz Bertrand, ??? nach 1830, Dichter von Balladen und Melodramen, vertont u. a. von Franz Schubert (Könnern)

Bemerkenswertes

Exponierte Ereignisse:
thumbnail
Der Habsburger Franz II. wird zum letzten römisch-deutschen König gewählt.

Geschichte > Gutshof

1793

thumbnail
Hofjägermeister Franz Heinrich von Plessen (Alt Sammit)

Familie und Wirtschaft

Antike

thumbnail
Heiliges Römisches Reich: Kaiserkrönung von Franz Joseph Karl von Habsburg als Franz II. in Frankfurt am Main. Es ist die letzte deutsche Kaiserkrönung, da das Heilige Römische Reich Deutscher Nation 1806 aufgelöst wird.

1792

thumbnail
Heiliges Römisches Reich: 1. März: Thronwechsel in Österreich und dem Deutschen Reich. Auf Leopold II. folgt sein Sohn Franz II.
thumbnail
Heiliges Römisches Reich: Es kommt zum Gefecht bei Reiffenhausen in der Nähe von Göttingen zwischen den siegreichen pfälzisch-protestantischen Truppen unter Christian von Halberstadt und den Kaiserlichen unter Franz Albrecht von Sachsen-Lauenburg.
thumbnail
Heiliges Römisches Reich: Nach über einem Jahr endet die Herrschaft der Wiedertäufer in Münster mit der Eroberung der Stadt durch Truppen des Bischofs Franz von Waldeck. Rund 650 Menschen kommen bei der Verteidigung der Stadt ums Leben. Die Frauen werden nach der Einnahme der Stadt vertrieben, die meisten Anführer der Täuferbewegung, unter ihnen Jan van Leiden, Bernd Krechting und Bernd Knipperdolling, gefangengenommen. Nur Hauptprediger Bernd Rothmann und „Reichskanzler“ Heinrich Krechting können entkommen.
thumbnail
Heiliges Römisches Reich: Die aufständischen Ritter im Ritterkrieg müssen gegen die landesfürstliche Übermacht unter Philipp I. von Hessen kapitulieren, nachdem ihr Anführer Franz von Sickingen am 7. Mai durch eine Kanonenkugel tödlich verwundet worden ist. Sickingens Burg Drachenfels im Wasgau wird von den Siegern zerstört, obwohl sie vom Burgvogt kampflos übergeben worden ist, ihr Wiederaufbau wird untersagt.

Persönlichkeiten

1793

thumbnail
Franz Wilhelm Kauhlen, Professor der Medizin, 1750 bis (Hemmerden)

Personen, die mit der Reichsacht belegt wurden

1793

thumbnail
Georg Forster wegen seiner Zusammenarbeit mit der französischen Revolutionsregierung aufgrund eines Dekrets Kaiser Franz’ II. (Reichsacht)

Erhaltene Glocken

1794

thumbnail
Glocke der Konkordienkirche in Mannheim (Anselm Franz Speck)

1794

thumbnail
Glocke der evangelischen Kirche in Neunkirchen-Neckarkatzenbach (Anselm Franz Speck)

1794

thumbnail
Drei Glocken der evangelischen Kirche in Helmstadt-Bargen (Anselm Franz Speck)

1792

thumbnail
Glocke vom Torturm des Heidelberger Schlosses (Anselm Franz Speck)

1791

thumbnail
Glocke der katholischen Kirche St. Vitus in Heidelberg-Handschuhsheim (Anselm Franz Speck)

Münzen des Hochstifts

1795

thumbnail
Rückseite mit Wappen Franz Ludwig von Erthal Bamberg (Hochstift Bamberg)

Geschichte > Religionen

1795

thumbnail
Franz Xaver Christmann (Emerkingen) (Justingen (Schelklingen))

Wappen

1795

thumbnail
"Vaterlandstaler" Franz Ludwig von Erthal Bamberg

1717

thumbnail
Pfarrhaus in Ellwangen, erbaut (Franz Ludwig von Pfalz-Neuburg)

Nachkommen

1795

thumbnail
Kunigunde Anna Helena Maria Josepha (* 18. März 1774 in Chaumot; ??? 18. October 1828 in Rom) ? Marchese Don Giovanni Patrizi Naro Montoro (Franz Xaver von Sachsen)

1742

thumbnail
Maria Anna (* 22. Juni 1722; ??? 25. April 1790) - verheiratet mit Prinz Clemens Franz de Paula von Bayern (Joseph Karl von Pfalz-Sulzbach)

1732

thumbnail
Franz-Joseph Graf Heissler von Heitersheim erwarb 1702 Qualkowitz/Kalkwiesen. Er verkaufte am 24. Oktober 1731 das Schloss Piesling an den Graf Anton von Hartig. Franz-Joseph machte ebenfalls eine glänzende Karriere als Mitglied des Geheimrats, dann als königliche Richter des Landes und wurde 1740 Leiter von Mähren. (Donat Johann Heißler von Heitersheim)

1643

thumbnail
Charles Guasco Marchese de Sallerio, 1644 Reichsfürst von Pfalzburg und Lixheim (Franz II. (Lothringen))

1505

thumbnail
in Blois Franz II., Herzog von Longueville (??? 1512) (Haus Orléans-Longueville) (René (Alençon))

Persönlichkeiten > Personen mit Bezug zur Stadt

1795

thumbnail
Franz Xaver von Predl, bayerischer Adeliger und Offizier, Direktor der Bayerischen Armee-Veteranen-Anstalt und Platzkommandant von Donauwörth 1859–1866

Geschichte > Dorf

1796

1781

thumbnail
Peter Franz von Normann, seit Gut Brüz (Diestelow)

Regiments-Kommandanten

1772

thumbnail
Oberstlieutenant-Oberst Franz Graf Colloredo (K.u.k. Galizisches Ulanen-Regiment „Kaiser Joseph II.“ Nr. 6)

Die Fürsten von Lamberg > a. Erbliche Reichsfürsten

1797

thumbnail
Johann Nepomuk Friedrich von Lamberg, 4. Reichsfürst von Lamberg (1759–1797), (* 1737, ??? 1797) ? 1761 Maria Anna Gräfin Trautson, Sternkreuzordensdame (* 1743, ??? 1790), T. v. Johann Wilhelm (letzter) Reichsfürst Trautson Graf zu Falkenstein etc. Der einzige Sohn aus dieser Ehe, Franz Anton Erbgraf von Lamberg (* 1782, ??? 1790) starb vor seinem Vater. Mit Johann Nepomuk erlosch daher das (ältere) fürstliche Haus Lamberg im Jahre (Lamberg (Adelsgeschlecht))

Liste der Amtmänner

1797

thumbnail
Franz Joseph Anton von Spee (Amt Angermund)

Amtmänner

Die Grafen und Fürsten zu Hohenlohe - Bartenstein von 1688 – 1806

K

1798

thumbnail
Kauergasse (Rudolfsheim), 1894 benannt nach dem Komponisten und Dirigenten Ferdinand Kauer (1751–1831), hieß davor Feldgasse. Kauer schuf über 200 Opern und Singspiele, wie „Das Donauweibchen“ und andere Kompositionen, so etwa über 20 Messen, Requiems, Symphonien, Quartette und Konzerte. Trotz seiner großen Produktivität verarmte er ab 1820. Bei der großen Flut 1830 wurde seine Wohnung überflutet und alle seine Aufzeichnungen zerstört. Ein Jahr später verstarb er als Bettler. Auf Ferdinand Kauer basiert die Figur des Spielmanns in der Erzählung „Der arme Spielmann“ (1848) von Franz Grillparzer; siehe die Spielmanngasse im 20. Bezirk Brigittenau. (Liste der Straßennamen von Wien/Rudolfsheim-Fünfhaus)

1683

thumbnail
Kolschitzkygasse, 1862 benannt nach dem Soldaten, Spion und Dolmetscher Georg Franz Kolschitzky (1644–1694); während der Zweiten Türkenbelagerung gehörte er einer polnischen Einheit unter dem Befehl von König Jan III. Sobieski an und betätigte sich erfolgreich als Spion. Dass er 1686 das erste Kaffeehaus in Wien eröffnet haben soll, ist eine freie Erfindung, die der Piarist Gottfried Uhlich 1783 in einer Chronik in die Welt setzte. Kolschitzky starb im Alter von 54 Jahren völlig verarmt in Wien. Das erste Wiener Kaffeehaus eröffnete 1685 Johannes Theodat (auch Johannes Diodato, eigentlich Owanes Astouatzatur, um 1640–1725); nach ihm wurde 2004 im 4.? Bezirk der Johannes-Diodato-Park benannt. Die Gasse hieß vorher 1813–1862 Liniengasse (nach dem Linienwall). (Liste der Straßennamen von Wien/Wieden)

Uniformen des Regimentes

Bamberger Bischöfe

1800

thumbnail
Der letzte Fürstbischof von Bamberg, Christoph Franz von Buseck (1795–1805), floh 1796 vor den Franzosen nach Prag und 1799 nach Saalfeld. Nach seiner zweiten Rückkehr ließ er seinen Neffen, den (Hochstift Bamberg)

Liste der Pfarrer von Mitterkirchen im Machland

1802

thumbnail
1802 bis 1821 Carl Steinhauser (* 1756 in Hohn am Berge, ??? 3. Dezember 1839 ebendort), er war der letzte Chorherr von Waldhausen, Träger der ihm von Kaiser Franz I. 1816 verliehenen Civilverdienstmedaille, er war zuvor u.a. Strafhausselsorger im ehemaligen Stift Baumgartenberg und Lokalpfarrer in Klam, sowie danach Pfarrer in Moosbach (Pfarrkirche Mitterkirchen)

1749

thumbnail
1749 bis 1750 Franz Josef Zeillinger (??? 4. November 1750 in Mitterkirchen) (Pfarrkirche Mitterkirchen)

1732

thumbnail
1732 bis 1740 Franz Karl Löschenbrand (Pfarrkirche Mitterkirchen)

1717

thumbnail
1717 bis 1732 Franz Land(t)ersberger (Pfarrkirche Mitterkirchen)

Geschichte > Schultheißen, Bürgermeister und Ortsvorsteher

1800

thumbnail
Franz Joseph Müller (Hütten (Schelklingen))

1729

thumbnail
Franz Müller (Hütten (Schelklingen))

Formationsgeschichte

1802

thumbnail
erhielt das Regiment die Oberstlieutenants-Division des aufgelösten Kürassier-Regiments Anspach Nr. 11 zugeteilt (K.u.k. Böhmisches Dragoner-Regiment „Kaiser Franz I.“ Nr. 1)

1798

thumbnail
Umwandlung in Kürassier-Regiment Nr. 1 (K.u.k. Böhmisches Dragoner-Regiment „Kaiser Franz I.“ Nr. 1)

Verlagsprodukte > Verlagsort Offenbach

1803

thumbnail
Georg Christian Ludwig: Gedichte, Offenbach: Lassaulx (Franz Georg Joseph von Lassaulx)

Gründungen, Ersturkundliche Erwähnungen & Auflösungen

1805

thumbnail
Gründung: Die k.u.k. Hof-Bierbrauerei Franz Wanka war eine bedeutende Brauerei in Prag während der k.u.k. Monarchie.

1789

thumbnail
Gründung: Die Franz Wilhelm Langguth Erben GmbH & Co. KG ist eine rheinland-pfälzische Weinkellerei mit Firmensitz in Traben-Trarbach an der Mittelmosel.

1785

thumbnail
Geschichtliche Entwicklung > Gründungswelle um 1800: die Sternwarte Gotha (allerdings eher eine Landessternwarte), von wo aus Franz Xaver von Zach die "Himmelspolizey" zur Planetoidensuche gründete (Universitätssternwarte)

1764

thumbnail
Habsburgermonarchie vor der Begründung des Kaisertums Österreich: Leopold Franz Gruber (Liste der Bürgermeister von Wien)

1559

thumbnail
Gründung: Wattenspapier ist eine Tochterfirma der delfortgroup AG in Wattens (Tirol). Der österreichische Firmensitz der delfortgroup AG ist die Dr. Franz Feurstein GmbH und liegt in Traun in Oberösterreich. Die Papierfabrik Wattens wurde von der Papierfabrik Feurstein aufgekauft. Die Marke Wattenspapier ist als Hersteller von Zigarettenpapieren und Filterpapier Weltmarktführer, und liefert in über 100 Länder.

Verlagsprodukte > Verlagsort Andernach

1805

thumbnail
Johann Jakob Richter: Erinnerungen von meiner Reise auf dem Neckar und Rheine, Andernach: Lassaulx + Heckmann, Bd. 1 (Franz Georg Joseph von Lassaulx)

1802

thumbnail
F. v. Lassaulx: Historisches Taschenbuch, Koblenz, Andernach: Lassaulx und Heckmann: 1801 (Franz Georg Joseph von Lassaulx)

Verlagsprodukte > Verlagsort Koblenz

1806

thumbnail
Franz von Lassaulx: Ueber das neue Civil-Recht der Franzosen, rücksichtlich auf dessen Abweichungen von dem gemeinen Recht und der vorigen französischen Gesetzgebung. Koblenz (Franz Georg Joseph von Lassaulx)

1804

thumbnail
Karl Friedrich Pfender: Die gesetzliche Erbfolge in der Französischen Republik nach dem Gesetze vom 28 ten Germinal II, Koblenz: Lassaulx (Franz Georg Joseph von Lassaulx)

1803

thumbnail
J Görres: Aphorismen über die Organomonie, Koblenz: Lassaulx (Franz Georg Joseph von Lassaulx)

1802

thumbnail
Charles François Philibert Masson: Die Gründung der Republik, Coblenz: Lassaulx (Franz Georg Joseph von Lassaulx)

1802

thumbnail
Charles François Philibert Masson: La Fondation de la République, Coblenz: Lassaulx an X (Franz Georg Joseph von Lassaulx)

Verlagsprodukte

1807

thumbnail
Franz von Lassaulx: Handbuch für Vormünder, oder Unterricht über die Verrichtungen, welche Vormünder und Kuratoren nach dem Kodex Napoleon zu versehen haben, Koblenz: Pauli (Heinrich Wilhelm Ludwig Pauli)

Schriften (Mathematik)

1807

thumbnail
Briefe über die ersten Grundsätze der Mechanik. (Franz von Spaun)

1805

thumbnail
Versuch, das Studium der Mathematik durch zweckmäßige Erläuterung einiger Grundbegriffe und Methoden zu erleichtern. (Franz von Spaun)

Libretti

1808

thumbnail
Apollos Wettgesang - Musik: Wilhelm Sutor (1774–1828) - Uraufführung (Franz Carl Hiemer)

1799

thumbnail
Amor und Psyche - Musik: Ludwig Abeille - Uraufführung 18. Januar 1800 Stuttgart (Hoftheater) (Franz Carl Hiemer)

Kunst & Kultur

1809

thumbnail
Geschichte > Städtische Galerie im Künstlerhaus: Franz von Defregger: Ein Kriegsrat Andreas Hofers (Künstlerhaus Nürnberg)

1801

thumbnail
Daten zur Kulturgeschichte des Zuckers: Der Chemiker Franz Carl Achard schafft die Grundlagen der industriellen Zuckerproduktion. Die erste Rübenzuckerfabrik der Welt entsteht in Cunern/Schlesien.
thumbnail
Musik & Theater: Friedrich Schillers Drama Die Räuber wird im Nationaltheater Mannheim uraufgeführt. Das öffentliche Interesse ist groß, da bereits die ein Jahr zuvor erschienene Druckausgabe großes Aufsehen wegen ihrer offenen Kritik am Feudalsystem erregt hat. Theaterdirektor und Regisseur Wolfgang Heribert von Dalberg will die Handlung dadurch entschärfen, dass er sie 300 Jahre in die Vergangenheit verlegt. Hauptdarsteller August Wilhelm Iffland tritt jedoch in der Rolle des Franz Moor mit zeitgenössischer Kleidung auf. Die Aufführung löst einen Skandal aus.

1781

thumbnail
Bilder: Pfarrhaus Erlenbach (Franz Häffele)

1760

thumbnail
Bilder: Pfarrhaus in Dahenfeld (Franz Häffele)

Gefechtskalender

1809

thumbnail
Dem II. Reserve-Korps zugeteilt. Schlacht bei Eggmühl, Schlacht bei Aspern, Schlacht bei Wagram und Gefecht bei Znaim (K.u.k. Böhmisches Dragoner-Regiment „Kaiser Franz I.“ Nr. 1)

1805

thumbnail
Drei Divisionen nahmen an der Schlacht von Austerlitz teil, Rückzugsgefechte mit der Deckung des kaiserlichen Hoflagers durch die 3. Division (K.u.k. Böhmisches Dragoner-Regiment „Kaiser Franz I.“ Nr. 1)

1800

thumbnail
Nach der Schlacht bei Biberach, Rückzugsgefechte bei Eichen und Gutenzell. Schlacht bei Hohenlinden, Nachhutgefecht bei Salzburg (K.u.k. Böhmisches Dragoner-Regiment „Kaiser Franz I.“ Nr. 1)

1799

1797

thumbnail
Nur die Chevauxlegers-Division in einem Gefecht bei Frankfurt am Main (K.u.k. Böhmisches Dragoner-Regiment „Kaiser Franz I.“ Nr. 1)

S

1809

thumbnail
Schlickgasse, 1862 benannt nach dem General der Kavallerie Franz von Schlik (auch Schlick, 1789–1862); er begann seine Karriere als Leutnant in der Schlacht bei Aspern und beendete sie als Feldmarschallleutnant in der Schlacht von Solferino (1859). In den Jahren 1856–1858 ließ er an der heutigen Ecke Türkenstraße? 25 und Schlickgasse? 1 von Architekt Carl Tietz auf einem auf dem Stadtplan von 1856 bereits als Bauplätze ausgewiesenen Teil des bisherigen Glacis sein Palais Schlick erbauen (1857 entschied der Kaiser die Schleifung der Stadtmauern, 1865–1869 wurde an der anderen Straßenseite der Türkenstraße die Rossauer Kaserne errichtet). (Liste der Straßennamen von Wien/Alsergrund)

1548

thumbnail
Schallautzerstraße, 1906 benannt nach dem Baumeister und Bürgermeister Hermes Schallautzer (1503–1561); er arbeitete ab 1529 am Bau des Schlosses Kaiserebersdorf sowie an der Erstellung des Stadtplanes von Augustin Hirschvogel mit. 1547 wurde ihm von Ferdinand I. die Bauleitung für die Befestigung Wiens übertragen. In dieser Eigenschaft veranlasste er den Bau des (alten) Arsenals, der Kärntner Bastei und schließlich der Löwelbastei. Schallautzer war 1538–1539 Bürgermeister von Wien und 1540–1543 Stadtrichter. Sein Vorgänger als Bürgermeister war Wolfgang Treu (siehe die Wolfganggasse im 12.? Bezirk, Meidling und die Treustraße im 20.? Bezirk, Brigittenau); sein Nachfolger war Paul Pernfuß (keine Straßenbenennung). Das Areal gehörte zuvor zum Vorfeld der bis 1902 demolierten Franz-Joseph-Kaserne. (Liste der Straßennamen von Wien/Innere Stadt)

Erfolge, Titel, Orden & Ehrungen

1809

Ehrung:
thumbnail
ordentliches Mitglied der Akademie (Franz von Paula Schrank)

1808

Ehrung:
thumbnail
Ritterkreuz des Zivilverdienstordens der bayerischen Krone (Franz von Paula Schrank)

1804

Leben > Ämter und Ehrungen:
thumbnail
ernannte Landgraf Friedrich V. ihn zum Geheimrat und Kaiser Franz II. erteilte Gerning das Reichsadelsdiplom. (Johann Isaak von Gerning)

1797

Mitgliedschaft/Ehrung:
thumbnail
ordentliches Mitglied der Gesellschaft der Wissenschaften Göttingen (Georg Franz Hoffmann)

Europa

thumbnail
Dem vormaligen Gesandten in Paris, Graf Klemens Wenzel Lothar von Metternich, wird vom Kaiser Franz I. in Wien die Führung des österreichischen Außenministeriums anvertraut.
thumbnail
In der Dreikaiserschlacht bei Austerlitz siegt Napoléon über die Österreicher unter Kaiser Franz II. und die Russen unter Zar Alexander I.
thumbnail
Gründung des Erbkaisertums Österreich durch Kaiser Franz II., der jetzt Kaiser Franz I. von Österreich ist.
thumbnail
Im Vertrag von Paris verständigen sich Frankreich und der deutsche Kaiser Franz II. konkret über im Frieden von Lunéville geplante Gebietsentschädigungen. Darin wird unter anderem dem Bruder des Kaisers, Großherzog Ferdinand III. von Toskana, zum Ausgleich für das verlorene Großherzogtum Toskana das bisherige Fürsterzbistum als künftiges Kurfürstentum Salzburg überlassen.

Politik & Weltgeschehen

1810

thumbnail
Politik > Landrat: Franz Xaver Bossi (Zweites Landamt) (Landkreis Pforzheim)

1810

thumbnail
Ereignisse > Politik und Weltgeschehen: Der Tiroler Freiheitskämpfer Andreas Hofer wird auf der Pfandleralm bei St. Martin in Passeier von den Franzosen festgenommen. Sein Versteck hat Franz Raffl verraten. (28. Januar)

1809

thumbnail
Politik > Bürgermeister: – 1814: Franz Josef Thiel (Bruntál)

1805

thumbnail
Ereignisse > Politik und Weltgeschehen: Der Pressburger Frieden nach der Schlacht von Austerlitz beendet den Dritten Koalitionskrieg. Das unterlegene Kaisertum Österreich muss schwere Gebietsverluste hinnehmen und Franz I. muss Napoleon Bonaparte als Kaiser der Franzosen anerkennen. (26. Dezember)
thumbnail
Ereignisse > Politik und Weltgeschehen: Nach dem Tod von Kaiser Leopold II. wird sein Sohn Franz II. Regent im Heiligen Römischen Reich. (1. März)

Hauptwerk

1810

thumbnail
Bildnis des Malers Franz Pforr, Alte Nationalgalerie, Berlin (Friedrich Overbeck)

Familie

1810

thumbnail
Wilhelm Friedrich Timothaeus von Dietz , wahrscheinlich jung gestorben (Karl Franz von der Goltz)

1809

thumbnail
Wilhelm Ernst Ruprecht von Dietz , wahrscheinlich jung gestorben (Karl Franz von der Goltz)

1807

thumbnail
Wilhelmine Marie von Dietz , wahrscheinlich jung gestorben (Karl Franz von der Goltz)

1775

thumbnail
Franz Joseph von Hohenzollern-Hechingen (Friedrich Anton von Hohenzollern-Hechingen)

1674

thumbnail
Joseph Prinz von Nassau-Siegen (Johann Franz Desideratus (Nassau-Siegen))

Arbeit, Werdegang, Werke & Leben

1810

thumbnail
Werk: Christliche Gedanken zum Nutzen der Sünder, sowohl um sich zu bekehren, als der Gerechten, um sich in der Gnade zu erhalten. Aus dem Welschen übersetzt. Augsburg 1798 (Joseph Franz Xaver Stark)

1810

thumbnail
Werk: Geburt Christi. in der Sakristei in Brixlegg (Franz Altmutter)

1810

thumbnail
Werk: Andacht des heiligen Kreuzweges, sammt einen anderen Andachtsübungen vom Bischof A. M. v. Liguori. Salzburg (Joseph Franz Xaver Stark)

1810

thumbnail
Werk: Geständnisse seine Predigten und seine Bildung zum Prediger betreffend (Franz Volkmar Reinhard)

1810

thumbnail
Werk: Anthropologie. München (Franz von Paula Gruithuisen)

"Franz Leh��r" in den Nachrichten