Freie Demokratische Partei

Die Freie Demokratische Partei (kurz FDP, von 1968 bis 2001 F.D.P.; Eigenbezeichnung: Freie Demokraten, bis 2015 Die Liberalen) ist eine liberale Partei in Deutschland, welche im politischen Spektrum in der Mitte bis rechts der Mitte steht.

Sie war 1949–1956, 1961–1966, 1969–1998 und 2009–2013 als jeweils kleinerer Koalitionspartner an der Bundesregierung beteiligt (siehe Liste der deutschen Bundesregierungen). Von 1949 bis 2013 war sie durchgehend im Deutschen Bundestag vertreten, durch die Bundestagswahl 2017 wird sie wieder in den 19. Deutschen Bundestag einziehen. Sie ist in neun deutschen Landesparlamenten vertreten und an drei Landesregierungen beteiligt (Stand August 2017). Zudem stellt sie zahlreiche Bürgermeister (darunter in Dresden, Landshut, Dessau-Roßlau und Plauen) und über 3000 weitere kommunale Mandatsträger.

mehr zu "Freie Demokratische Partei" in der Wikipedia: Freie Demokratische Partei

Deutschsprachige Flüchtlinge

1935

thumbnail
Ernst Wolfgang Caspari, Genetiker und Zoologe, Istanbul ab (Exil in der Türkei 1933–1945)

Persönlichkeiten > Söhne und Töchter der Stadt

1940

thumbnail
Hermann Otto Solms, Politiker (FDP), bis 22. Oktober 2013 Vizepräsident des Deutschen Bundestages. (Lich)

Deutschland

thumbnail
Die SPD erleidet bei den Landtagswahlen in Schleswig-Holstein massive Verluste, die vor allem zu Gunsten des BHE gehen, der mit 23,7 % zweitstärkste Partei hinter der SPD wird. Neuer Ministerpräsident wird Walter Bartram (CDU) an der Spitze einer Koalition aus CDU, BHE, DP und FDP.

Musik

1974

Politik > Stadtverbandspräsidenten:
thumbnail
Walter Henn, FDP/DPS, als letzter Landrat des Landkreises Saarbrücken kommissarischer Stadtverbandspräsident (Regionalverband Saarbrücken)

Gesellschaft & Soziales

1974

Geschichte > 1969–1982: Gesellschaftliche Veränderungen und Krisen:
thumbnail
Auf einer Tagung des FDP-Vorstandes

1969

Geschichte > 1969–1982: Gesellschaftliche Veränderungen und Krisen:
thumbnail
Koalitionsverhandlungen von FDP und SPD

Söhne und Tochter der Stadt

1979

thumbnail
Walter Scheel (* 1919 in Höhscheid), FDP-Politiker, Bundesminister von 1964 bis 1974, zudem von 1969 bis 1974 Vizekanzler und Bundespräsident von 1974 bis

Mitgliedschaften

1979

Bundespräsidenten und Bundespräsidentschaftskandidaten > Bundespräsidenten mit Parteimitgliedschaft in der FDP:
thumbnail
Walter Scheel
1. Juli 1974 bis
30. Juni

1959

Bundespräsidenten und Bundespräsidentschaftskandidaten > Bundespräsidenten mit Parteimitgliedschaft in der FDP:
thumbnail
Theodor Heuss
12. September 1949 bis
12. September

Aktionen

1976

thumbnail
als Höhepunkt der Kampagne zur Unterstützung des Unabhängigkeitskampfes der ZANU (Zimbabwe-African National Union) durch den KBW und seine Unterorganisationen besucht der Chef der ZANU und spätere Ministerpräsident Simbabwes, Robert Mugabe die KBW-Zentrale und eine Veranstaltung mit ca. 5.000 Teilnehmern zum Abschluss der Geldsammlung für den Befreiungskampf der ZANU. Rund 700.000 DM waren gesammelt worden. Das Geld wird auf Initiative des damaligen Außenministers Hans-Dietrich Genscher (FDP) durch Sperrung des Sammelkontos konfisziert. Robert Mugabe fordert in Frankfurt die sofortige Herausgabe: Das Geld sei Eigentum des Volkes von Zimbabwe. Das Geld wird erst nach Erlangung der Unabhängigkeit freigegeben. In den folgenden Jahren tritt der ZANU-Funktionär Edgar Tekere mehrmals auf KBW-Veranstaltungen auf (Kommunistischer Bund Westdeutschland)

Arbeit, Werdegang, Werke & Leben

1999

Gesellschaftliches Engagement:
thumbnail
parteiloser Kreistagsabgeordneter der FDP im Landkreis Rügen seit (Meinhard Nehmer)

Söhne und Töchter der Stadt

2001

thumbnail
Wolfgang Gerhardt (* 31. Dezember 1943 in Helpershain), hessischer Politiker (FDP) und Bundesvorsitzender der FDP 1995 (Ulrichstein)

Kunst & Kultur

2003

Gastauftritte von Prominenten:
thumbnail
Folge 525: SWR Bienzle – In der Folge Bienzle und der Tod im Teig hatte der FDP-Politiker Ulrich Goll eine Gastrolle. (Tatort (Fernsehreihe))

Persönlichkeiten

2004

thumbnail
Margit Werner (* 13. Dezember 1951 in Cainsdorf) ist eine Politikerin (bis 2002 PDS, ab 2003 FDP) und ehemaliges Mitglied des Sächsischen Landtages von 1999 bis

Volksentscheide in Deutschland > Volksentscheide auf Bundesebene > Aus dem Volk initiierte Volksentscheide

2006

thumbnail
brachten die Fraktionen von Grünen, FDP und Die Linke getrennt jeweils einen eigenen Entwurf in den Bundestag ein; alle drei Vorschläge wurden mit den Stimmen der Regierungsfraktionen von CDU, CSU und SPD abgelehnt (Volksentscheid)

Erfolge, Titel, Orden & Ehrungen

2009

Ehrung:
thumbnail
Bürgerinnenpreis Liberta der FDP (Kirsten Heisig)

1944

Ehrung:
thumbnail
wurde Hinrichs Ehrenbürger der Stadt Oldenburg. 1990 beantragten zwei Oldenburger Ratsmitglieder, Hinrichs von der Liste der Ehrenbürger zu streichen, was mit den Stimmen der SPD, CDU und FDP bei Stimmenthaltung der Grünen abgelehnt wurde. Dieser Antrag wurde 2001 von der PDS wiederholt und erneut mehrheitlich abgelehnt. (August Hinrichs)

Laudatoren

2011

thumbnail
Philipp Rösler, Bundesminister für Wirtschaft und Technologie, Bundesvorsitzender der FDP und deutscher Vizekanzler. (Nationale Bestenehrung)

Bundesvorsitzende und Generalsekretäre > Bundesvorsitzende

Tagesgeschehen

thumbnail
Karlsruhe/Deutschland: Die FDP verabschiedet ein neues Grundsatzprogramm.
thumbnail
Rostock/Deutschland: Mit mehr als 95 % der Stimmen wird Philipp Rösler zum neuen Bundesparteivorsitzenden der FDP gewählt.
thumbnail
Berlin/Deutschland: Im Zuge einer Umbildung des Bundeskabinetts auf Seiten der FDP ersetzt der bisherige Gesundheitsminister Philipp Rösler Rainer Brüderle als Wirtschaftsminister. Röslers Nachfolger als Gesundheitsminister wird Daniel Bahr, Brüderle wird neuer Fraktionsvorsitzender.
thumbnail
Berlin/Deutschland: Der Parteichef der FDP, Guido Westerwelle, gibt seinen Verzicht auf das Amt zum kommenden Parteitag bekannt. Zudem verzichtet er auf sein Amt als Vizekanzler, bleibt aber weiterhin Bundesaußenminister.

Bundesvorsitzende und Generalsekretäre > Generalsekretäre

2013

Fraktionsvorsitzende und Vizepräsidenten des Deutschen Bundestages > Vorsitzende der FDP-Bundestagsfraktion

2013

thumbnail
Rainer Brüderle
12. Mai 2011–
22. Oktober

2011

thumbnail
Birgit Homburger
25. Oktober 2009–
12. Mai

2009

thumbnail
Guido Westerwelle
1. Mai 2006–
25. Oktober

1998

thumbnail
Hermann Otto Solms
15. Januar 1991–
26. Oktober

1991

thumbnail
Wolfgang Mischnick
23. Januar 1968–
15. Januar

Stellvertreter des Bundeskanzlers

2013

thumbnail
Philipp Rösler
16. Mai 2011 bis
17. Dezember

2011

thumbnail
Guido Westerwelle
28. Oktober 2009 bis
16. Mai

1998

thumbnail
Klaus Kinkel
21. Januar 1993 bis
27. Oktober

1993

thumbnail
Jürgen Möllemann
18. Mai 1992 bis
21. Januar

1992

thumbnail
Hans-Dietrich Genscher
16. Mai 1974 bis
17. September 1982 und
4. Oktober 1982 bis
18. Mai

Politik & Weltgeschehen

2013

thumbnail
Ereignisse > Politik und Weltgeschehen: Bei den Wahlen zum 18. Deutschen Bundestag erreicht die CDU/CSU unter Kanzlerin Angela Merkel die meisten Stimmen und verfehlt bei den Sitzen nur knapp die absolute Mehrheit. Die FDP scheitert zum ersten Mal überhaupt an der Fünf-Prozent-Hürde. (22. September)
thumbnail
Landtagswahlen in Nordrhein-Westfalen. CDU und FDP gewinnen und stellen den Ministerpräsident Jürgen Rüttgers. Nach 39 Jahren regiert erstmals nicht mehr die SPD. Bundeskanzler Gerhard Schröder kündigt als Reaktion auf die Wahlniederlage seiner Partei Neuwahlen zum Bundestag für Herbst an
thumbnail
Landtagswahl in Schleswig-Holstein, weder CDU/FDP noch SPD/Grüne erreichen eine Mehrheit
thumbnail
Bei der Landtagswahl in Sachsen verliert die CDU fast 16 %, die SPD rutscht unter die 10-%-Marke und die NPD bekommt etwas mehr als 9 %. Auch Grüne und FDP kommen in den Landtag
thumbnail
Politik: Der Hamburger Senat aus CDU, FDP und der Partei Rechtsstaatlicher Offensive scheitert nach etwas über zwei Jahren. Es werden Neuwahlen ausgerufen

"Freie Demokratische Partei" in den Nachrichten