Franz Vranitzky

Franz Vranitzky (* 4. Oktober 1937 in Wien) ist ein ehemaliger Politiker. Er war von 1986 bis 1997 österreichischer Bundeskanzler und von 1988 bis 1997 Bundesparteivorsitzender der SPÖ.

mehr zu "Franz Vranitzky" in der Wikipedia: Franz Vranitzky

Geboren & Gestorben

Geboren:
thumbnail
Franz Vranitzky wird in Wien geboren. Franz Vranitzky ist ein ehemaliger Politiker. Er war von 1986 bis 1997 österreichischer Bundeskanzler und von 1988 bis 1997 Bundesparteivorsitzender der SPÖ.

thumbnail
Franz Vranitzky ist heute 80 Jahre alt. Franz Vranitzky ist im Sternzeichen Waage geboren.

Politik & Weltgeschehen

thumbnail
Nationalratswahl in Österreich. SPÖ unter Bundeskanzler Vranitzky stimmenstärkste Partei.
thumbnail
Nationalratswahl in Österreich. Die SPÖ mit Bundeskanzler Vranitzky wird stimmenstärkste Partei.

Erfolge, Titel, Orden & Ehrungen

2014

Ehrung:
thumbnail
Orden des Weißen Löwen

2005

Ehrung:
thumbnail
Tiroler Adler-Orden

1996

1995

Ehrung:
thumbnail
Großkreuz des Ordens de Isabel la Católica

Tagesgeschehen

thumbnail
Österreich: Im Wahlkampf gerät die SPÖ nach gutem Start in die Defensive. Die eher linksorientierte Zeitung "Der Standard" berichtet über zwei Parteispenden von einigen zehntausend Euro, die der Investmentbanker Wolfgang Flöttl, der Hauptschuldige in der BAWAG-Affäre, 1999 zur SPÖ geleitet habe. Der für eine Zahlung genannte ehemalige BundeskanzlerVranitzky widerspricht: es habe sich um sein Honorar für die Beratung zur Einführung des Euro gehandelt.
thumbnail
B'nai B'rith. Die größte jüdische Vereinigung verleiht dem früheren österreichischen BundeskanzlerFranz Vranitzky ihre höchste Auszeichnung, die Goldene Verdienstmedaille. Vranitzky hatte 1991 mit einem Tabu gebrochen und im Parlament eine österreichische Mitschuld an NS-Verbrechen angesprochen. Dann besuchte er als erster österreichischer Regierungschef Israel.

"Franz Vranitzky" in den Nachrichten