Geboren & Gestorben

thumbnail
Gestorben: Fred Sinowatz stirbt in Wien. Fred Sinowatz war ein österreichischer SPÖ-Politiker und Historiker. Als Bundesminister für Unterricht und Kunst unter den Regierungen Bruno Kreiskys in den Jahren 1971 bis 1983 zeichnete er für sozial orientierte Reformen im Bildungssystem verantwortlich. Er ließ zahlreiche neue höhere Schulen in Bezirkshauptstädten bauen, erleichterte den AHS-Zugang, führte unter anderem die Schülerfreifahrt, Gratis-Schulbücher sowie Schul- und Heimbeihilfen ein. Anschließend war er von 1983 bis 1986 österreichischer Bundeskanzler.
thumbnail
Geboren: Fred Sinowatz wird in Neufeld an der Leitha geboren. Fred Sinowatz war ein österreichischer SPÖ-Politiker und Historiker. Als Bundesminister für Unterricht und Kunst unter den Regierungen Bruno Kreiskys in den Jahren 1971 bis 1983 zeichnete er für sozial orientierte Reformen im Bildungssystem verantwortlich. Er ließ zahlreiche neue höhere Schulen in Bezirkshauptstädten bauen, erleichterte den AHS-Zugang, führte unter anderem die Schülerfreifahrt, Gratis-Schulbücher sowie Schul- und Heimbeihilfen ein. Anschließend war er von 1983 bis 1986 österreichischer Bundeskanzler.

thumbnail
Fred Sinowatz starb im Alter von 79 Jahren. Fred Sinowatz wäre heute 88 Jahre alt. Fred Sinowatz war im Sternzeichen Wassermann geboren.

Rundfunk, Film & Fernsehen

Rundfunk:
thumbnail
− Bei der Liveübertragung der Samstagabendshow Wetten, dass..? aus der Stadthalle Bremen kommt es zu einem Zwischenfall, als Umweltaktivisten auf die Bühne stürmen und ein Transparent entrollen um gegen den Bau des Kraftwerks Hainburg zu protestieren. Unter den Wettgästen befindet sich der österreichische Bundeskanzler Fred Sinowatz. Gastgeber Frank Elstner reagiert auf den Zwischenfall und gibt den Aktivisten die Möglichkeit zu einer kurzen Stellungnahme.

Erfolge, Titel, Orden & Ehrungen

2004

Ehrung:
thumbnail
Der Fred-Sinowatz-Wissenschaftspreis wurde zu seinem 75. Geburtstag begonnen.

1984

Ehrung:
thumbnail
Großkreuz des portugiesischen Christusordens

"Fred Sinowatz" in den Nachrichten