Fred Mahr

Fred Mahr (* 20. Mai 1907 in Zürich; † 12. März 1980 in Kleinmachnow) war ein Schweizer Schauspieler und Regisseur, der sowohl Film- als auch Bühnenaufgaben übernahm.

Mahr studierte zunächst Wirtschaftswissenschaften und nahm von 1929 bis 1931 Schauspielunterricht bei Käte Nevill-Schweikart in München, wo er auch sein Schauspieldebüt feierte. Über Stationen an Bühnen in Fürth und Chemnitz gelangte er Anfang der 1950er Jahre nach Berlin. Er spielte von 1953 bis 1956 am Deutschen Theater und wechselte später zum Fernsehen der DDR, wo er als Ensemblemitglied in diversen Filmproduktionen sowohl hinter als auch vor der Kamera zu sehen war, beispielsweise in Inszenierungen des Fernsehtheaters Moritzburg wie Signal auf Rot (1968) von Otto Gotsche, Ungewöhnlicher Ausflug (1969) von Hans-Albert Pederzani, Ein Florentinerhut (1972) von Eugène Labiche und Pension Schöller (1977) von Carl Laufs. Neben seiner Regietätigkeit für den Deutschen Fernsehfunk (DFF) inszenierte Mahr auch diverse Stücke in Parchim und am Zimmertheater Kleinmachnow.

mehr zu "Fred Mahr" in der Wikipedia: Fred Mahr

Geboren & Gestorben

Geboren:
thumbnail
Fred Mahr wird in Zürich geboren. Fred Mahr war ein Schweizer Schauspieler und Regisseur, der sowohl Film- als auch Bühnenaufgaben übernahm.

thumbnail
Fred Mahr war im Sternzeichen Stier geboren.

Rundfunk, Film & Fernsehen

1980

thumbnail
Film: Unser Mann ist König (TV-Serie)

1980

thumbnail
Film: Alma schafft alle ist eine deutsche Filmkomödie von Konrad Petzold aus dem Jahr 1980.

Stab:
Regie: Konrad Petzold
Drehbuch: Konrad PetzoldWerner Bernhardy
Produktion: Siegfried Kabitzke
für DEFA
im Auftrag vonFernsehen der DDR
Musik: Karl-Ernst Sasse
Kamera: Siegfried Hönicke
Schnitt: Karin Kusche

Besetzung: Agnes Kraus, Fred Mahr, Gojko Mitić, Birgit Edenharter, Fred Delmare, Anne Wollner, Günter Schubert, Hellena Büttner, Lubomír Kostelka, Miriám Kantorková, Marta Rašlová, Otmar Richter, Christine Laszar, Ilona Brömmer-Weiß, Attila Godow, Harald Engelmann, Siegfried Kabitzke, Konrad Petzold, Paul Berndt, Günter Anders, Maria Sänger, Willi Schrade, Elli Jessen-Somann, Margit Kabitzke, Ilse Bastubbe, Hans Heinemann, Anna-Marietta Anday, Pedro Hebenstreit, Peter Sippach, Regina Nitzsche, Rita Schröder-Schaller, Wolfgang Braune, Renate Schulz-Wittan, Werner Piontek

1979

thumbnail
Film: Herbstzeit ist ein deutsches Filmdrama von Manfred Mosblech aus dem Jahr 1979. Der Fernsehfilm war ursprünglich als Teil der Reihe Polizeiruf 110 geplant, wurde jedoch schließlich als Einzelfilm gesendet.

Stab:
Regie: Manfred Mosblech
Drehbuch: Manfred MosblechFred Unger
Produktion: Hans W. Reichel
für Fernsehen der DDR
Musik: Hartmut Behrsing
Kamera: Winfried Kleist
Schnitt: Gerti Gruner Renate Kucke

Besetzung: Erwin Geschonneck, Gerhard Bienert, Angelika Waller, Günter Wolf, Peter Borgelt, Sigrid Göhler, Marga Legal, Ellen Rappus, Eva Schäfer, Günter Schubert, Fred Mahr, Werner Kamenik, Hans-Joachim Leschnitz, Rolf Staude, Wolfgang Brunecker, Joachim Pape, Otto Erich Edenharter, Arnim Mühlstädt, Eckhard Müller, Karl Brenk, Peter Pauli, Beate Schade, Sören Biedermann, Wolfgang Franke, Freimut Götsch

1978

thumbnail
Film: Oh, diese Tante (TV)

1978

thumbnail
Film: Polizeiruf 110: Holzwege (TV-Reihe)

"Fred Mahr" in den Nachrichten