Franz von Dingelstedt

Franz Freiherr von Dingelstedt (* 30. Juni 1814 in Halsdorf (Wohratal); † 15. Mai 1881 in Wien) war ein deutscher Dichter, Journalist und Theaterintendant. Er gilt als bedeutender Theaterleiter des späten 19. Jahrhunderts; zuletzt war er Direktor des Wiener Burgtheaters. Berühmt wurde er durch das von ihm gedichtete Weserlied, das von Gustav Pressel vertont wurde. Sein bekanntestes literarisches Werk sind die Lieder eines kosmopolitischen Nachtwächters.

mehr zu "Franz von Dingelstedt" in der Wikipedia: Franz von Dingelstedt

Geboren & Gestorben

Gestorben:
thumbnail
Franz von Dingelstedt, erster Wiener Staatsoperndirektor (* 1814)
Geboren:
thumbnail
Franz von Dingelstedt, deutscher Dichter und Theaterintendant (+ 1881)

Arbeit, Werdegang, Werke & Leben

1978

Werk:
thumbnail
Lieder eines kosmopolitischen Nachtwächters. Studienausgabe mit Kommentar u. Einl. hg. v. Hans-Peter Bayerdörfer. Tübingen

1879

Werk:
thumbnail
Münchener Bilderbogen. Berlin

1878

Werk:
thumbnail
Literarisches Bilderbuch. Berlin

1877

Werk:
thumbnail
Sämmtliche Werke. 12 Bd. Berlin

1876

Werk:
thumbnail
Eine Faust-Trilogie. Dramaturgische Studie. Berlin

"Franz von Dingelstedt" in den Nachrichten