Franz Stollwerck

Franz Stollwerck, Porträt von Wilhelm Kleinenbroich, 1875
Bild:
Lizenz: CC-PD-Mark

Franz Stollwerck (* 5. Juni 1815 in Köln; † 10. März 1876 ebenda) war ein Kölner Industrieller, dessen Konzern mit Schokoladenprodukten Weltgeltung erlangte. Zur Familiendynastie gehörten seine fünf Söhne, die das Unternehmen weiter ausbauten.



Werdegang




Franz wurde 1815 als vierter Sohn des Wollspinners Nikolaus Stollwerck (1787–1851) und der Brauertochter Christina Boden (1784–1837) in Köln geboren. Er wuchs im Haus der Eltern in der Wallonengasse Nr. 53 auf, einer Straße die nach 1813 wieder den alten (seit 1268) Namen Löhrgasse führte und später als Agrippastrasse ihren heutigen Namen erhielt.Franz ging beim Kölner Konditor Franz Josef Kreuer in die Lehre und begab sich nach alter Handwerkertradition schon früh auf die Wanderschaft zu fremden Lehrstätten. Die hohen Schulen der Zuckerwarenfabrikation besuchte er im Schwabenland, der Schweiz und schließlich in Paris, wo der junge Stollwerck als wandernder Gesell sein Handwerk erlernte. Mit Wissen und neuen Kenntnissen kehrte er um 1838 nach Köln zurück.Am 3. Juli 1839 heiratete er Anna Sophia Müller. Aus der Ehe gingen 13 Kinder hervor, wovon er zunächst seine drei Söhne Albert Nicolaus (1840–1883), Peter-Josef (1842–1906) und Heinrich (1843–1915) in sein Unternehmen aufnahm. Später folgten ihnen Ludwig (1857–1922) und Carl Franz (1859–1932)....

mehr zu "Franz Stollwerck" in der Wikipedia: Franz Stollwerck

Geboren & Gestorben

Geboren:
thumbnail
Franz Stollwerck wird in Köln geboren. Franz Stollwerck war ein Kölner Industrieller, dessen Konzern mit Schokoladenprodukten Weltgeltung erlangte. Zur Familiendynastie gehörten seine fünf Söhne, die das Unternehmen weiter ausbauten.

thumbnail
Franz Stollwerck war im Sternzeichen Zwilling geboren.

"Franz Stollwerck" in den Nachrichten